Aus der Gerüchteküche: DUNHILL produziert etwa ab 2016 wieder kubanische Zigarren

Dunhill war ein erfolgreicher Produzent von Cigarren auf Kuba (1984 – 1991). Nach einem Zerwürfnis mit „Cubatabaco“ verliess man das Land und siedelte in die Dom. Republik über.

Im „CigarClan“ 3 (47) 2014 erwähnt Urs Portmann im Interview mit Manuel Fröhlich von premium-blog, dass DUNHILL 20 Tonnen Tabak auf Kuba gelagert hat. Etwa ab 2016/2017 soll man wieder cubanische DUNHILLS kaufen können. Na, darauf können wir uns ja nur noch freuen!

 

 

Beiträge, die dich interessieren könnten :)

Antworten

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hm, Dunhill… vor allem ein Markenname. 😉 – plus die „ausserkubanischen“, die ich bisher von ihnen probieren konnte, haben mich ganz und gar nicht überzeugt.
    aber mal schauen, vielleicht wird’s noch was.

    1. Es gibt da ein paar der Aged-Serie, die finde ich nicht mal so schlecht. Sollten sie aber wirklich 20 Tonnen auf Cuba gebunkert haben, dann ist das ja ein wirklich sehr alter Tabak… Wenn die den Blend gut hinbegkommen, könnte es sogar was Grosses werden. Gruss, Vasilij

%d Bloggern gefällt das: