Casa Turrent Origenes Nicaragua Tasting

Casa Turrent Origenes Nicaragua

Es ist 07.22 Uhr als ich mit diesem Casa Turrent Origenes Nicaragua Tasting begann – auf nüchternen Magen. Ich gebe zu: Zigarren auf nüchternen Magen zu verkosten braucht etwas Übung. Aber es gibt einen entscheidenden Vorteil bei diesem Vorgehen: Die Geschmacksknospen der Zunge und der Riechkolben in der Nase sind frisch und munter. Ich weiss, ich bin ein Freak 😀 Das Umblatt und das Deckblatt stammen aus Mexico. Der Filler ist 100% Nicaragua. Auf diese Mischung war ich gespannt! Zu kaufen gibt es sie in der 12er Kiste. Die Zigarren sind in Cellophan verpackt.

Casa Turrent Origenes Nicaragua
Casa Turrent Origenes Nicaragua ist eine Robusto Extra mit 140 mm Länge und einem 54er Ringmass.

Fact Sheet in Punkten

  • Verkostete Zigarren: 1 Stk.
  • Qualität Deckblatt: 3/5 (etwas rustikal und leicht unterschiedlich mittel-bis dunkelbraun / mir gefällt das)
  • Qualität Rollen: 4/5 (sehr gut)
  • Zugwiderstand: 2/5 (leicht)
  • Abbrand: Ganz normal / etwaiger Wellenbrand korrigiert sich von selbst
  • Brennverhalten: Erste und zweite Hälfte: Sie glimmt lange und gleichmässig. Im letzten Drittel musste ich aufpassen, dass ich sie nicht zu lange liegen liess. Sie hatte die Tendenz zu verglimmen. Im Fazit unten steht noch etwas Wichtiges dazu.
  • Asche: 3/5 (normal, etwas flockig). Der Aschekegel ist mittig, also sehr gute Roll-Qualität
  • Stärke 3/5
Casa Turrent Origenes Nicaragua
Ich verkostete dieses Exemplar mit einem ungesüssten schwarzen Espresso.

Persönliche Eindrücke im Geschmack: Casa Turrent Origenes Nicaragua Tasting

Erste Hälfte

  • Kakao zartbitter, etwas leichter Pfeffer, eine gute Portion Säure, leicht salzig
  • Retronasal leicht pfeffrig, Röstaromen nach viel Kaffee
  • Retronasal ZiZo-Vakuum-Technik (scrolle dann nach unten): Etwas Pfeffer und gebrannte Mandeln. Wunderbar!
  • Umami: Leichte Säure, etwas fleischig
  • Stärke 3/5
  • Was mir aufgefallen ist: Sie hat eine sehr schöne Raumnote!
Casa Turrent Origenes Nicaragua
Die Anilla ist gross und auffällig.

Zweite Hälfte

  • Die Säure nimmt etwas zu (für mich persönlich zu viel), Kakao zartbitter bleibt angenehm, nussig, Kaffee
  • Retronasal würzig, mehr Röstaromen nach Kaffee
  • Retronasal ZiZo-Vakuum-Technik (scrolle dann nach unten): Ah, hier musste ich aufpassen. Habe ich diese Technik etwas zu stark angewendet, gab es sehr viel Pfeffer und es war unangenehm. Ich musste die richtige Dosierung finden. Nach ein paar Versuchen ist es mir gelungen: Säure, Mandel, nussig – allerdings in einer Balance die mir persönlich nicht gefallen hat.
  • Die Balance generell gesehen ist gut. Hier ist eine besondere Tabakmischung vorhanden. Die Zigarre braucht etwas Zeit um sich zu akklimatisieren, vielleicht sogar etwas zu reifen.
  • Umami: Säure und ganz wenig zartbitter, fleischiger
  • Stärke 4/5.
  • Auch hier wieder: Sie hat eine sehr schöne Raumnote!

Empfehlung Akklimatisierung: 6 Wochen in der Kiste (und immer im Humidor). Bei Einzelexemplaren: Im Cellophan lassen (auch im Humidor). Meiner Meinung nach hat sie sogar ein Reifepotenzial von 1 – 2 Jahren. Diese Zigarre könnte eine exzellente Balance haben nach der Reifelagerung.

Casa Turrent Origenes Nicaragua
Casa Turrent Origenes Nicaragua: Sie startet mit einer Stärke 3/5 und wird im Verlauf des Smokes zu einer 4/5.

Non Cuba Zigarren und die wichtige Akklimatisierung

Fakt ist: Du weisst nicht, wann die Zigarre importiert und wie lange ihre Ruhephase beim Importeur war. Du weisst auch nicht, wie lange die Ruhephase beim Händler war. Die Zigarren haben nach ihrem Transport aus den Tropen zu uns nach Europa einen Schock. Sie müssen sich zuerst akklimatisieren. Die Branche ist verkaufsorientiert. Die Zigarren müssen schnell in den Handel gelangen. Daher kann es vorkommen, dass sie nicht so schmecken, wie sie eigentlich schmecken sollten. Ich empfehle eine generelle Akklimatisierung in deinem Humidor von mindestens 2 Wochen nach dem Kauf. Je nach Marke und Serie auch länger, was ich in diesem Artikel hervorhebe.

Casa Turrent Origenes Nicaragua
Die Casa Turrent Origenes Nicaragua entwickelt viel Rauch mit einer sehr schönen Raumnote.

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Was ist Umami?

Das bedeutet „Schmackhaftigkeit“, „würzig“, „Essenz“, „fleischig“. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Werbung
Casa Turrent Origenes Nicaragua
Die Asche ist zu Beginn fest und etwas flockig.

Falls du Einzelexemplare kaufst

Lege die Zigarre mit dem Cellophan in den Humidor. Falls deine Zigarre kein Cellophan hat: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Oder du packst die Einzelexemplare in einen Zippo Beutel und machst ein kleines Boveda hinein. Das legst du dann verschlossen in den Humidor. Zigarren, die offen ohne Cellophan oder Kiste gelagert werden, verlieren sehr rasch an Geschmack. Das ist in diesem Artikel mit Experimenten nachgewiesen.

Casa Turrent Origenes Nicaragua
Gerollt ist sie perfekt: Der Aschekegel ist in der Mitte.

Fazit

Dieses Casa Turrent Origenes Nicaragua Tasting war sehr spannend für mich. Wenn man ein Exemplar verkostet ist das immer etwas gefährlich. Denn die eigene Tagesform kann einem hier einen Streich spielen und die Zigarre schmeckt einem nicht. Diese Zigarre hat eine sehr interessante Tabakmischung: Der Filler besteht aus 100% Nicaragua Tabak. Das Deckblatt und das Umblatt stammen aus Mexico. Eine starke Kombination. Die Stärke hat im Verlauf des Smokes auf 4/5 zugenommen. Die Raumnote ist mir besonders aufgefallen: Sie ist in der Tat herrlich!

Die Zigarre ist ein Qualitätsprodukt aus Mexico. Die Balance war bei diesem Exemplar etwas unausgewogen. Das kann aber auch an meiner Tagesform gelegen haben. Deshalb ist es unfair ein abschliessendes Urteil über diese Serie zu geben. Ich empfehle die Zigarren mindestens 6 Wochen nach dem Kauf im heimischen Humidor zu akklimatisieren. Probiere eine gleich nach dem Kauf und schreibe dir auf wie sie dir geschmeckt hat. 6 Wochen später probiere ein weiteres Exemplar. Ich bin sicher, es wird einen Unterschied geben. Vielleicht sind sogar 12 Wochen Akklimatisierung noch besser für diese Tabakmischung.

Im letzten Drittel musste ich aufpassen, dass ich sie nicht zu lange liegen liess. Sie hatte die Tendenz recht schnell zu verglimmen. Also musste ich öfter und stärker daran ziehen. Und hier liegt die Gefahr der Überhitzung. Überhitzt die Zigarre ist der Geschmack zerstört. Also muss man zwar öfter daran ziehen, aber gemächlich und langsam. Einfach ständig etwas am Glimmen lassen. Die Asche war hier sehr flockig und fiel rasch ab.

Ich bin mir ziemlich sicher: Nach der Akklimitisierung (und vielleicht sogar nach etwas Reifelagerung von 1 – 2 Jahren) könnte diese Zigarre eine Wahnsinns-Balance entwickeln. Ich empfehle dir auf jeden Fall eine Kiste zu kaufen und sie einzulagern.

Der nasse, dunkle Rand am Zigarrenfuss: Ich wählte den Anschnitt so, dass er die ganze Breite der Zigarre ausmachte. Ich wollte die Luftkanäle so breit wie möglich lassen. Dieser dunkle Rand könnte ein Anzeichen dafür sein, dass die Zigarre etwas unausgewogen schmeckte. Das ist kein Fehler der Zigarre. Ich vermute, ich habe sie etwas zu feucht gelagert. Akklimatisiert habe ich sie keine 6 Wochen, sondern knapp 2 Wochen.

Casa Turrent Origenes Nicaragua
Der Rand ist nass und dunkel. Das ist kein Fehler der Zigarre. Vermutlich habe ich sie etwas zu feucht gelagert. Eine Akklimatisierung der Casa Turrent Origenes Nicaragua von 6 – 12 Wochen wird ihr gut tun. Ich schätze sogar, dass eine Reifelagerung von 1 – 2 Jahren dieser Zigarre sehr gut tun wird. Denn die Tabakmischung scheint mir sehr interessant zu sein.

Bewerte ZigarrenZone auf Google – herzlichen Dank 🙂

Jetzt kostenlos Mitglied werden und monatlich FlashCigar geniessen.

Werbung
Werbung

Artikel, die dich auch interessieren könnten

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.