The King is Dead – The Last Payday von Caldwell

  • The King is Dead – The Last Payday von Caldwell

    Avatar of Vasilij Vasilij updated 6 Monate 2 Members · 3 Beiträge
  • Avatar of Flurin

    Flurin

    Mitglied
    2. Februar 2021 um 18:32

    Ich habe die Zigarre The King is Dead – The Last Payday von Caldwell (52×6) verkostet. Von Caldwell habe ich nichts anderes als eine prima Zigarre erwartet. Ich hatte die Zigarre vor dem Anzünden bereits mehrere Monate im Humidor. Kalt riecht sie nach Heu, etwas nach Kakao und einer Kaffee-Creme. Das Deckblatt ist wie das Umblatt aus der dominikanischen Republik und sehr schön, weist aber kleinere Fehler auf. Es hat kleinere dunkle und hellere Flecken und die Blattadern sind eher dick. Ein Teil der Einlage ist aus der dominikanischen Republik, der andere Teil stammt aus Kuba. Aufgrund der Torpedoforma habe ich die Zigarre angeschnitten. Sofort ist mir im Querschnitt eine etwas dickere Blattader aufgefallen. (Ich habe zwar gehofft, dass sich diese Ader nicht negativ auf das Zugverhalten der Zigarre auswirken wird, musste im letzten Drittel den Anschnitt aber korrigieren. In solchen Fällen könnte sich ein schräger Anschnitt empfehlen. Dadurch kamen aber noch mehr Blattadern zum Vorschein.) Vasilij hat ja empfohlen beim Fuss der Zigarre das Deckblatt zu entfernen, um die Zigarre auf eine neue Art kennen zu lernen. Seinem Rat bin ich gefolgt. Wider Erwarten hat mich die Zigarre nach dem Anzünden nicht mit einer Kaffee-Creme Note, sondern mit einem Ristretto begrüsst und mich fast umgehauen. Die Intensität hat erst nachgelassen als ich mich dem zweiten Drittel der Zigarre näherte. Die anfängliche Stärke eines doppelten Espressos hat sich in eine Kaffee-Creme verwandelt. Obwohl mich die Konstruktion der Zigarre aufgrund der vielen Blattadern in der Pyramide etwas enttäuscht hat, ist es eine sehr gute Zigarre, die ihren Preis wert ist. (Gerne werde ich das nächste Mal versuchen den Bewertungsbogen auszufüllen.)

    Werbung
    LaGalanaSalonChurchill01 728x90

    Beste Grüsse

    Flurin

  • Avatar of Flurin

    Flurin

    Mitglied
    2. Februar 2021 um 21:07
  • Avatar of Vasilij

    Vasilij

    Gruppenleiter
    3. Februar 2021 um 7:56

    HAHA – cool, dass du das mal getestet hast mit dem Deckblatt; am Fuss ein kleines Stück entfernen 👍 Das ist wirklich ein interessantes Experiment, das ich unbedingt auch wieder mal machen sollte. Du schreibst, die Zigarre enthält Kuba Tabak. Das ist natürlich nicht so 🙂 Vielleicht handelt es sich um einen ursprünglichen Kuba Samen. Allerdings dürfen die Hersteller ihre Tabake nicht mehr mit “Habanos Seed” oder Ähnlichem beschreiben. Das wurde in Deutschland durch die Gerichte in sämtlichen Instanzen im Jahr 2019 verboten. Den Beitrag darüber findest du hier. Danke für deine Beiträge hier bei uns 👍

Anzeigen von 1 von 3 Antworten

Log in to reply.

Original Post
0 von 0 posts June 2018
Now
Werbung
Camaquito
Werbung
LaGalanaTorpedo01 728x90