Testbericht Charatan Pfeifentabak

Tasting Charatan Tabak

In der Onlinezeitschrift FlashCigar (Ausgabe Februar 2020) gab es 14 Dosen Tabak von Charatan zu gewinnen. Der glückliche Gewinner war Felix Danuser, nachdem der ursprüngliche Gewinner den Gewinn nicht haben wollte. Hier ist nun der Testbericht von Felix 🙂

Tipp: Die Geschichte über Charatan gibt’s hier >

Tasting Charatan Tabak
Felix Danuser gewann 14 Dosen Charatan Tabak!

Eindrücke vom Verpackungsdesign

Alle Tabake sind in schönen hochwertigen Dosen verpackt. Die einzelnen Linien sind farblich gut voneinander zu unterscheiden. Alles in allem ein sehr hochwertiges Auftreten. Leider ist es auch wie bei kunstvoll gestalteten Zigarrenkisten so, dass grosse Anti-Raucher-Werbung die wunderbare Aufmachung schädigt.

Tasting Charatan Tabak
Wie das duftet!

Testbedingungen

Getestet wurde jeweils abends ab 20.00 Uhr. Entspannt mit Musik, Getränk und einem Buch. Die Ergebnisse wurden jeweils notiert unterteilt in Geschmack Nase (vor dem anzünden), Mund (Rauchgenuss) und besonderes. Pro Abend wurden maximal zwei unterschiedliche Tabake probiert. Das Getränk entschied ich spontan nach den ersten Zügen. Meistens war es ein Glas italienischer Rotwein (Ripasso oder Chianti) oder ein Glas Rum.

Pfeife

Ich benutzte während der Testdauer meine Staight Apple aus Bruyèreholz mit Filter. Der Filter wurde bei jedem neuen Tabak ersetzt sowie die Pfeife gereinigt.

Werbung
Tasting Charatan Tabak
Felix Danuser testete seinen Gewinn: Charatan Tabak.

Test

Benotet wurde mit 1 – 10 Punkten, wo bei 10 Punkte für den höchsten Genuss stehen. 

Tasting Charatan Tabak
An der Arbeit: Felix Danuser schreibt seine Eindrücke auf.

Favoriten

First Bowl, Flake, Virginia 3 Year

Alle Fotos und Grafiken von cigarcompay.ch

Die Gedanken zu den Tabaken

  • Nase: Riecht nach Whisky, sehr rauchig, holzig mit etwas Süsse
  • Im Mund: Sehr rauchig, nach dunklem Holz und Wald, sehr wild, für meinen Geschmack zu stark
  • Note 3
  • Nase: Fruchtig süsslich
  • Im Mund: Wie in der Nase, passt zum Abend, brennt ruhig und gleichmässig, kein nachzünden nötig, sehr angenehmer Geschmack, auch feiner Raumduft
  • Note 7
  • Nase: Wenig Geschmack, uninteressant
  • Im Mund: Ebenfalls wenig Aroma, aber spürbarer Rauch, welcher an Zigarettenrauch erinnert
  • Note 2
  • Besonderes: Nette Aufmachung, gerollter Tabak wie ein 2-Fränkler
  • Nase: kräftig rauchig nach Holz, herb
  • Im Mund: überraschend leicht, fruchtiger weicher Rauch, sehr viele Aromen, fordert zunehmend
  • Note 5
  • Besonderes: in einer plaudernden Runde sicher toll
  • Nase: ähnlich dem 1992 mixture
  • Im Mund: feiner Rauch mit vielen Aromen, riecht leicht süsslich, sehr guter Raumduft
  • Note 7
  • Besonderes: etwas holzige Struktur vom Tabak
  • Einer meiner 3 Favoriten!
  • Nase: sehr fruchtig und süss
  • Im Mund: Raucht sich locker und leicht, sehr fruchtig, erinnert an dänischen Tabak
  • Note 9
  • Besonderes: lange Rauchdauer
  • Nase: rauchig, holzig und Chorizo? ☺
  • Im Mund: leichter wie in der Nase, aber deutliche Tannine enthalten, wirkt bei mir leicht bitter, für mich zu kräftig
  • Note 2
  • Besonderes: für den erfahrenen Raucher 
  • Nase: Feiner Tabakgeschmack
  • Im Mund: angenehm zum Rauchen, etwas langweilig mit wenig Geschmack, dennoch recht würzig, leicht säuerlich
  • Note 7
  • Besonderes: brannte sehr gut trotz etwas viel Feuchte
  • Einer meiner 3 Favoriten!
  • Nase: Erinnert an einen Mix aller Charatan Tabake, riecht wie ein klassischer Pfeifentabak
  • Im Mund: Sehr angenehm, voller, weicher Rauch, nicht aufdringlich mit feinem süsslichem Raumduft, dürfte aber noch etwas leichter sein für den Morgen
  • Note 10
  • Besonderes: hat viele Stiele und Stirzel drin
  • Einer meiner 3 Favoriten!
  • Nase: sehr würzig, nach roten Früchten und Pfeffer
  • Im Mund: raucht sich sehr ring und entwickelt ein gigantisches Aroma
  • Note 9
  • Besonderes: ein Flake füllt meine Pfeife recht stark
  • Nase: fruchtig und süss
  • Im Mund: sehr kräftiger, fast bissiger Rauch
  • Note 4
  • Nase: sattes Tabakaroma
  • Im Mund: brennt gut, entwickelt einen angenehmen Rauch, etwas aromatisiert aber nicht dominant
  • Note 8
  • Besonderes: Schön durchmischter Tabak in feinen Streifen
  • Nase: mild und aromatisch
  • Im Mund: anhaltendes Aroma, wirkt z.T. exotisch, Rauch von mittlerer Stärke, hat einen komischen Beigeschmack, erinnert an Zigaretten
  • Note 4
  • Nase: sehr ähnlich wie No. 10
  • Im Mund: Sehr starker, kräftiger Rauch, für mich zu kräftig
  • Note 2

Bewerte ZigarrenZone auf Google – herzlichen Dank 🙂 KLICK >

Hier findest du alle Ausgaben von FlashCigar seit dem Jahr 2020 >

Werbung
Werbung

Artikel, die dich auch interessieren könnten

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.