Liebe Zigarren.Zone Freunde, Marc Hettler stellt die bekannten Schwaben Humidore her. In diesem Zigarren.Zone Interview spricht er darüber, wie er damit angefangen hat und was ihn daran stört, wenn man seine Ideen klaut. In seinen zwei Videos nach dem Interview erlebst du Marc Hettler in Action, es lohn sich!

Vasilij Ratej

Herausgeber, Zigarren.Zone

Du stellst die bekannten „Schwaben Humidore“ her. Aha. Rauchst du auch Zigarren oder bist du bloss Theoretiker?

Gute Frage, ja klar rauche ich auch Zigarre das mittlerweile seit 15 Jahren, und gut doppelt solang bin ich schon als Möbelschreiner tätig also von Theoretiker keine Spur.

 

Du hast also richtig Ahnung von der Materie. Seit wann stellst du Humidore her?

Grundsätzlich muss man sagen, dass man nie auslernt. Aber mit meiner Freude an Zigarren, die vor gut 15 Jahren begonnen hat habe ich auch meinen ersten Humidor gebaut. War ein echter „Tischhumidor“ also ein Tisch mit Humidor und nicht nur ein Humidor auf einenem Tisch. Hier mal ein Bild:

  • Facebook
  • Twitter

Dann merkte ich recht schnell das man zur Zigarren Kistenlagerung deutlich mehr Platz benötigt und dann entstand mein erster Humidorschrank …

  • Facebook
  • Twitter

Aber alles noch völlig ohne das Interesse damit Geld zu verdienen obwohl ich schon damals mein Schreinerei hatte. Die Idee Humidore professionell zu bauen kam erst vor ca. 2011 und seither baue ich als Zigarrenraucher für andere Zigarrenraucher Humidore. Etwa 2013 entstand mein bisher erfolgreichster Humidor, der „Junior Exclusivo“.

  • Facebook
  • Twitter

Wer ist deine Zielgruppe?

Meine Zielgruppe sind ganz klar die Zigarrensammler die Kistenweise kaufen und diese angemessen lagern wollen.  Klaro gibt es die verschiedensten Lagermöglichkeiten aber sehr oft kommen Leute zu mir weil sie endlich einen funktionierenden Schrankhumidor wollen weil ihnen das lagern in Plastikboxen oder schlecht funktionierende Industrie Humidoren auf die Nerven geht.

 

Was macht dir Freude, Humidore herzustellen?

Für mich ist es die Mischung die es macht: Angefangen von der Analyse was der Kunde wirklich braucht- dazwischen die Umsetzung – bis zur Auslieferung. Es ist eine sehr abwechslungsreiche Aufgabe. 

  • Facebook
  • Twitter

 

Auf deiner Website gibst du Tipps für Leute, die sich selbst einen Humidor bauen möchten. Gibst du damit deine Fachkompetenz aus der Hand? 

Das sehe ich nicht so ich sehe mich da eher als Anlaufstelle um die Probleme die auf den Kunden zu kommen werden professionell anzugehen und eventuell mit meiner Hilfe zu lösen. 

 

Ja, aber, dann kann sich doch jeder an deiner Idee bedienen. Ich zum Beispiel. Ich baue plötzlich einen „Zigarren.Zone Humidor“. Hättest du was dagegen und was würde dich daran stören? 

Na, sagen wir es so: Wenn sich einer an den Ratschlägen und Tipps bedient und dann ein eigenständiges Produkt daraus macht ist das natürlich ärgerlich. Aber viele Endverbraucher haben ja meist gar nicht die Möglichkeit so ein Projekt wie einen Humidor überhaupt in Gänze umzusetzen. Wenn dies eine Firma macht sieht der Fall anders aus. 

 

Du störst dich an einem jungen Unternehmen aus der Schweiz, die mit dem Humidorbau begonnen hat. Was stört dich denn? 

Was eine Frage. Es ist doch so: Junge Start-Up Unternehmen glänzen im Regelfall durch innovative eigene Ideen was ich in diesem Fall leider nicht sagen kann. Von der Sache her wäre mir das ja egal. Aber leider wurde doch sehr viel von meiner Humidor Junior Exclusivo Linie abgeschaut. Wenn das einer für sich Zuhause macht okay, was soll es. Aber damit dann ein Unternehmen gründen, es als eigene Idee zu verkaufen und Geld verdienen wollen finde ich dann doch recht dreist. 

  • Facebook
  • Twitter

 

Was ist für dich das Schönste an dem Moment, wenn der Kunde deinen Humidor in Empfang nimmt?

Keine einfache Antwort, aber ich höre immer wieder, dass ich die Erwartungen bei weitem übertroffen habe. Das geht einem Handwerker der sein Gewerk wirklich lebt „runter wie Öl“. Ich denke mehr brauche ich da nicht zu sagen.

 

Gibt es eine besondere Story in einem deiner Humidor-Projekte? 

Für mich ist jeder Kunde eine Geschichte wert. Es geht bei mir um viel mehr als der Handel mit einer „Ware Humidor“. Ich verkaufe handwerklich gefertigte Unikate so wie jeder Kunde auch ein Unikat ist.  

 

Ein Tipp von dir: Worauf sollen die Zigarren.Zone Leser beim Lagern ihrer Zigarren achten? 

Mmmh was kann ich da mitgeben? Das Wichtigste ist sich nicht verrückt machen lassen und denken nur weil man jetzt ein paar Zigarren hat gleich einen Humidor braucht.  Am Anfang gibt es da genug Möglicheiten das Hobby erst mal ohne Humidor zu betreiben. Und wenn man das Gefühl hat man bleibt dem Zigarre rauchen treu und will es perfektionieren durch eine auch dem Produkt bessere und angemessene Aufbewahrung und Lagerung, erst dann sich dem Thema Humidor nähern und vor allem der richtigen Größe eines Humidors auswählen.