Nikotinflash oder Nikotinschock

Nikotinschock: Ursachen und Sofortmaßnahmen

Nikotinschock, Nikotinflash? Hier erfährst Du alles Wichtige: Was ist das überhaupt? Was sind die Nikotinschock Symptome? Wie lange dauert es? Wie kannst Du es vermeiden? Außerdem liest Du einen Erfahrungsbericht und erfährst, was Du im Notfall tun kannst. Wir hoffen, dass Dir dieser Artikel nützliche Informationen bietet und Dich daran erinnert, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit Nikotin ist.

5 Minuten

Mailingliste von Zigarren.Zone
Sichere dir exklusive Informationen. Werde Teil der Zigarren.Zone Mailingliste! Mit Absenden bestätigst du deine Volljährigkeit (18+).

Dieser Beitrag wurde am 22. Juli 2023 aktualisiert.

Nikotinshock / Nikotinflash das musst du sofort tun

Wenn du einen Nikotinflash erlebst, gibt es einige Sofortmaßnahmen, die dir helfen können. Verlasse sofort den Raum, gehe an die frische Luft und lege alle Tabakwaren beiseite. Atme langsam und tief ein, um deinen Körper mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Öffne Fenster und Türen, um für frische Luft zu sorgen – idealerweise für mindestens 15 Minuten.

Trinke etwas Süsses wie Orangensaft oder Limonade, um deinen Blutzuckerspiegel zu erhöhen. Wenn du nichts dergleichen zur Hand hast, kannst du auch Zucker in ein Glas Wasser geben und es langsam trinken. Eine andere Möglichkeit ist, Schokolade zu essen, die ebenfalls den Blutzuckerspiegel erhöht. Diese Maßnahmen können dazu beitragen, die Symptome des Nikotinflashs zu lindern.

Bitte informiere dich bitte auch beim Hausarzt. Mit Nikotinschock ist nicht zu spassen, sofern du ihn öfters erlebst.

Nikotinflash oder Nikotinschock

Nikotinflash oder Nikotinschock: Damit ist nicht zu spassen. Erkundige dich auch bei deinem Hausarzt.

Nikotinschock Symptome

Bitte beachte, dass dieser Abschnitt unvollständig ist und nur die häufigsten Nikotinschock Symptome enthält. Solltest du regelmäßig einen Nikotinshock erleiden, ist es dringend ratsam, einen Hausarzt aufzusuchen, um weitere Informationen und Unterstützung zu erhalten.

Zu den häufigsten Nikotinschock Symptome gehören Übelkeit, Schwindelgefühle, Zittern, Schwitzen, Erbrechen und Durchfall. Beachte bitte, dass Durchfall auch nach dem Rauchen auftreten kann und nicht nur während des Rauchens. Darüber hinaus können auch Darmkrämpfe auftreten.

Nikotinschock wie lange hält er an?

Das ist unterschiedlich: Es kann nur ein paar Minuten dauern. Bei heftigerem Schock kann er auch länger andauern, z.B. beim Erbrechen oder Durchfall. Bitte informiere dich auch beim Hausarzt. Ob du einen Flash hast, merkst du aufgrund der beschriebenen Symptome; und frage dich vor allem beim Nikotinschock wie lange er anhält. Damit ist nicht zu spassen.

Wie du ihn verhindern kannst

Du musst deine Sucht loswerden. Informiere dich bei deinem Hausarzt, wie du erfolgreich von der Sucht loskommst.

Beim Genuss einer Zigarre ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und bewusst zu genießen. Um unangenehme Symptome zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Zigarre langsam zu ziehen und vorher etwas zu essen. Die folgende Liste enthält Punkte, die in der Praxis häufig beobachtet werden, ist aber nicht vollständig. Bitte erkundige dich auch bei deinem Hausarzt.

Beim Rauchen von Zigarren ist es wichtig, auf die richtigen Bedingungen zu achten, um unangenehme Symptome zu vermeiden. Eine ausreichende Sauerstoffzufuhr im Raum ist wichtig, um den Körper mit genügend Sauerstoff zu versorgen. Regelmäßiges Lüften hilft, den Raum frisch zu halten und den Rauch abzuführen.

Zusätzlich kann ein professioneller Luftreiniger eingesetzt werden, um den Rauch zu entfernen und die Luftqualität zu verbessern. Beim Rauchen sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu schnell oder auf nüchternen Magen geraucht wird, da dies zu unangenehmen Symptomen wie Übelkeit, Schwindel und Zittern führen kann.

Es ist auch möglich, zu viel Nikotin aufzunehmen, insbesondere wenn man mehrere Zigarren hintereinander raucht oder andere nikotinhaltige Tabakprodukte am selben Tag und zu schnell hintereinander konsumiert. Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein und gegebenenfalls einen Arzt zu konsultieren, um Hilfe bei der Bekämpfung der Tabakabhängigkeit zu erhalten und mögliche gesundheitliche Folgen zu minimieren.

Erfahrungsbericht: So vermeidest du Nikotinschock beim Zigarrenrauchen

Ich rauche seit den 1990er Jahren Zigarren und hatte in meinen Anfängerjahren hin und wieder einen leichten Nikotinflash. Meistens war es eine Folge von zu schnellem Rauchen oder wenn ich auf nüchternen Magen geraucht habe. In solchen Fällen wurde mir übel und ich begann zu schwitzen. Meine erste Reaktion war, die Zigarre wegzulegen und an die frische Luft zu gehen. Normalerweise dachte ich nicht daran, etwas Süßes zu trinken oder zu essen, um den Flash zu lindern.

Meinen letzten Nikotinflash hatte ich im Jahr 2020. An diesem Tag war ich nicht in der Verfassung, eine Zigarre zu rauchen, aber das wusste ich am Morgen noch nicht. Für meine Testberichte rauche ich die erste Zigarre immer auf nüchternen Magen. Doch schon nach etwa 10 Minuten wurde mir schwindelig und ich begann zu schwitzen. Das Nikotin hatte mich erwischt. Obwohl ich in der Lounge einen Luftfilter benutzte, lüftete ich sofort den Raum und trank Zuckerwasser, bevor ich an die frische Luft ging. Nach ein paar Minuten fühlte ich mich besser, die Übelkeit und das Schwitzen ließen nach.

Ich war überrascht, dass ich trotz des langsamen Rauchens einen Nikotinflash bekam. Also frühstückte ich, bevor ich etwa zwei Stunden später eine neue Zigarre probierte. Diesmal ging alles glatt. Offensichtlich war ich vor dem Frühstück nicht in der besten Verfassung, um eine Zigarre zu rauchen.

Um einen Nikotinflash zu vermeiden, empfehle ich, sich an die oben beschriebenen Tipps zu halten. Sollte es dennoch zu einem Nikotinflash kommen, weißt du jetzt, was du sofort dagegen tun kannst.

Ressourcen zum Thema

Noch mehr über Nikotin findest du bei Wikipedia

Tipp: Dieser Beitrag wird dich auch interessieren: Gesundheitsrisiko Zigarren – 6 wissenschaftliche Fakten



Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Sehr gut geschrieben, kann hilfreich sein, auch für “Anfänger”.
    Rum ist natürlich am Besten, besteht zu 100% aus Zucker … (kleiner Scherz)

de_DE