Ashton ESG 24 Year Salute Test

Ashton ESG 24 Year Salute

Ashton ESG 24 Year Salute im 3er-Test. Der Geschmack hat mich überzeugt – bei allen drei getesteten Exemplaren. Tiefe, dunkle, vollmundige Aromen erfreuen Zunge, Gaumen und Nase. Der Rollfehler bei allen drei getesteten Exemplaren überzeugte mich jedoch nicht. Mit dem Feuer immer wieder korrigiert ist der Geschmack in der Tat sehr vielversprechend. Die Details liest du bitte im Fazit; dort gehe ich auch etwas auf die interessante Thematik der Akklimatisierung ein.

Ashton ESG 24 Year Salute
Fantastische Anilla!

Über Ashton ESG 24 Year Salute

Der Text zur Zigarre stammt vom Schweizer Importeur The Royal Cigar Company: “Anlässlich der Erfolgsgeschichte und dem 20. Geburtstag von Ashton Cigars haben Robert Levin und Carlos Fuente Junior zusammen die limitierte Ashton Estate Sun Grown Linie (kurz ESG) entwickelt. Sie bringt die jahrelange Erfahrung des mit den feinsten Tabaken der Welt vertrauten Meisters Carlos Fuente Junior zur Geltung. Das einzigartige Deckblatt stammt von der „Chateau de la Fuente“-Plantage in der Dominikanischen Republik und wurde bis jetzt noch für keine andere Zigarre verwendet. Aufgrund der seltenen Tabake, welche hier zum Einsatz kommen, ist die Produktion stark begrenzt.”

Ashton ESG 24 Year Salute
Die Akklimatisierung ist sehr wichtig.
download button 1674764 1280
ZigarrenZone Tasting Notizen PDF herunterladen und professionell deine Zigarren bewerten >

Fact Sheet dieser herrlichen Ashton

  • Format: Perfecto (Länge: 168 / Ringmass: 48)
  • Tabak:
    • Deckblatt, Umblatt, Füller: Dom. Republik
  • Preis: CHF 26 / 25er Kiste CHF 650 (Status Februar 2021)
  • Zigarre kaufen: Google Suche >
Ashton ESG 24 Year Salute
Elegantes Format.

Persönliche Eindrücke vom Genuss der Ashton ESG 24 Year Salute

Erste Hälfte

  • Zunge, Gaumen: Etwas nussig und etwas würzig / toller Kakao (zartbitter) / dunkles Holz / etwas säuerlich
  • Retronasal: Teilweise etwas “frisch” (“Citrus”) / würzig / Kakao zartbitter / dunkles Holz / Kaffeebohnen
  • R+ ZiZo-Vakuum-Technik: würzig / unfassbar dunkel geröstete Kaffeebohnen / viel dunkles und vielschichtiges Holz
  • Umami: leicht saftig / grilliertes Fleisch / etwas Säure
  • Stärke 3/5

Zweite Hälfte

  • Sie entwickelt sich in allen Bereichen stärker und vollmundiger. Herrlich.
  • Etwa zum Beginn der 2. Hälfte ca. 2 cm Tunnelbrand und sie wird an dieser Stelle bitter. Danach ist das allerdings verflogen und sie schmeckt normal.
  • Stärke: 4/5
Ashton ESG 24 Year Salute
Langsam verkosten, damit sie nicht überhitzt.

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Ashton ESG 24 Year Salute
Dunkle, tiefe Aromen. Herrlich.

Was ist die “R+ ZiZo-Vakuum-Technik”?

Das ist der vollendete Genuss einer Zigarre. Schwer zu beschreiben. Ich versuche es. Hier ein Beispiel: Ein Baby nuckelt am Schnuller. Probiere diese Technik mit einer Zigarre aus. Es gelangt sehr wenig Rauch in den Mund. Aber dieser streicht über die Zunge und geht direkt durch die Nase durch. Ich habe es bei etwa 10 Zigarren probiert, bevor ich es beherrschte. Sei bitte sehr vorsichtig mit dieser Technik beim Üben: Mir ist der Rauch dabei mehrmals hinten an den Kehlkopf gelangt. Das war echt übel. Aber jetzt, da ich es kann, ist das eine vollendete Technik um eine Zigarre zu geniessen.

Ashton ESG 24 Year Salute
Der Schiefbrand macht sich von Beginn an bemerkbar. Alle drei Exemplare hatten einen Rollfehler.

Was ist Umami?

Das bedeutet “Schmackhaftigkeit”, “würzig”, “Essenz”, “fleischig”. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Werbung

Empfehlung Akklimatisierung: Mit Cellophan 3 Monate im Humidor.

Ashton ESG 24 Year Salute
Die Asche ist kompakt und fest.

Non Cuba Zigarren und die wichtige Akklimatisierung

Fakt ist: Du weisst nicht, wann die Zigarre importiert und wie lange ihre Ruhephase beim Importeur war. Du weisst auch nicht, wie lange die Ruhephase beim Händler war. Die Zigarren haben nach ihrem Transport aus den Tropen zu uns nach Europa einen Schock. Sie müssen sich zuerst akklimatisieren. Die Branche ist verkaufsorientiert. Die Zigarren müssen schnell in den Handel gelangen. Daher kann es vorkommen, dass sie nicht so schmecken, wie sie eigentlich schmecken sollten. Ich empfehle eine generelle Akklimatisierung in deinem Humidor von mindestens 2 Wochen nach dem Kauf. Je nach Marke und Serie auch länger, was ich in diesem Artikel hervorhebe.

Ashton ESG 24 Year Salute
Der Kegel ist weit aussen. Hier gab’s bei allen drei Exemplaren den Schiefbrand. Das ist der langsam glimmende Tabak. Der müsste in der Mitte eingerollt sein.

Falls du Einzelexemplare kaufst

Lege die Zigarre mit dem Cellophan in den Humidor. Falls deine Zigarre kein Cellophan hat: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Oder du packst die Einzelexemplare in einen Zippo Beutel und machst ein kleines Boveda hinein. Das legst du dann verschlossen in den Humidor. Zigarren, die offen ohne Cellophan oder Kiste gelagert werden, verlieren sehr rasch an Geschmack. Das ist in diesem Artikel mit Experimenten nachgewiesen.

Ashton ESG 24 Year Salute
Den Schiefbrand schon bald und immer wieder mit der Flamme begradigen. Sonst geht der gezielte Blend verloren, wenn nicht der komplette Tabak gleichmässig glimmt.

Fazit: Ashton ESG 24 Year Salute

Drei Punkte sind mir bei allen drei Exemplaren aufgefallen: 1.) Jedes Exemplar steigerte sich im Abstand von etwa drei Wochen im Geschmack. Die Akklimatisierung scheint bei meinen Exemplaren wichtig gewesen zu sein. Bei der ersten Verkostung waren die Zigarren einige Tage zuvor in der Schweiz eingetroffen. Im Verlauf der Lagerzeit wurde der Geschmack immer besser.

2.) Der Rauch lag kompakt auf der Zunge (wenn man ihn komprimiert). Das hast du bestimmt schon gesehen: Wenn ein Zigarrengeniesser den Rauch im Mund “kaut”. Beeindruckend. So ein schöner, kompakter Rauch fällt mir selten auf.

Und Punkt 3: Der Tunnelbrand, der etwa ab der 2. Hälfte ca. 2 cm vorherrschte und die Zigarre einen bitteren Geschmack bekam. Nach dieser Phase verschwand der Tunnelbrand und der bittere Geschmack verflüchtigte sich. Die Zigarre schmeckte so wie zuvor.

Bei allen drei Exemplaren war ein Rollfehler eindeutig. Der langsam glimmende Tabak ist weit nach aussen gerutscht. Er müsste jedoch mittig eingerollt sein. Deshalb musste ich oft mit der Flamme vorsichtig helfen, damit der Ziel-Blend im Geschmack wirksam wurde. Lässt man den Schiefbrand lange gewähren, verliert der Geschmack das Ziel aus den Augen.

Man sieht an diesem Test eindrücklich, was die Akklimatisierung und ein Rollfehler ausmacht. Der Geschmack war sehr schön; Dunkel, tief, vielschichtig holzig, Kakao, eine Prise Frische sogar, etwas Säure – eine fantastische Balance.

Kaufempfehlung: Ja, auf jeden Fall. Denn diese Zigarre besteht aus 100% Dom. Rep.-Tabaken. Man sieht, dass solche Tabake nicht generell leicht oder langweilig sein müssen. Wir haben hier einen exzellenten Blend. Lass der Zigarre ihre Reifezeit von etwa drei Monaten. Probiere dennoch eine gleich nach dem Kauf und die restlichen später. Mache dir Notizen, damit du die Exemplare vergleichen kannst. Vielleicht hast du sogar Glück und deine Exemplare haben keinen Rollfehler. Und falls doch: Flamme her und gut ist.

Google 01
Danke 🙂
Werbung
Werbung
Newsletter von Zigarren.Zone Social Network

Antworten