Der GenussBrief vom August 2017 sorgt für Aufsehen

Liebe ZigarrenZone-Freunde, der GenussBrief vom August 2017 sorgt für Aufsehen. Einerseits wegen des Themas und andererseits auch deshalb, weil er dieses Mal neben dem üblichen eMail-Format auch als Onlinezeitschrift erschienen ist.

Zigarren.Zone Follower werden und Zigarren Lounge Musik kostenlos streamen!
Du bekommst kostenlos 2 Playlists für Apple Music und Spotify: Zigarren.Zone Cuba Hausparty und Zigarren.Zone Lounge. Diese Musik höre ich oft in meiner Lounge wenn ich am Arbeiten bin und Gäste habe. Ich wünsche dir viel Freude damit! Du bekommst die Links zum Streaming sofort nach deiner Registrierung. Mit deiner Mitgliedschaft bekommst du monatlich den Genussbrief und 5x jährlich FlashCigar - beides Onlinemagazine über Zigarren.

HAVE A GOOD SMOKE 😁

Vasilij Ratej, Herausgeber ZigarrenZone

 

Welches Format gefällt den Abonennten besser?

Etwa je zur Hälfte findet ihn als eMail-Format besser und etwa die Hälfte findet das Format als Onlinezeitschrift besser – wobei letzteres derzeit in der Umfrage leicht führt 🙂 Für mich heisst das: Die nächste Ausgabe erscheint auch wieder in beiden Formaten: Als eMail und als Onlinezeitschrift. So kann der Abonnent wählen, welches Format er lieber lesen möchte. Die Onlineausgabe ist diesen Monat für alle sichtbar. Du kannst den GenussBrief abonnieren – er ist kostenlos und erscheint jeden 1. Sonntag pro Monat mit einem Thema. Im Anschluss an diesen Beitrag findest du das Anmeldeformular.

Diesen Monat ist der GenussBrief öffentlich

Mache dir selbst ein Bild davon, ob du einmal monatlich den GenussBrief bekommen möchtest. Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Lesen dieses interessanten Themas:

Tags

Vasilij Ratej Verfasst von:

Ich bin Herausgeber von ZigarrenZone. Ich bedanke mich für deine Zeit, die du in meinem Blog verbringst, das schätze ich sehr. Falls du Fragen / Kommentare hast: Frage / kommentiere, ich freue mich :)

Schreibe den ersten Kommentar

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.