Flotter Dreier mit LOST & FOUND

Es ist 07.30 Uhr und ich mache jetzt das hier: Flotter Dreier mit LOST & FOUND – limited and rare!

Was steckt dahinter?

Lost & Found wurde 2013 von drei Grössen der Zigarrenbranche ins Leben gerufen. Alles wird ziemlich im Dunkeln und geheimnisvoll belassen. Auf den Etiketten der 10er Bundles liest man die Namen. Die verrate ich aber nicht – ätsch!

Es ist ein Projekt – eine Idee – um „vergessene“ Zigarren von namhaften Produzenten zu kaufen, die sie offenbar in ihren Lagerräumen vergessen haben. Haha – das nenne ich kreatives Marketing; wieder einmal aus den Fingern gesogene, uns Konsumenten für dumme, kaugumikauende Böcke zu sehen. Das gefällt mir! Aber vielleicht stimmt es sogar. Es handelt sich um Formate, die irgendwann in kleinen oder eingestellten Auflagen produziert wurden. Diese Zigarren lagerten seit Jahren (vermutlich aber seit Jahrzehnten – haha – zwinker-zwinker) bei besten Konditionen im tropischen Raum. Lost & Found bringt diese Köstlichkeiten also wieder ans Licht und direkt in den Mund von uns Zigarren Lieberhabern. Spolier Alarm: Es lohnt sich!

Diese drei Formate sind nun in der Schweiz erhältlich. Exklusiv in der Ostschweiz bei Urs Portmann Tabakwaren AG. In der Schweiz gibt es pro 10er Bundle bloss 100 Stück. Wer also diese Spezialitäten kaufen will, der muss sich sputen und den Onlineshop leer räumen – KLICK! Na mach schon!! klickklickklickklickklickkliccckkk!!!

10er Bundles mit geilen Namen

  • Pepper Cream Soda
  • One Night Stand
  • Holy Braille

Es wird keinen Nachschub geben!

Also: klickklickklickklickklickkliccckkk!!!

Der Geschmack der Zigarren: 1. Hälfte

One Night Stand, Vintage 2012, Robusto: Ja, eindeutig eine heisse Sache! Etwas Pfeffer, leichte Säure, sehr schöner sanft zartbitterer Gesamtgeschmack, die Zunge prickelt angenehm. Retronasal würzig. Eine tolle heisse Nacht und nicht zu heftig im Abgang. …hmm… warum liest sich der letzte Satz ein klein wenig anzüglich? Stärke 2/5.

Pepper Cream Soda, Vintage 2010, Robusto: Ganz klar cremige Soda – allerdings prickelt sie nicht, sondern die Soda Blöterlis sind schon verpufft. Diese Zigarre gewinnt extrem an Genuss bei retronasalem Rauchen. Da kommen sensationelle Röstaromen zum Vorschein: Kaffee und stark brennendes Holz – wow – ich liebe diese Zigarre! Also für mich ist das sicher keine Robusto. Vielleicht eine Robusto „Extra“, oder eine Corona. Stärke 2/5.

Holy Braille, Vintage 2017, Beliscoso: Heisst das wirklich „Heilige Blindenschrift“? Da kann ich bloss sagen: Heiliger Bimbam! Leicht würzig, cremig, etwas Säure. Sehr schöne Geschmacksentwicklung auf der Zunge. Auch diese Zigarre gewinnt retronasal ganz wunderbar an Geschmack; eine Art „frische“ Brise und leicht säuerlich, vermischt mit leichten Röstaromen nach glimmendem Holz. Wunderbar zum geniessen. Stärke 2/5.

Ein Wort zur Konditionierung der Zigarre

Nach dem Kauf empfehle ich dir, jede Zigarre grundsätzlich im heimischen Humidor zu akklimatisieren. Du weisst nicht, wann die Zigarren beim Importeur eingetroffen sind. Daher ist die Zigarre eher zu trocken, als zu feucht. Lass die Zigarre im Bundle drin und lege sie etwa 4 Wochen in den Humidor. Sofern du Einzelexemplare kaufst: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Falls du es nicht erwarten kannst: Vielleicht ist sie zu trocken und wird kratzig schmecken. Das ist kein Fehler der Zigarre, sondern ist deiner Ungeduld zuzuschreiben.

Die Qualität

Schau dir das Foto unten an. Du erkennst dunklen Tabak, der sich mehr oder weniger querbeet durch die ganzen Zigarren im Durchmesser verteilt. Bei der „One Night Stand“ und der „Pepper Creme Soda“ gab es Schiefbrand, den ich mit der Flamme korrigieren musste. Die „One Night Stand“ hatte sehr flockige Asche – hier ist Vorsicht geboten, damit man sich von oben bis unten nicht einsaut; die Asche kann unvermittelt abfallen – auch bei der „Pepper Creme Soda“. Bei der „Holy Braille“ gab es keinen Schiefbrand und die Asche hielt sehr gut. Muss man solche Exemplare dem Händler zurück bringen und nach Ersatz fragen? Normalerweise nicht, denn immerhin handelt es sich hier um ein Naturprodukt und komplett von Hand hergestellt. Und solange sich das Problem beheben lässt ist alles gut.

Die Präsentation: Flotter Dreier mit LOST & FOUND

Die Anillas sind kreativ und passen hervorragend zum Deckblatt. Das Papier ist nicht die oberste Güteklasse – das muss es bei diesen Zigarren aber auch nicht sein. Alles ist stimmig und passt. Auch die Bundles gefallen mir – alles im Stil von …das ist geheim…

Der Geschmack: 2. Hälfte

One Night Stand, Vintage 2012, Robusto: Sie gewinnt etwas an Stärke, max. 3/5. Der Pfeffer bleibt, die Säure wird weniger, Zartbitter gewinnt an Boden. Retronasal weniger würzig, dafür mehr Röstaromen nach sanft züngelndem brennendem Holz. Habe ich das nicht ganz wunderbar geschrieben: „…sanft züngelndes brennendes Holz…“ Das musst du dir jetzt einfach mal auf der Zunge zergehen lassen!

Pepper Cream Soda, Vintage 2010, Robusto: Die ist mein Liebling! Diese retronasalen Röstaromen! Herrlich! Mehr möchte ich darüber gar nicht schreiben, denn ich schwebe derzeit im Himmel mit meinen Pepper Cream Sodas. Stärke 2,5/5

Holy Braille, Vintage 2017, Beliscoso: Sie bleibt bei der Stärke 2/5. Entwickelt sich im Verlauf des Smokes super angenehm und genussvoll. Zartbitter ganz wenig, etwas Säure. Retronasal mehr „frische Brise“ und Röstaromen nach Holz das bloss noch vor sich hin glimmt. Ein super angenehmer Smoke.

Fazit und ein paar Details zu den Zigarren

Eine geile Marketingidee, das gefällt mir. So erregt man Aufmerksamkeit. Und: Die Zigarren schmeckten mir sehr gut! Ein Kauf lohnt sich. Obwohl man bei der Asche aufpassen muss und der Schiefbrand immer wieder das Feuerzeug zum Einsatz bringt (ausser bei der Belicoso). Ich bin mir nicht sicher, ob diese Zigarren wirklich irgendwo in den Lagerräumen in den Tropen vergessen und wieder entdeckt wurden. Aber glauben wir mal den Angaben der Hersteller…

Pepper Cream Soda Vintage 2010: Total 3200 Zigarren weltweit

  • Robusto (nein), 134mm Länge, 48er Ringmass > Ne! Die ist eindeutig dünner. 46er Ringmass
  • Deckblatt: Arapiraca Ecuador
  • Umblatt: Dom. Rep.
  • Filler: HVA und Piloto Cubano Dom. Rep./ Habano Nic.
  • CHF 14 / 10er Bundle CHF 140

One Night Stand Vintage 2012 : Total 3600 Zigarren weltweit

  • Robusto, 127mm Länge, 48er Ringmass (Auf dem Kärtchen steht Ringmass 50, das ist falsch)
  • Deckblatt: Dom. Rep. Corojo
  • Umblatt: Dom. Rep. Corojo
  • Filler: Dom. Rep. Corojo
  • CHF 14 / 10er Bundle CHF 140

Holy Braille Vintage 2017 : Total ??? Zigarren weltweit > Keine Angaben vorhanden

  • Belocoso, 134mm Länge, 52er Ringmass
  • Deckblatt: HVA Dom. Rep. 2008
  • Umblatt: Dom. Rep.
  • Filler: Dom Rep. 2007-2009
  • CHF 14 / 10er Bundle CHF 140

Diese drei Formate sind nun in der Schweiz erhältlich. Exklusiv in der Ostschweiz bei Urs Portmann Tabakwaren AG. In der Schweiz gibt es pro 10er Bundle bloss 100 Stück. Wer also diese Spezialitäten kaufen will, der muss sich sputen und den Onlineshop leer räumen – KLICK! Na mach schon!! klickklickklickklickklickkliccckkk!!!

Bei einem Flotten Dreier möchte ich das Set natürlich auch noch zeigen 😉

Tisch Humidor by Nüesch Humidore

Related Articles

Responses

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hi Vasilij,
    Nur zur Info, sind auch bei uns im Don Alejandro’s erhältlich.
    Mit freundlichsten Grüssen,
    Dan