Tasting Villiger 1888 Torpedo

Villiger 1888 Torpedo

Mein Tasting Villiger 1888 Torpedo hat mir wirklich einen herrlich gemütlichen Genuss geschenkt. Ich habe zwei Exemplare getestet. Alle zwei Exemplare waren ein toller Smoke mit einem fantastischen Geschmack.

Übrigens: Pamela Pedrini hat eine 20er Kiste dieser fantastischen Zigarre gewonnen. Hier der Gewinnerbeitrag >

Villiger 1888 Torpedo
Eine fantastische Zigarre!
Tasting Villiger 1888 Torpedo
Tasting Villiger 1888 Torpedo
download button 1674764 1280
ZigarrenZone Tasting Notizen PDF herunterladen und professionell deine Zigarren bewerten >

Fact Sheet

  • Format: Torpedo (Länge: 152 / Ringmass: 52)
  • Tabak:
    • Deckblatt: Ecuador
    • Umblatt: Mexico
    • Füller: Dom. Republik, Nicaragua
  • Zigarre kaufen: Google Suche >
Villiger 1888 Torpedo
Tasting Villiger 1888 Torpedo

Persönliche Eindrücke im Geschmack

Erste Hälfte

  • Zunge: grasig, leicht würzig, Kakao, Kaffeebohnen, säuerlich
  • Retronasal floral, süsslich, viel Kaffeebohnen, säuerlich
  • R+ ZiZo-Vakuum-Technik: nussig, leicht würzig, Kakao, extrem viel Kaffeebohnen, Holz
  • Umami: saftig, leicht fleischig, sanft würzig
  • Stärke 2/5

Zweite Hälfte

  • So wie in der ersten Hälfte, jedoch mit einer permanenten Steigerung in der Intensität. Genial!
  • Stärke 3/5

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Villiger 1888 Torpedo
Bei beiden getesteten Exemplaren musste der Schiefbrand mit dem Feuer korrigiert werden. Beim Rollen ist der langsam brennende Tabak auf die Seite gerutscht.

Was ist die “R+ ZiZo-Vakuum-Technik”?

Das ist der vollendete Genuss einer Zigarre. Schwer zu beschreiben. Ich versuche es. Hier ein Beispiel: Ein Baby nuckelt am Schnuller. Probiere diese Technik mit einer Zigarre aus. Es gelangt sehr wenig Rauch in den Mund. Aber dieser streicht über die Zunge und geht direkt durch die Nase durch. Ich habe es bei etwa 10 Zigarren probiert, bevor ich es beherrschte. Sei bitte sehr vorsichtig mit dieser Technik beim Üben: Mir ist der Rauch dabei mehrmals hinten an den Kehlkopf gelangt. Das war echt übel. Aber jetzt, da ich es kann, ist das eine vollendete Technik um eine Zigarre zu geniessen.

Was ist Umami?

Das bedeutet “Schmackhaftigkeit”, “würzig”, “Essenz”, “fleischig”. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Werbung
villiger constellation 728x90

Empfehlung Akklimatisierung: Mit Cellophan 2 Wochen im Humidor.

Villiger 1888 Torpedo
Tasting Villiger 1888 Torpedo

Non Cuba Zigarren und die wichtige Akklimatisierung

Fakt ist: Du weisst nicht, wann die Zigarre importiert und wie lange ihre Ruhephase beim Importeur war. Du weisst auch nicht, wie lange die Ruhephase beim Händler war. Die Zigarren haben nach ihrem Transport aus den Tropen zu uns nach Europa einen Schock. Sie müssen sich zuerst akklimatisieren. Die Branche ist verkaufsorientiert. Die Zigarren müssen schnell in den Handel gelangen. Daher kann es vorkommen, dass sie nicht so schmecken, wie sie eigentlich schmecken sollten. Ich empfehle eine generelle Akklimatisierung in deinem Humidor von mindestens 2 Wochen nach dem Kauf. Je nach Marke und Serie auch länger, was ich in diesem Artikel hervorhebe.

Villiger 1888 Torpedo
Tasting Villiger 1888 Torpedo

Falls du Einzelexemplare kaufst

Lege die Zigarre mit dem Cellophan in den Humidor. Falls deine Zigarre kein Cellophan hat: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Oder du packst die Einzelexemplare in einen Zippo Beutel und machst ein kleines Boveda hinein. Das legst du dann verschlossen in den Humidor. Zigarren, die offen ohne Cellophan oder Kiste gelagert werden, verlieren sehr rasch an Geschmack. Das ist in diesem Artikel mit Experimenten nachgewiesen.

Fazit

Ich habe das Tasting Villiger 1888 Torpedo in der Tat sehr genossen. Die Zigarre ist völlig unkompliziert, vom Schiefbrand abgesehen. Den musste ich immer wieder vorsichtig mit der Flamme korrigieren. Die Zigarre litt daran jedoch überhaupt nicht. Die Stärke der Villiger 1888 Torpedo ist leicht bis höchstens mittelkräftig. Der Smoke Verlauf geht stetig und gleichmässig aufwärts. So werden die vielfältigen Geschmacksnuancen stets leicht intensiver.

Retronasal und R+ ZiZo-Vakuum-Technik zeigen die Raffinessen dieser Zigarre:

  • Retronasal floral, süsslich, viel Kaffeebohnen, säuerlich
  • R+ ZiZo-Vakuum-Technik: nussig, leicht würzig, Kakao, extrem viel Kaffeebohnen, Holz

Die Asche ist fest und kompakt. Wer sich noch nie an eine Villiger Premiumzigarre getraut hat: Unbedingt ausprobieren. Ein völlig entspannter Hochgenuss.

Villiger 1888 Torpedo
Tasting Villiger 1888 Torpedo
Werbung
Villiger bock-728x90
Werbung
LaGalanaAccessoires01 728x90

Responses