Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

LUJ Serengeti Black Robusto – Was zum Teufel ist das?

4 Kommentare

…äh… LUJ Serengeti Black Robusto – Was zum Teufel ist das? Eine Zigarre. Ein Geheimtipp. Nein; diese Zigarre ist sowas von einem Geheimtipp, dass sie überhaupt auf keinem Radarschirm auftaucht. Noch nicht. Bald in Deutschland und – so die Zigarrengötter wollen – auch in der Schweiz erhältlich. In Österreich gibt es sie schon. Verdammt. Die Österreicher haben da einen Coup gelandet. Verdammt. Ach was – ich mag es ihnen gönnen.

Stärke 5/5 – nein eher 7/5. Unfassbares Geschmacks-Spektrum. BÄMMMM! Diese Zigarre soll in der Dom. Rep. hergestellt werden? Was für Tabak ist das denn?! Was hinter dieser Zigarre steckt ist eine unglaubliche Geschichte. Klaus Hruby von “derblauedunst” hat darüber berichtet. Es lohnt sich dem Link zu folgen… NUN MACH SCHON!

Die Anilla der LUJ Serengeti Black Robusto – Was zum Teufel ist das?

Es stimmt – die Anilla ist ein Witz. Furchtbar. Aber lassen wir das und konzentrieren wir uns auf den Geschmack der Zigarre. “Rauche die Zigarre. Du kannst dich später bei mir bedanken,” sagt LUJ (“Lusch”). Sein Selbstbewusstsein spricht für sich. Das ist sein Spruch, den er gerne von sich gibt, wenn man den 2,10 Meter-Mann zum ersten Mal trifft und die Nase ob der Anilla rümpft. Eine imposante Erscheinung mit dem Namen Olujida Oluyeba.

LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?

Die Qualität der LUJ Serengeti Black Robusto

Perfekter Zugwiderstand. Mein Exemplar hatte allerdings Abbrandprobleme. Sie ging des öfteren aus. Ich musste immer wieder nachzünden. Einen Fehler der Zigarre an dieser Stelle zuzuschreiben ist allerdings Fehl am Platz. Ich habe ein Exemplar verkostet. Und an einem Exemplar darf man nun nicht auf die ganze Serie schliessen. Vielleicht lag es am Transport, oder dass sie sich noch akklimatisieren musste. Egal. Denn die Qualität an sich war herausragend.

LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?

Die Präsentation

Ein wunderschönes und robustes Maduro Deckblatt. Das sticht sofort ins Auge. …aber diese Anilla… das geht gar nicht! Damit meine ich die Qualität des Druckes (schlimm). Sie hat ein Pigtail (Ringelschwanz) am Zigarrenkopf. Den dreht man einfach ab und man braucht die Zigarre nicht anschneiden. Sie duftet herrlich süsslich und recht stark; als ob man im Trockenschuppen steht bei 85% Luiftfeuchte und 30 Grad Celsius. Im Urlaub angekommen. Herrlich.

LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?

Der Geschmack

Schau bitte genau hin. Nein, ich meine nicht das folgende Foto. Ich meine schau mich an. Siehst du das breite Grinsen in meinem Gesicht? Siehst du meinen verzückten und gleichzeitig ungläubigen Blick? So schmeckt sie, die LUJ Serengeti Black Robusto.

LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?
LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?

Der Schöpfer dieser Zigarre ist ein gelernter Chemiker. Anhand seiner Chemie Fachkenntnisse hat er die Mischung des Tabaks ausgewählt. Streng geheim natürlich. Er analysierte den Boden und wählte einzig und allein nach diesen Kriterien diese Komposition. Nach all diesen Chemischen Komponenten hat er eine Zigarre geschaffen, die ganz klar ihresgleichen sucht.

LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?

Obwohl mein Exemplar ein Glimm-Problem hatte, hat mich ihr Geschmack komplett überzeugt. Gaumen / Zunge: Süsse. Süsse. Zartbitter. Kraftvoll. Süsse. Säure. Zartbitter. Süsse. // Retronasal: Pfeffer. Tabak. Pfeffer. Tabak. Pfeffer. Tabak.

Gesamteindruck Gaumen/Zunge und retronasal: Eine süsse Melange von extrem “tiefen” Tabak. Ich muss mich jetzt erst mal von diesem “Schock” erholen.

Wie soll ich sie dir noch besser beschreiben? Du musst unbedingt vorher sehr gut gegessen haben. Das habe ich. Dennoch spüre ich den Nikotin. Heiliger Bimbam. Ja, Stärke 5/5. Nein, eigentlich 7/5. Ich habe noch nie eine solche Zigarre geniessen dürfen. Klaub Hruby – an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für dieses Genuss-Erlebnis. Und Johann Gallee – Importeur in Österreich (rund 18 Marken, Stand per August 2019) wird hoffentlich bald ganz Europa beliefern. Vielleicht auch die Schweiz. Johann – sag’ bitte Bescheid, ob ich dem “zuständigen” Importeur hier in der Schweiz ein Angebot machen soll, das er nicht ablehnen kann (…jaja, der Film “Der Pate” lässt grüssen…) 😉Verdammt. Die Österreicher. Gut gemacht!

LUJ Serengeti Robusto - Was zum Teufel ist das?

Obwohl ich die Anilla gar nicht mag – der Rauch der Zigarre scheint die Anilla sehr zu mögen, wie man auf dem Foto oben sieht… BÄMMMM!

4 Kommentare

  1. Roli Roli 12. August 2019

    Ja ja, schmier mir nur den Honig um den Mund … Scheint wirklich ein Grund zu sein, als Cubaraucher über seinen Schatten zu springen …

    • Vasilij Ratej Vasilij Ratej Autor des Beitrages | 12. August 2019

      Ohja, aber ganz sicher. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dir diese Zigarre sehr munden wird.

  2. Chrigel Chrigel 3. August 2019

    Wunderbar umschrieben, man möchte sie unbedingt und gleich hier und jetzt riechen.

    • Vasilij Ratej Vasilij Ratej Autor des Beitrages | 4. August 2019

      Ich hoffe, dass dem Tabak ansonsten keine Chemie aus dem Labor hinzugefügt wurde, um diesen Geschmack zu erzeugen… 😀

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Herzlichen Dank, dass du ZigarrenZone nutzt :)

Lust auf mehr kostenlose Inhalte von Zigarren.Zone?

%d Bloggern gefällt das: