Tasting Indian Motorcycle Toro

Indian Motorcycle Toro

Mein Tasting Indian Motorcycle Toro hat mich überrascht. Sie hat mir nicht sonderlich geschmeckt. ACHTUNG: Jede Zigarre verdient weitere Tests. Das zeigt dieser Beitrag. Es kann vorkommen, dass ein Zigarrengeniesser eine Zigarre verkostet und die Nase rümpft: „Na, bäääh… diese Marke ist nix.“ Was für ein Vorurteil. Ob eine Marke nix ist, entscheidet niemals ein einzelner Test und schon gar nicht ein einzelner Mensch. Es hat Gründe, warum eine Zigarre einem nicht schmeckt. Die Tagesform, was man gerade gegessen oder getrunken hat. Das Tasting Sheet zeigt eine professionelle Beurteilung eines einzelnen Exemplars.

Indian Motorcycle Toro
Die Asche ist kompakt.
Indian Motorcycle Toro
ZigarrenZone Tasting Notizen PDF herunterladen und professionell deine Zigarren bewerten >

Fact Sheet

  • Format: Toro (Länge: 152 / Ringmass: 52)
  • Tabak:
    • Deckblatt: Ecuador
    • Umblatt: Dom. Republik
    • Füller: Dom. Republik (andere Quellen sprechen auch von „Zentral Amerika“)
  • Zigarre kaufen: Google Suche >
Indian Motorcycle Toro
Cooler Markenname: Indian Motorcycle Zigarren.

Persönliche Eindrücke im Geschmack

Erste Hälfte

  • Kakao, säuerlich, würzig
  • Umami: fleischig, saftig
  • Retronasal Kakao, etwas Kaffeebohnen, würzig
  • R+ ZiZo-Vakuum-Technik: Kakao, etwas Kaffeebohnen, würzig
  • Stärke 2/5

Zweite Hälfte

  • Der Geschmack blieb linear und die Stärke wird etwas intensiver
  • Stärke 3/5

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Was ist die „R+ ZiZo-Vakuum-Technik“?

Das ist der vollendete Genuss einer Zigarre. Schwer zu beschreiben. Ich versuche es. Hier ein Beispiel: Ein Baby nuckelt am Schnuller. Probiere diese Technik mit einer Zigarre aus. Es gelangt sehr wenig Rauch in den Mund. Aber dieser streicht über die Zunge und geht direkt durch die Nase durch. Ich habe es bei etwa 10 Zigarren probiert, bevor ich es beherrschte. Sei bitte sehr vorsichtig mit dieser Technik beim Üben: Mir ist der Rauch dabei mehrmals hinten an den Kehlkopf gelangt. Das war echt übel. Aber jetzt, da ich es kann, ist das eine vollendete Technik um eine Zigarre zu geniessen.

Was ist Umami?

Das bedeutet „Schmackhaftigkeit“, „würzig“, „Essenz“, „fleischig“. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Empfehlung Akklimatisierung: Mit Cellophan 2 Wochen im Humidor.

Werbung
Indian Motorcycle Toro
Tolle Anilla: Sie passt hervorragend zum Gesamtbild der Zigarre und zum Deckblatt.

Non Cuba Zigarren und die wichtige Akklimatisierung

Fakt ist: Du weisst nicht, wann die Zigarre importiert und wie lange ihre Ruhephase beim Importeur war. Du weisst auch nicht, wie lange die Ruhephase beim Händler war. Die Zigarren haben nach ihrem Transport aus den Tropen zu uns nach Europa einen Schock. Sie müssen sich zuerst akklimatisieren. Die Branche ist verkaufsorientiert. Die Zigarren müssen schnell in den Handel gelangen. Daher kann es vorkommen, dass sie nicht so schmecken, wie sie eigentlich schmecken sollten. Ich empfehle eine generelle Akklimatisierung in deinem Humidor von mindestens 2 Wochen nach dem Kauf. Je nach Marke und Serie auch länger, was ich in diesem Artikel hervorhebe.

Falls du Einzelexemplare kaufst

Lege die Zigarre mit dem Cellophan in den Humidor. Falls deine Zigarre kein Cellophan hat: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Oder du packst die Einzelexemplare in einen Zippo Beutel und machst ein kleines Boveda hinein. Das legst du dann verschlossen in den Humidor. Zigarren, die offen ohne Cellophan oder Kiste gelagert werden, verlieren sehr rasch an Geschmack. Das ist in diesem Artikel mit Experimenten nachgewiesen.

Fazit

Mein Tasting Indian Motorcycle Toro zeigte mir einmal mehr eindrücklich: Den Eindruck von einer einzelnen Zigarre auf die ganze Linie oder gar auf die Marke zu schliessen ist höchst unfair und falsch. Ja, die Zigarre hat mir nicht geschmeckt. Ja, das Deckblatt war nicht erste Wahl. Ja, gerollt war sie unregelmässig (hart und weich). Das alles sind Faktoren, die meinen Eindruck über dieses einzelne Exemplar beeinflusst haben.

Was mir an diesem Exemplar sehr gefallen hat: Die Anilla und der Markenname. Die Anilla passt ganz hervorragend zum Gesamtbild und dem Deckblatt; tolles Papier, toller Druck.

Mein Vorschlag an dich: Falls du auch einmal eine Marke oder ein Format verkostet und sie dich nicht überzeugt: Probiere noch weitere Exemplare. Erst dann kannst du dir ein Urteil bilden. Die übrigen Exemplare können in ihrer Konstruktion und Qualität besser sein. Bilde dir bitte niemals ein abschliessendes Urteil über ein einzelnes Exemplar.

Indian Motorcycle Toro

Bewerte ZigarrenZone auf Google – herzlichen Dank 🙂 KLICK >

Werbung
Werbung

Artikel, die dich auch interessieren könnten

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

EnglishDeutsch