Saint Luis Rey Exclusivo Cuba und die nicht fertig fermentierten Deckblätter

Saint Luis Rey Exclusivo Cuba

Saint Luis Rey Exclusivo Cuba und die nicht fertig fermentierten Deckblätter. Das ist kein Fehler der Zigarre, sondern ein Fehler des cubanischen wirtschaftlichen Systems. Diese Zigarre hat einen fantastischen Geschmack, obwohl das Deckblatt sehr rustikal ist. Es hat viele dicke, schrumpelige Blattadern. Des Weiteren ist das Deckblatt nicht zu Ende fermentiert worden. Es hat viele grüne Stellen. Auf den folgenden Fotos kann man diese Stellen nicht erkennen (ausser auf einem Foto). Mit blossem Auge sind die dunkelgrünen Stellen sehr gut erkennbar. Ich habe eine 10er Kiste und alle Deckblätter haben diese Mängel.

Saint Luis Rey Exclusivo Cuba
BD DIC 16 (Boxingdate Dezember 2016). Fantastische Geschmacksnuancen.

Cuba hat zu wenig Ressourcen (Tabak). Je nach Marke kommt es vor, dass die Deckblätter und der restliche Tabak nicht erste Wahl ist. Die Mutter aller Probleme auf Cuba ist der sehr tiefe Lohn der Menschen. Die Motivation der Menschen ist verständlicherweise nicht die Beste in vielen Lebensbereichen.

Ich bin sehr froh, dass ich diese Kiste beim Habanos Specialist auf Cuba gekauft habe. Keine Bange, es sind Originale. An dieser Zigarre sieht man sozusagen die Probleme, welche die Menschen aus der Tabakproduktion auf Cuba haben. Für diese Kreation mussten sie nicht fertig fermentierte Deckblätter verwenden, um den Markt bedienen zu können.

Saint Luis Rey Exclusivo Cuba
Grüne Stellen auf dem Deckblatt. Das Deckblatt konnte nicht zu Ende fermentiert werden.

Diese Linie gab es ausschliesslich auf Cuba zu kaufen. In anderen Teilen der Welt war sie offiziell nicht erhältlich. Bei meiner Verkostung von 3 Exemplaren im Jahr 2020 waren die Zigarren etwa 4 Jahre alt. Hervorragend gelagert und der Tabak war reif um ihn anzuzünden. Die Zigarre ist zu Beginn leicht in der Stärke (2/5) und steigert sind im Finale auf max. 3/5.

Der Geschmack ist subtil, sanft und sehr schön: leicht nussig mit viel fruchtigen Noten (süsslich), leicht Kakao (zartbitter). Retronasal herrlich sanfte Röstaromen nach Holz und Kaffeebohnen. R+ Vakuum-Technik etwas würzig und sehr viele Röstaromen nach Holz. Fantastisch!

Werbung
Saint Luis Rey Exclusivo Cuba
Auf dem Foto nicht erkennbar. Mit blossem Auge deutlich zu sehen: Grüne Streifen entlang der Adern. Das Deckblatt konnte nicht zu Ende fermentiert werden.

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die R+ ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Was ist die “R+ ZiZo-Vakuum-Technik”?

Das ist der vollendete Genuss einer Zigarre. Schwer zu beschreiben. Ich versuche es. Hier ein Beispiel: Ein Baby nuckelt am Schnuller. Probiere diese Technik mit einer Zigarre aus. Es gelangt sehr wenig Rauch in den Mund. Aber dieser streicht über die Zunge und geht direkt durch die Nase durch. Ich habe es bei etwa 10 Zigarren probiert, bevor ich es beherrschte. Sei bitte sehr vorsichtig mit dieser Technik beim Üben: Mir ist der Rauch dabei mehrmals hinten an den Kehlkopf gelangt. Das war echt übel. Aber jetzt, da ich es kann, ist das eine vollendete Technik um eine Zigarre zu geniessen.

Was ist Umami?

Das bedeutet “Schmackhaftigkeit”, “würzig”, “Essenz”, “fleischig”. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Saint Luis Rey Exclusivo Cuba
Das Deckblatt ist rustikal, hat viele gründe Stellen (auf dem Foto nicht erkennbar, mit blossen Auge allerdings schon). Der Geschmack der Zigarre ist dennoch fantastisch.

Bewerte ZigarrenZone auf Google – herzlichen Dank 🙂 KLICK >

Werbung
Werbung

Artikel, die dich auch interessieren könnten

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.