Romeo y Julieta Wide Churchills

Die Romeo y Julieta Wide Churchills wurde 2010 eingeführt. Mit einer Länge von 130 mm und einem Ringmass von 55 ist sie eine zu grosse Robusto.

Die Betrachtung

Das Deckblatt ist Colorado Maduro und sehr schön verarbeitet. Sie trägt die klassiche Anilla der Romeo y Julieta in weiss, rot und gold. Die zweite Anilla trägt in schwarz die Aufschrift „Wide Churchills“ auf goldenem Grund. An ihr erkennt man grüne Oxidationsspuren. Das kann dann auftreten, wenn die Zigarre schon einige Jahren im Humidor gelagert wurde. Das wiederum kann bedeuten, dass die Romeo y Julieta Wide Churchill die Sick Period hinter sich gelassen hat und gut schmecken wird. Ob ich Rech habe?

Das Box-Date konnte ich nicht ermitteln. Die Haptik kam mir etwas zu freucht vor. Ich packte die Zigarre in einen Alutubo und liess sie ausserhalb des Humidors 3 Tage liegen. Das hat geholfen, sie fühlte sich danach doch trockener an.

Romeo y Julieta Wide Churchills 

 

Das Glimmen

Die Asche ist hellgrau. Sie ist fest und hält ein ganzes Drittel problemlos. Nach dem Abstreifen der Asche kommt ein Kegelbrand zum Vorschein: Perfekt gerollt ist mein Exemplar, der Ligero Tabak wurde sorgfältig und korrekt in der Mitte der Zigarre verarbeitet. Der Abbrand ist etwas wellig und Schiefbrand stellt sich etwas ein. Das überrascht mich dennoch. Ist aber nicht schlimm, der Schiefbrand wird mit der Flamme korrigiert.

Romeo y Julieta Wide Churchills

Der Geschmack der Romeo y Julieta Wide Churchills

Die ersten paar Minuten nach dem Anzünden: Sie schmeckt recht salzig auf den Lippen wowie der Zungenspitze und eine sanfte Würze verleiht der Zigarre einen ersten guten Eindruck. Der Smoke entwickelt sich bis ins letzte Drittel allerdings flach, obwohl er angenhem ist: Nasal ist sie wundervoll sanft röstig. Die Geschmacksnuancen sind im allgemeinen mild nussig, röstig, etwas salzig, gegen Schluss etwas süsslich. Sie bleibt sanft bis ins letzte Drittel. Beim Finale wird sie medium stark und die Geschmacksnuancen nehmen zu. Meiner Meinung nach zeigt sich gerade hier das Reifepotenzial der Romeo y Julieta Wide Churchills. Je nach dem welches Box-Date mein Exemplar hatte, ist sie noch zu jung um die Zigarre besser zu beurteilen.

 

Romeo y Julieta Wide Churchills

Insgesamt

Gegen Schluss wird sie zusätzlich etwas süsslich. Die Romeo y Julieta Wide Churchills bleibt flach, kaum eine Entwicklung. Sie muss noch für mindestens 3 Jahre reifen. Die zweite Zigarre habe ich in einen Alutubo in den Humidor gelegt. Sie wird im September 2017 verkostet. Ich schätze das Reifepotenzial als recht gut ein. Ob ich Recht behalte? Ich werde im September 2017 berichten 🙂

 

Weiterführende Links

 

Genussbrief von Zigarren.Zone jetzt geniessen.
Der GenussBrief erscheint jeden 1. Sonntag pro Monat mit einem Zigarren-Thema. Als Dank bekommst du per eMail zwei eBooks zum Thema Zigarren von Zigarren.Zone. Ich wünsche dir viel Genuss damit 🙂 Vasilij Ratej - Herausgeber
Wir hassen Spam. Deine eMail Adresse wird WEDER verkauft noch an Drittparteien weitergegeben.

Vasilij Ratej

Ich bin Herausgeber von ZigarrenZone. Ich bedanke mich für deine Zeit, die du in meinem Blog verbringst, das schätze ich sehr. Falls du Fragen / Kommentare hast: Frage / kommentiere, ich freue mich :)

Vasilij Ratej

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: