Schweiz bleibt drin, Deutschland ist raus

Vasilij Ratej

Guete Moorgä, ihr Zigarrä-Affitschionados! D’Schwiz isch immer no bi dr Wältmaischterschaft debi und Düütschland isch dusse. Was söll ich dezuä saaaaaage? Isch jo wohl kkkchlar gsi, oder?!

So. Schluss mit lustig! Richten wir jetzt unser Augenmerk den ernsteren Dingen aus dem Leben eines Zigarren Geniessers zu; der Zigarrenweltmeisterschaft 2018, welche erneut in der Schweiz und exklusiv für die in der Schweiz lebenden stattfindet.

Auf der Website von zigarrenweltmeisterschaft.ch konnte man lesen, dass der Titelverteidiger schon ausgeschieden ist. Es handelte sich um die Juan Lopez Seleccion No. 2 aus Kuba. Ja, verdammt nochmal, passiert das jetzt auch schon bei den Zigarren?! Erstaunlich…

Bitte lies die Resultate der ersten Runde hier >

Die zweite Runde hat begonnen, wir befinden uns nun im Viertelfinale. Die Zigarren sind bei mir für die Blindverkostung eingetroffen. Die eine war am Zigarrenfuss verletzt, aber das war nach dem Anzünden der Zigarre Schnee von gestern.

https://youtu.be/g2z_mZ_MBQM

Die Zigarren kommen immer paarweise und ohne Cellophan. Das ist gut so, denn im Rennen sind auch kubanische Zigarren. Diese würde man natürlich sofort erkennen. Aber so ist es, zumindest für mich, unmöglich anhand des Duftes und des Geschmacks herauszufinden, um welche Zigarren es sich handelt.

Werbung

Die Bewertung erfolgt online; den Link dazu bekommt man immer einen Tag nach dem Versand. Im Päckchen beiliegend ist auch ein Bewertungsbogen und ein Päckchen Zündhölzchen von MANUEL’S. So kann man die Zigarren geniessen und bewerten und danach online übertragen.

Bist du schon dabei? Jetzt mitmachen:

Bitte lies die Resultate der ersten Runde hier – und registrieren kannst du dich auch hier >

 

 

Werbung
Werbung

Artikel, die dich auch interessieren könnten

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

EnglishDeutsch