Feuerzeug im Flugzeug: Das solltest du wissen

Diese Sendung ist nicht jugendfrei und wird unterstützt durch Produktplatzierungen.

Aus dem Video

Link zum Beitrag von WEB.DE

Link zum Beitrag von Handelsblatt.com, Seite 2

La Galana Torpedo

▷ Foto der schriftlichen Notiz aus dem Koffer: Marcel Schwarz, vielen Dank.

Genussbrief von Zigarren.Zone jetzt geniessen.
Der GenussBrief erscheint jeden 1. Sonntag pro Monat mit einem Zigarren-Thema. Als Dank bekommst du per eMail zwei eBooks zum Thema Zigarren von Zigarren.Zone. Ich wünsche dir viel Genuss damit 🙂 Vasilij Ratej - Herausgeber
Wir hassen Spam. Deine eMail Adresse wird WEDER verkauft noch an Drittparteien weitergegeben.

Vasilij Ratej

Ich bin Herausgeber von ZigarrenZone. Ich bedanke mich für deine Zeit, die du in meinem Blog verbringst, das schätze ich sehr. Falls du Fragen / Kommentare hast: Frage / kommentiere, ich freue mich :)

Vasilij Ratej

2 Gedanken zu „Feuerzeug im Flugzeug: Das solltest du wissen

  • Avatar

    Bei meiner Reise nach Kuba hatte ich mein JetLighter und meinen neuen Cutter in einen 1 Liter fassenden Zip-Lock Plastikbeutel verbracht und bei der Security am Flughafen FFM separat zu meinem Handgepäck auf das Band zur Kontrolle gelegt. „Vorbildlich“ hiess es dort. Gleiches Procedere bei der Ankunft in Havanna. Null Problem! Bei der Rückreise wurde das Feuerzeug sofort konfisziert und in eine Sammeltonne befördert. Den Cutter hat sich die junge Dame von der Security vor allen Leuten in die eigene Tasche gesteckt.Eventuell bekommt sie ja noch einen Orden dafür, weil sie ja einem Kapitalisten etwas weggenommen hat. Meine Lust auf Kuba ist sehr stark gesunken…

    Antwort
    • Avatar

      Nee Carlos, keinen Orden, damit und mit dem Inhalt der Sammeltonne werden Pesos gemacht….jeder bekommt etwas ab, vom Personal über den ChefChef bis zur Stasi, alles immer gut geschmiert. Mit dem offiziellem Gehalt kommt man auf Kuba nicht weit. Davon würde ich mir die Lust auf Kuba nicht verderben lassen. Finanziell bist Du vermutlich viel besser gestellt als die Pute der Security, also was soll’s. Möglicherweise bekommt sie sogar Order von oben, alles, was nicht niet- und nagelfest ist, zu kassieren. Dem „Kubaner“ selbst dürfte es herzlich wenig interessieren, was und wieviel wovon Du mit in einen Flieger nimmst. 😉

      Antwort

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.