Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Leopardo Negro – eine Spitzenzigarre

Hinterlasse einen Kommentar

Last updated on 1. Juli 2019

Leopardo Negro – eine Spitzenzigarre? Es gibt immer wieder Gelegenheiten, bei denen eine Zigarre positiv überraschen kann. Eine dieser Gelegenheiten war das BBQ-Fest in Neuenhof, Schweiz, Stattgefunden hat dieser ausgebuchte Event in der Casa Colonial Bar & AVO-Lounge von Stefan Bütikofer. Am Event waren zwei herrliche Zigarren inbegriffen. Dominik Mezzomo von “The Royal Cigar Company” brachte uns eine “Kentucky Fired” und eine “Undercrown Sun Grown Flying Pig” mit. Beide Zigarren passten perfekt zum BBQ mit argentinischem Spitzenfleisch. Vor allem die “Kentucky Fired” ist der Hammer; Sie wird geräuchert und die Zigarre hat einen typischen geräucherten und herb-süssen Geschmack.

Die nächsten beiden Fotos: Undercrown Sun Grown Flying Pig.

Undercrown Sun Grown Flying Pig

Nach einem exzellenten BBQ mit herrlichen Salaten, Spitzen-Zutaten, einem sensationellen Dessertbuffet und herausragendem Service des Personals flüsterte mir Stefan ins Ohr: “Ich hab’ noch was für dich. Ein Freund von mir macht diese Zigarre in der Dom.Rep.. Bin auf deine Meinung gespannt. Schick mir doch bitte deine Eindrücke per WhatsApp.”

Schon am nächsten Tag sass ich gemütlich in meiner Lounge. Meine Eindrücke und die Fotos schickte ich ihm wie vereinbart. Ich fragte ihn, ob ich das Review öffentlich machen kann. Ich darf. Hier ist es.

Wundervoller Geschmack des Connecticut Deckblattes

Man darf mir einfach glauben: Das Deckblatt trägt einen entscheidenden Beitrag zum Geschmack einer Zigarre bei. Manche Zigarrenhersteller sagen bis zu 80%. Nimm die gleiche Tabakmischung der Einlage, das selbe Umblatt und verwende bei fünf Zigarren fünf unterschiedliche Deckblätter: Jede dieser Zigarren schmeckt komplett anders – und man kann das sehr deutlich wahrnehmen.

Connecticut Deckblätter mag ich meistens nicht. Der Geschmack ist mir zu sauer und zu bitter. Aber bei der Leopardo Negro ist das anders.

Das Connecticut Deckblatt kommt bei der Leopardo Negro wundervoll zum Ausdruck. Der typische fein säuerliche Geschmack vermischt sich mit einem Hauch Bitter – hier schmeckt das hervorragend. Eine herrliche Kombination. Die Zigarre hat die Stärke 2/5.

Ein vollmundiger und feiner Geschmack nach Holz. Retronasal herrlicher Geschmack nach frischem Holz. Der Gesamteindruck am Gaumen und der Zunge erinnert mich einen einen leichten Espresso: Etwas säuerlich, leicht bitter und eine schöne cremig-holzige “Tiefe” macht diesen Smoke zu einem richtig schönem Genuss.

Leopardo Negro – eine Spitzenzigarre

Die Zigarre ist ein Qualitätsprodukt. Perfekt gerollt, perfekter Zugwiderstand. Der Abband ist hervorragend. Die Asche ist stabil und kompakt. Die Zigarre entwickelt viel Rauch. Die Leopardo Negro gibt es in der Casa Colonial Bar & AVO-Lounge von Stefan Bütikofer. Oder im Onlineshop von zigarren-online.ch.

Es gibt sie noch; Zigarren, die überraschen. Um so schöner, wenn es sich um eine Marke handelt, die sonst (noch) niemand kennt.

Die Location: Dringende Besuch-Empfehlung

Gib den ersten Kommentar ab

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Herzlichen Dank, dass du ZigarrenZone nutzt :)

Lust auf mehr kostenlose Inhalte von Zigarren.Zone?

%d Bloggern gefällt das: