Capa Flor Robusto Tasting

Capa Flor Robusto Tasting

Capa Flor Robusto Tasting – was für eine Zigarre! Sie wird in Mexico hergestellt und ist ein echtes Schwergewicht was den Geschmack und die Stärke angeht. Sie beginnt mit der Stärke 3/5 und kommt schon zum Schluss der ersten Hälfte auf 4/5. Ich habe drei Exemplare getestet und bin sehr begeistert. Diese Zigarre ist eine Marke von Santa Clara Puros.

Im Kapitel Fazit liest du interessante Details über den Unterschied der Verkostung zu den verschiedenen Tageszeiten.

Von dieser Zigarre gibt es verschiedene Ausführungen. Ein Gerichtsurteil in Deutschland verbietet es mir den Namen auf der zweiten Anilla zu nennen. Ich habe deshalb diese Anilla für die Fotos von der Zigarre entfernt. Ich habe unter anderem auch Leser aus Deutschland und Österreich, also aus der EU. Um den Namen auf der zweiten Anilla handelt es sich um eine Stadt einer Insel in der Karibik. Dieses Gerichtsurteil verbietet es sämtliche Namen zu nennen für Tabake, die ausserhalb dieses Landes gezogen und hergestellt werden. Hier ist der Beitrag zu diesem Gerichtsurteil >

In der Schweiz darf diese Anilla auf der Zigarre in den Shops verkauft werden. Wie lange ist ungewiss, denn in wie weit dieses Gerichtsurteil auch die Schweiz betreffen wird ist beim Verfassen dieses Beitrags unklar.

Falls du also genau die hier getestete Zigarre kaufen möchtest, achte auf das Deckblatt welches aus Ecuador stammt.

Werbung
Capa Flor Robusto Tasting
Der Genuss beginnt.
Capa Flor Robusto Tasting
ZigarrenZone Tasting Notizen PDF herunterladen und professionell deine Zigarren bewerten >

Fact Sheet

  • Format: Robusto (Länge: 127 / Ringmass: 50)
  • Tabak:
    • Deckblatt: Ecuador
    • Umblatt: San Andres, Mexico
    • Füller: Nicaragua, Mexico
  • Zigarre kaufen: Google Suche >
Capa Flor Robusto Tasting
Fantastische Balance der Capa Flor Robusto mit dem Deckblatt aus Ecuador.

Persönliche Eindrücke im Geschmack Capa Flor Robusto Tasting

Erste Hälfte

  • Zunge: etwas angenehm grasig, nussig, würzig, Kakao (zartbitter), Holz, etwas säuerlich, dunkle Schokolade, mit der Zeit fruchtig
  • Retronasal: etwas angenehm grasig, Kakao (zartbitter), sehr viel feuchtes Holz im Wald (fantastisch!), etwas säuerlich, dunkle Schokolade
  • R+ ZiZo-Vakuum-Technik: etwas würzig. Die folgenden Nuancen sind die gleichen wie bei „Retronasal“, allerdings um ein vielfaches intensiver und deshalb für mich persönlich absolut fantastisch: etwas angenehm grasig, Kakao (zartbitter), sehr viel feuchtes Holz im Wald (fantastisch!), etwas säuerlich, dunkle Schokolade
  • Umami: saftig, fleischig
  • Stärke 3/5
Capa Flor Robusto Tasting
Capa Flor Robusto Tasting / Der unkenntlich gemachte Teil darf nicht gezeigt werden. Der Grund steht im Beitrag.

Zweite Hälfte

  • Alles wie in der ersten Hälfte und die Zigarre steigert sich in der Intensität kontinuierlich. Fantastische Balance!
  • Stärke 4/5
Capa Flor Robusto Tasting
Capa Flor Robusto Tasting / Der unkenntlich gemachte Teil darf nicht gezeigt werden. Der Grund steht im Beitrag.

Was ist „retronasal“?

Retronasaler Zigarrengenuss steigert den Geschmack. Was das ist und, warum es funktioniert und wie man das macht liest du bitte hier. Schau dir vor allem die ZiZo-Vakuum-Technik an. Unfassbare Steigerung des Zigarrengenusses!

Capa Flor Robusto Tasting
Stärke 4/5.

Was ist die „R+ ZiZo-Vakuum-Technik“?

Das ist der vollendete Genuss einer Zigarre. Schwer zu beschreiben. Ich versuche es. Hier ein Beispiel: Ein Baby nuckelt am Schnuller. Probiere diese Technik mit einer Zigarre aus. Es gelangt sehr wenig Rauch in den Mund. Aber dieser streicht über die Zunge und geht direkt durch die Nase durch. Ich habe es bei etwa 10 Zigarren probiert, bevor ich es beherrschte. Sei bitte sehr vorsichtig mit dieser Technik beim Üben: Mir ist der Rauch dabei mehrmals hinten an den Kehlkopf gelangt. Das war echt übel. Aber jetzt, da ich es kann, ist das eine vollendete Technik um eine Zigarre zu geniessen.

Was ist Umami?

Das bedeutet „Schmackhaftigkeit“, „würzig“, „Essenz“, „fleischig“. Diese Vermischung der Geschmacksempfindungen wird auf der Mitte der Zunge wahrgenommen. Einen guten Artikel darüber findest du auf Wikipedia

Empfehlung Akklimatisierung: Mit Cellophan 2 Wochen im Humidor.

Capa Flor Robusto Tasting
Die Zigarre wird im Verlauf des Smokes immer aromatischer. Richtig toll!

Non Cuba Zigarren und die wichtige Akklimatisierung

Fakt ist: Du weisst nicht, wann die Zigarre importiert und wie lange ihre Ruhephase beim Importeur war. Du weisst auch nicht, wie lange die Ruhephase beim Händler war. Die Zigarren haben nach ihrem Transport aus den Tropen zu uns nach Europa einen Schock. Sie müssen sich zuerst akklimatisieren. Die Branche ist verkaufsorientiert. Die Zigarren müssen schnell in den Handel gelangen. Daher kann es vorkommen, dass sie nicht so schmecken, wie sie eigentlich schmecken sollten. Ich empfehle eine generelle Akklimatisierung in deinem Humidor von mindestens 2 Wochen nach dem Kauf. Je nach Marke und Serie auch länger, was ich in diesem Artikel hervorhebe.

Falls du Einzelexemplare kaufst

Lege die Zigarre mit dem Cellophan in den Humidor. Falls deine Zigarre kein Cellophan hat: Lege sie in Tubos und dann in den Humidor. Oder du packst die Einzelexemplare in einen Zippo Beutel und machst ein kleines Boveda hinein. Das legst du dann verschlossen in den Humidor. Zigarren, die offen ohne Cellophan oder Kiste gelagert werden, verlieren sehr rasch an Geschmack. Das ist in diesem Artikel mit Experimenten nachgewiesen.

Fazit Capa Flor Robusto Tasting

Ich bin sehr begeistert von der Capa Flor Robusto. Die Balance der vielen Geschmacksnuancen ist hervorragend. Ich habe die drei Exemplare zu unterschiedlichen Tageszeiten verkostet. Sie schmeckten einander sehr ähnlich. Die säuerliche Note dominierte am Morgen noch vor dem Frühstück. Am Nachmittag nach dem Lunch dominierte eine Art „tiefer, dunkler, saftiger“ Tabakgeschmack. Ausserordentlich intensiv und aromatisch. Das dritte Exemplar verkostete ich am Abend vor dem Diner.

Die Resultate

  • #1: 4.51 Punkte / 5
  • #2: 4.31 Punkte / 5
  • #3: 4.31 Punkte / 5
  • Total: 13.13 Punkte : 3 Exemplare = 4.37 Durchschnitt

Mein zweites Exemplar hatte ein erhebliches Abbrand Problem: An einer Stelle brannte der Tabak sehr schnell nach innen spitzig ab. Schon nach knapp 7 Minuten war das erste Drittel abgebrannt an dieser Stelle. Ich musste mit dem Feuer permanent helfen. Ich konnte keinen Fehler entdecken: Weder das Umblatt noch das Rollen waren fehlerhaft. Der Aschekegel war mittig und es die typischen Umblatt-Risse fehlten (die man in der Asche eindeutig sehen kann). Das ist aber schon das einzige Problem gewesen. Der Geschmack hat überhaupt nicht gelitten.

Ich habe die drei Exemplare sehr genossen. Es war eine echte Entdeckung für mich!

Capa Flor Robusto Tasting
Der unscharfe Bereich (2. Anilla im Hintergrund) darf nicht gezeigt werden. Der Grund steht im Beitrag.

Über Puros Santa Clara

San Andrés Tuxtla, in der Nähe des Golfbeckens im mexikanischen Bundesstaat Veracruz gelegen, ist die Heimat von Mexikos feinstem Zigarrentabak und das Zentrum des mexikanischen Zigarrenexportgeschäfts. Das Tal, das aufgrund seiner Höhenlage kälter ist, wird von Hunderten von Flüssen und Strömen mit frischem, kühlem Wasser versorgt. Einige wenige Vulkane haben dem Boden den Reichtum an hohem Kalium verliehen, das den Tabak nährt.

Die Familie von Jorge Ortiz Alvarez, dem Gründer von PUROS SANTA CLARA, ist schon vor der mexikanischen Revolution in der Zigarrenherstellung tätig gewesen.  Die Familie seiner Mutter besaß ein großes Stück Land, auf dem der Tabak geerntet wurde und exportierte hauptsächlich nach Holland, in die Schweiz und nach Deutschland.

Die Familie seines Vaters widmete sich der Tabakplantage und der Zigarrenherstellung, jedoch in geringem Umfang. In Erinnerung an den Vater von Jorge Ortiz, der sein ganzes Leben der Tabakindustrie widmete, wurde die Marke „Capa Flor“ geboren, denn von einigen Ernten erhielt er die besten Deckblätter, diese Unvergleichlichen, die man wie einen Schatz hüten möchte. Er nannte sie „Capa Flor“.

Über CAPA FLOR

Jahrelang haben die uralten Böden Mexikos großartige Tabake hervorgebracht, die still und heimlich in einigen Lieblingszigarren Verwendung fanden, gewöhnlich als Um- und Deckblätter. Zu lange mussten die außergewöhnlichen Tabake seines Tales herhalten, um die Mischungen anderer Länder (Dominikanische Republik, Nicaragua und Honduras usw.) zu ergänzen.

Jetzt hat sich „Capa Flor“ in das Rampenlicht gewagt, um zu beweisen, dass Mexiko nicht nur ein großartiges Blatt anbaut, sondern auch in der Lage ist, eine GROSSE ZIGARRE zu produzieren.

Bewerte ZigarrenZone auf Google – herzlichen Dank 🙂 KLICK >

Hier findest du alle Ausgaben von FlashCigar seit dem Jahr 2020 >

Werbung
Werbung

Artikel, die dich auch interessieren könnten

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.