Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung

Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung

Reifelagerung kubanischer Zigarren ist ein wichtiges Thema für Anfänger; Oder für erfahrene Zigarrengeniesser, die noch keine grosse Erfahrung mit kubanischen Zigarren haben. Im YouTube Channel von zigarren-online.ch bin ich heute auf ein tolles Video gestossen. Dort wird der Unterschied demonstriert, wie eine Cohiba Robusto aus dem Jahr 2011 schmeckt im Vergleich zu einer aus dem Jahr 2020. Ich schnappte mir sogleich eine Cohiba Robusto, ebenfalls aus dem Jahr 2011, und schaute mir während meinem Genuss das Video an. Als Tipp für dich habe ich hier mein eBook zum Thema Reifelagerung kubanischer Zigarren, klicke bitte auf das Cover:

Cover Kuba Reifelagerung
Reifelagerung leicht gemacht.

Lese-Tipp: Hier findest du noch weitere kostenlose eBooks über kubanische Zigarren >

Ein Zigarrentest ist subjektiv

Hinweis: Wie einem die Zigarre schmeckt ist geprägt von den persönlichen Geschmackspräferenzen, Geschmackserinnerungen, der Tagesform, was man zuvor gegessen oder getrunken hat. Sogar die Lichtstimmung im Raum hat einen Einfluss auf den erlebten Geschmack. Die hier beschriebenen Notizen müssen deshalb nicht mit deinen eigenen Eindrücken übereinstimmen.

Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung
Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung. Es lohnt sich.
download button 1674764 1280
ZigarrenZone Tasting Notizen PDF herunterladen und professionell deine Zigarren bewerten >

Fact Sheet Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung

  • Format: Robusto (Länge: 124 mm / Ringmass: 50)
  • Tabak: Komplett Kuba
  • Boxing Date (BD): SEP 11
  • Preis: Status April 2021
    • frische Zigarren CHF 32,80 / 25er Kiste CHF 820,00
    • frische Zigarren EUR 23,60 / 25er Kiste EUR 590,00
    • Hinweis: BD OCT 09: Englische Pfund ca. 650,00 (ca. CHF 835,00) bei einer Online Auktion im Jahr 2020. Der Preis bei Online Auktionen kann je nach Nachfrage stark variieren.
  • Zigarre kaufen: Google Suche >
Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung
Schöner Abbrand.

Persönliche Eindrücke im Geschmack

Erste Hälfte

  • Zunge, Gaumen: leicht nussig / zarter Kakao zartbitter / sogar leicht cremig / typisch Cohiba und subtiler Gras-Geschmack
  • Retronasal: Holz und grasig
  • R+ ZiZo-Vakuum-Technik: würzig / Röstaromen nach glimmendem Holz
  • Umami: saftig, röstig
  • Stärke 3/5

Zweite Hälfte

  • Die Geschmacksnuancen werden dominanter vor allem Kakao und Würze. Der typische Cohiba Gras-Geschmack wird stärker.

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Was ist die “R+ ZiZo-Vakuum-Technik”?

Das ist der vollendete Genuss einer Zigarre. Schwer zu beschreiben. Ich versuche es. Hier ein Beispiel: Ein Baby nuckelt am Schnuller. Probiere diese Technik mit einer Zigarre aus. Es gelangt sehr wenig Rauch in den Mund. Aber dieser streicht über die Zunge und geht direkt durch die Nase durch. Ich habe es bei etwa 10 Zigarren probiert, bevor ich es beherrschte. Sei bitte sehr vorsichtig mit dieser Technik beim Üben: Mir ist der Rauch dabei mehrmals hinten an den Kehlkopf gelangt. Das war echt übel. Aber jetzt, da ich es kann, ist das eine vollendete Technik um eine Zigarre zu geniessen.

Werbung
Portmann 728x90 Sujet 01

Was ist Umami?

Das bedeutet “Schmackhaftigkeit”, “würzig”, “Essenz”, “fleischig”. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Empfehlung Akklimatisierung: Mindestreifezeit 5 Jahre in der Kiste im Humidor

Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung
Die Asche ist kompakt und fest.

Kubanische Zigarren und die wichtige Reifephase

Kubanische Zigarren sind nach dem Rollen in den ersten 1 – 3 Monaten super lecker. Danach beginnt die Zigarre zu reifen. Der verwendete Tabak ist noch nicht bereit für die Verkostung. Cuba hat zu wenig Ressourcen. Der Tabak kann nicht so lange reifen, wie er sollte. Die Zigarren werden gerollt und haben kaum eine Ruhephase. Je nach Marke und Format braucht die Reifephase im heimischen Humidor zwischen 2 bis über 8 Jahre (oder noch länger). Ganz wichtig: Das ist kein Fehler der Zigarre.

Falls du Einzelexemplare kaufst

Lege die Zigarre mit dem Cellophan in den Humidor. Falls deine Zigarre kein Cellophan hat: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Oder du packst die Einzelexemplare in einen Zippo Beutel und machst ein kleines Boveda hinein. Das legst du dann verschlossen in den Humidor. Zigarren, die offen ohne Cellophan oder Kiste gelagert werden, verlieren sehr rasch an Geschmack. Das ist in diesem Artikel mit Experimenten nachgewiesen.

Welches Boxing Date hat die Zigarre (BD)?

Auf der Rückseite der Kiste ist ein Stempel angebracht. Dort sieht man, wann die Zigarren in die Kiste gelegt wurden. Ab diesem Zeitpunkt sind cubanische Zigarren exzellent zum Verkosten innert 1 – 3 Monaten. Hast du nicht eine ganze Kiste gekauft, dann frage bitte deinen Händler nach dem Boxingdate.

Hinweis: Das Boxing Date kann auch an anderen Stellen angebracht sein. Z.B. auf dem Umkarton.

Fazit

Es ist immer etwas Besonderes, wenn ich eine gereifte kubanische Zigarre verkoste. Mir schmecken ganz frische kubanische Zigarren auch sehr gut, sofern sie zwischen 1 – max. 3 Monate ab Boxingdate jung sind. Nach der Reifezeit ist sie jedoch immer eine ganz andere Zigarre und ein grosser Genuss. Im YouTube Channel von zigarren-online.ch bin ich heute auf ein tolles Video gestossen. Dort wird der Unterschied demonstriert, wie eine Cohiba Robusto aus dem Jahr 2011 schmeckt im Vergleich zu einer aus dem Jahr 2020.

Cohiba Robusto 2011 Reifelagerung
Der Genuss geht weiter.
Werbung
LaGalanaSalonChurchill01 728x90
Werbung
villiger constellation 728x90

Antworten

  1. Sehr interessanter Beitrag!
    Wie funktioniert die Reifelagerung zu Hause am besten (ohne Kiste)?
    Und kann man irgendwo nachlesen welche Zigarre wie lange gelagert werden muss?

    Danke schonmal im Voraus!

    1. Vielen Dank. Ohne Kiste lagern, natürlich im Humidor: Die Zigarren musst du entweder in Tubos legen, oder du legst sie in einen Zippo Beutel, Beutel verschliessen und ab in den Humidor. Ich persönlich lasse einen kleinen Spalt vom Beutel offen, damit die Feuchte wirklich rein kann. Denn ich weiss nicht, ob und wie viel Feuchte durch den Beutel rein kommt. Kistenlagerung bei kubanischen Zigarren ist jedoch immer am besten. Hier ist mein kostenloses eBook wie lange man die Formate und Marken reifelagern sollte / müsste: https://www.zigarren.zone/onlinezeitschriften/ Es ist das dritte eBook; einfach anklicken. LG, Vasilij