Liebe Zigarren.Zone Freunde, was der Luftreiniger De Longhi AC 230 bei Zigarrenrauch taugt? Der Hersteller sagt: Dieses Gerät ist geeignet für Räume bis 80 m2. Meine Blog-Zigarren Lounge ist 38 m2 gross. Allerdings pustet man da viel Zigarrenrauch in die Luft. Reicht dieses Gerät aus, um die Luft vom Rauch und Rauch-Duft zu befreien?

Vasilij Ratej

Herausgeber, Zigarren.Zone

Fazit

Normalerweise kommt das Fazit zum Schluss. Ich setze es in diesem Beitrag an den Anfang. Wenn ich alleine eine oder mehrere Zigarren geniesse, ist dieses Gerät für mich persönlich zu wenig gut. Ich sitze etwa 1,5 m neben dem Luftreiniger. Er läuft auf „Automatik“. Das heisst, er prüft die Luft und sobald ihm die Verunreinigung zu gross ist, schaltet er auf volle Pulle. Der Lärm des Gebläses ist absolut in Ordnung und man kann von „Lärm“ gar nicht sprechen. Man kann sich immer noch sehr gut unterhalten. Merklich zieht es den Rauch in Richtung Gerät wenn er auf volle Pulle läuft. Testweise habe ich es ausgeschaltet und der Rauch stieg vertikal in die Höhe. Wenn ich alleine Zigarren verkoste, ist dieses Gerät gut bis sehr gut. Für mich persönlich reicht es jedoch nicht aus. Mit der Zeit war der „stehende“ Rauch doch etwas zu viel für mich und ich musste das Fenster öffnen. Im Winter natürlich ein Nachteil, weil es kalt wird.

Ohne diesen Luftreiniger habe ich etwa alle 20 Minuten lüften müssen, weil mir der „stehende“ Rauch zu viel wurde. Jetzt konnte ich eine Gran Corona für etwa 1,75 Stunden geniessen und musste in dieser Zeit nur einmal das Fenster zum lüften öffnen. Ein klarer Vorteil.

Einige Tage später kam ich wieder in die Lounge und es roch etwas nach Rauch. Das ist völlig ok. Die zweite Testphase dauerte 10 Stunden. In diesen 10 Stunden verkostete ich 3 Zigarren. Der Rauch war zu viel für mich, aber es war immer noch viel besser als ohne Gerät. (Stand per Januar 2017 nach zwei Tests).

Wie es sich verhält, wenn bis zu vier Personen gleichzeitig in meiner Blog-Lounge Zigarren verkosten, kann ich so vermuten: Das wird zu viel. Ich werde mir doch eine professionelle Lösung installieren müssen.

  • Facebook
  • Twitter

Die Installation und die Reinigung der Filter

Sie ist kinderleicht. Die unterschiedlichen Filter sind perfekt verpackt und schon in der richtigen Reihenfolge im Gerät platziert. Man entfernt die Schutzhülle bei den Filtern, setzt sie wieder ein und das Gerät ist nach nur 5 Minuten betriebsbereit. Das Kabelfach ist im Boden des Gerätes, das ist sehr praktisch.

Den ersten und den dritten Filter wäscht man mit Seifenwasser ab und lässt sie gut trocknen, bevor man sie wieder einsetzt. Sobald du siehst, dass sich zu viel Staub angesammelt hast, reinigt man diese beiden Filter. Den Aktivkohlefilter (der in der Mitte) musst du alle paar Monate ersetzen, den kann man nicht reinigen. Allerspätestens wenn die Anzeige „FILTER“ leuchtet, musst du ihn auswechseln. Der Hersteller schätzt alle 6 Monate bei 4 Stunden Betrieb täglich. Ich vermute jedoch, dass er bei mir alle zwei bis drei Monate ausgewechselt werden muss. Die Erfahrung wird es zeigen.

  • Facebook
  • Twitter

Reinigung der Filter – Frontabdeckung entfernen

Oben hat es zwei Magnete – sehr praktisch und kinderleicht zum Öffnen.

 

  • Facebook
  • Twitter

Reinigung der Filter – Waschbarer Vorfilter

Kinderleicht zum Entfernen. Waschbar mit Seifenwasser – von Hand. Gut trocknen lassen. Nicht geeignet für Geschirrspüler!

  • Facebook
  • Twitter

Reinigung der Filter – Aktivkohlefilter zum Ersetzen

Kinderleicht zum Entfernen. Diesen Aktivkohlefilter kannst du nicht reinigen und er muss ersetzt werden.

  • Facebook
  • Twitter

Reinigung der Filter – Waschbarer Nano Silberfilter

Kinderleicht zum Entfernen. Waschbar mit Seifenwasser – von Hand. Gut trocknen lassen. Nicht geeignet für Geschirrspüler!

  • Facebook
  • Twitter

Fertig

Das rechteckige Kästchen ist der Fotokatalysator mit UV-Lampe. Der muss nicht gereinigt werden und den darfst du nicht entfernen.

  • Facebook
  • Twitter

Die Funktionsstufen

Auf Automatik eingestellt, prüft der Luftreiniger sequentiell die Qualität der Luft. Als er auf geringster Ventilatordrehzahl lief, habe ich ihm den Rauch frontal entgegen gepustet. Drei Sekunden später hat er auf volle Pulle geschaltet!

  • Orange: Schlechte Luftqualität und der Ventilator arbeitet auf volle Pulle.
  • Grün: Zufriedenstellende Luftqualität, der Ventilator arbeitet auf der mittleren Drehzahl.
  • Blau: Gute Luftqualität, der Ventilator arbeitet auf der kleinsten Drehzahl.
  • Facebook
  • Twitter

Manuelle Ventillatordrehzahl

Wem die Automatik nicht ausreicht, kann den Ventilator auch manuell einstellen. Auch hier misst der Luftreiniger sequentiell die Luftqualität und verändert die Farben der LED’s. 

  • Facebook
  • Twitter

Der Ionisator

Warum es diese Option gibt weiss ich nicht, denn ein Ionisator ist immer gut und reinigt die Luft besser – sehr geeignet bei Rauchgeruch. Er beseitigt den Rauchgeruch nicht gänzlich, aber er reduziert ihn zusätzlich. Ich habe ihn aktiviert. Wer mehr über den Ionisator erfahren möchte, der liest diesen Artikel bei Wikipedia.

Wenn du das Gerät wieder einschaltest, ist der Ionisator standardmässig ausgeschaltet. Ich schlage vor, du aktivierst ihn jedes Mal.

  • Facebook
  • Twitter

Die Auto-Abschaltfunktion

Das ist äusserst praktisch. Wenn ich die Blog-Lounge verlasse möchte ich, dass die Luft weiter gereinigt wird und er nach einer gewissen Zeit ausschaltet. Man wählt folgende Auto-Abschaltfunktionen:

  • 1 Stunde
  • 2 Stunden
  • 4 Stunden
  • 8 Stunden

Als ich es zum ersten mal testete, stellte ich den Luftreiniger auf 4 Stunden ein. Als ich die Blog-Lounge nach etwa 12 Stunden wieder betrat, roch es noch etwas nach Tabakrauch. Das ist für mich völlig OK, denn man kann ja auch kurz das Fenster öffnen um zu lüften.

  • Facebook
  • Twitter

LED ein- oder ausschalten

 

Mit dem Button AQS kannst du die farbigen Stufen (LED’s) ein- oder ausschalten. Es ist dafür gedacht, falls man im Nachtbetrieb die LED’s ausschalten möchte. Allerdings rate ich dringend davon ab, im Bett Zigarre zu rauchen…

  • Facebook
  • Twitter

Bezugsquellen

Meinen Luftreiniger kaufte ich in der Schweiz bei Schwizer Trade. Geliefert wurde es direkt von Brack. Oder suche bei Google danach ⇒ Bezugsquellen finden.