Unterschiedlich langes Zigarren Aging?

Zigarren Aging = Reifelagerung der Zigarre. Wir sprechen hier über kubanische Zigarren. Man berücksichtigt folgende Kriterien für die empfohlene Mindestreifezeit:

  • Die Marke und das Format (lang, dick, dünn) und die Tabakmischung (stark würzig, mittel würzig, leicht würzig)
  • Die Verpackung:
    • Verzierte Kiste
    • Cabinetkiste
    • Tubos
    • Naturholzkiste
    • Jar (Keramik, Porzellan und Glas)

Empfohlene Mindestreifezeiten kubanischer Zigarren

Bei mild würzigen Zigarren beträgt die empfohlene Mindestreifezeit in normalen Kisten etwa 3 Jahre und in Cabinetkisten etwa 5 Jahre. Bei mittelstark würzigen Zigarren etwa 5 Jahre in normalen Kisten und etwa 8 Jahre in Cabinetkisten. Stark würzige Zigarren mögen eine empfohlene Mindestreifezeit von etwa 8 Jahren in normalen Kisten und etwa 15 Jahre in Cabinetkisten.

Es kommt also nicht nur auf die Marke an, sondern auch auf dessen Format resp. der Würze der Zigarre. 

Würze ist nicht gleich Stärke?

Ich habe schon stark nikotinhaltige Zigarren verkostet, die aber total langweilig waren (sie hatten kaum Würze). Ich hatte auch schon würzige Zigarren verkostet, die nicht stark waren. Je würziger die Zigarre, desto besser das Reifepotenzial. Beispiel: Die Partagas Maduro No. 1 ist schon ganz frisch schön würzig gewesen, aber nicht sehr stark.

Bevor du loslegst mit der Langzeitlagerung, empfehle ich dir, dass du dir folgendes Basiswissen aneignest:

Konstante Klimaverhältnisse sind das Wichtigste

Wer es hinkriegt, konstante und für das Aging optimale Verhältnisse des Klimas zu schaffen, ist gerüstet für die Mindest- und Langzeitlagerung. Eine Temperatur zwischen 16 – 18 Grad Celsius und eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 65% – 69% sei zu empfehlen. Diese Werte empfehlen Zigarrensammler, die auf eine langjährige Erfahrung zurück blicken können. Andere wiederum empfehlen das Lagern bei Temperaturen zwischen 18 – 24 Grad Celsius.

Der Tabak „arbeitet“ unter kühleren Bedingungen langsamer, als bei höheren Temperaturen, und die Zigarre entwickelt sich somit langsamer weiter. Natürlich kannst du deine Zigarren auch in der Wohnung lagern, bei höheren Temperaturen. Dazu kommen wir weiter unten.

Auf dein Ziel kommt es an. Lagerst du kubanische Zigarren mit dem Ziel, in mehreren Dekaden deine Zigarren zu verkaufen, weil sie eine potenzielle Wertsteigerung erfahren, dann solltest du sie kühl lagern. Möchtest du deine kubanischen Zigarren jedoch selber verkosten, dann reicht es aus die empfohlene Mindestreifezeit anzustreben. Und das kannst du getrost auch in der Wohnung bewerkstelligen.

Relative Luftfeuchtigkeit?

Dieser Artikel hilft weiter, wirklich.

Humidor lüften oder nicht lüften?

Wenn du Plastikboxen für die Lagerung verwendest, die sogar noch fast luftdicht schliessen, solltest du sie hin und wieder etwa eine Minute öffnen. Sonst besteht die Gefahr, dass die Zigarren verschimmeln. Ein professioneller Holzhumidor ist da schon etwas anders. Den kannst du eher geschlossen halten.

Lagerung im Keller

Konstante Temperatur gibt es meistens in einem Keller. Die relative Luftfeuchtigkeit im Humidor ist wichtig: 65% – 69% im Humidor bei einer Temperatur von 16 – 18 Grad Celsius. Zwischendurch empfiehlt es sich nach den Zigarren im Keller zu schauen, damit sich kein Schimmel bildet (Schimmel liebt Dunkelheit, Kühle und hohe Luftfeuchtigkeit). Modrigen Geruch in einem alten Keller kennst du vielleicht. Vorsicht ist geboten, denn modriger Geruch kann sich auf die Zigarren übertragen. Bitte frage einen ausgewiesenen Spezialisten, wenn du ernsthaft erwägen solltest, Aging im Keller zu betreiben. Ich würde meine Zigarren nicht im Keller lagern, wenn es müffelt. Also, falls ich im Lotto gewinnen würde, dann würde ich den perfekten, begehbaren Humidor und danach erst mein Haus drum herum bauen 😉

Wer keinen „müffiglosen“ Keller hat, oder zu faul ist die Zigarren dort unterzubringen 🙂 , der kann seine kubanischen Zigarren auch in der Wohnung lagern.

Lagerung in der Wohnung

Die Temperaturen können schwanken. Im Sommer kann es je nach Wetter und Wohnung fast 30 Grad Celsius warm werden. Achte auf die relative Luftfeuchtigkeit im Humidor. Falls es zu feucht werden sollte, hilft das weiter. Der Tabak dehnt sich aus und zieht sich wieder zusammen (je nach Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit). Da kann es schon mal passieren, dass die Zigarre oder das Deckblatt aufplatzt. Ich hatte mal eine Kiste San Cristobal De La Havanna El Prinicpe. Als ich nach etwa einem Jahr Lagerzeit die Kiste kontrollierte, waren 5 der Zigarren aufgeplatzt, als ob ich mit dem Rasiermesser hinein geschnitten hätte. Leider habe ich kein Foto davon gemacht, das wäre interessant zu sehen.

Also, was bedeutet das jetzt? Achte auf möglichst konstante Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit. Verfalle aber nicht in Panik, falls es im Sommer zu heiss und zu feucht wird und im Winter zu trocken.

Wichtiger Hinweis: Jede Möglichkeit hier darzustellen, würde den Rahmen dieses Blogbeitrags sprengen. Wir sprechen in diesem Beitrag ganz generell über die Mindestreifezeiten, die dir ein ausgewiesener Spezialist empfehlen kann. Du kannst gerne deine Frage im Anschluss im Kommentarfeld stellen oder in der Zigarren.Zone Facebook-Gruppe. Weiter unten gibt es auch ein kostenloses eBook zum Thema mit allen derzeit erhältlichen kubanischen Zigarrenmarken.

Kompetente Antwort bekommst du auch vor Ort in einer Casa Del Habano oder bei einem Habanos Specialist. Kompetente Auskunft bekommst du auch in den Davidoff Flagship Stores. Ebenfalls kompetente Auskunft geben dir die vielen kleineren Läden, von denen ich natürlich nicht weiss, wer eine solche Kompetenz hat. (In einem Laden  wollte mir eine Verkäufern eine Joya de Nicaragua verkaufen: „Die kommt aus Kuba, weil sie dort hergestellt wird, aber einfach den Namen de Nicaragua hat.“ ööhhh…)

  • Facebook
  • Twitter

Verzierte Kiste

  • Facebook
  • Twitter

Plastikboxen aus dem Baumarkt

  • Facebook
  • Twitter

Cabinetkiste

  • Facebook
  • Twitter

Inhalt einer Plastikbox

In meinem Hobbyraum hat es Temperaturen zwischen 18 – 26 Grad Celsius. Je nach Temperatur ist in den Boxen eine relative Luftfeuchtigkeit von 69% – 72%. Steigt sie über 72%, entferne ich den Befeuchter für ein paar Tage, die relative Luftfeuchtigkeit senkt sich langsam ab. Sobald sie bei 68% liegt, stelle ich den Befeuchter wieder hinein. Probleme habe ich seit 2013 keine mehr mit diesem Vorgehen.

Warum überhaupt lagern?

Kubanische Zigarren werden aus sehr frischem Tabak hergestellt (Stand August 2015). Der Tabak entwickelt sich weiter und oft schmecken junge kubanische Zigarren nicht. Durch das Befeuchten des Tabaks beim Herstellen der Zigarre, entwickelt sich Ammoniak, und das schmeckt den meisten Genussmenschen nicht. Solltest du schon einmal die gleiche Marke und das gleiche Format in unterschiedlichem Alter verkostet haben (das Alter der Zigarre, nicht dein Alter 😉 ), dann wirst du den Unterscheid sofort merken. Ich verweise gerne auf folgenden Beitrag auf Zigarren.Zone:

Wie lagern?

Entweder in einem guten Humidor, oder in Plastikboxen. Einen guten Befeuchter und einen guten Hygrometer brauchst du auch. Die Zigarren immer mitsamt der Kiste lagern oder im Jar lassen. Einige Experten raten, die Zigarren aus den verzierten Kisten in Cabinetkisten oder Naturholzkisten umzulagern. Denn mit der Zeit kann das darin enthaltene Papier anfangen zu müffeln und dieser Duft überträgt sich auf die Zigarren. Andere Experten machen das nicht. Die Zigarren nicht offen im Humidor lagern, sie verlieren zu schnell das Aroma. Das zeigt meine eigene Erfahrung mit der Romeo Y Julieta Anejado. Falls du Einzelexemplare lagern möchtest, dann am besten in einen Tubo legen und den in den Humidor, gleich mit dem Deckel.

 

Mindestreifelagerung kubanischer Zigarren Deckblatt
  • Facebook
  • Twitter
Kostenloses eBook bei Zigarren.Zone in der Facebook Gruppe

In der Zigarren.Zone Gruppe auf Facebook kannst du dir das kostenlose eBook herunterladen. Dort sind alle aktuellen kubanischen Zigarrenmarken aufgeführt, aufgeteilt nach ihrer empfohlenen Mindestreifezeit.

Dieses eBook gibt es ausschliesslich in der Zigarren.Zone Facebook Gruppe. Gemäss einer Umfrage auf Zigarren.Zone ist das Bedürfnis der Zigarren.Zone Leser und Leserinnen, dass die meiste Interaktion über Facebook erfolgt. Ich fördere diesen Bedarf gerne.

 

Bist du jetzt verwirrt?

Lagere deine Zigarren bei einer Temperatur zwischen 16 – 28 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 65% – 72% und alles wird gut. Lagere sie in ganzen Kisten. Falls du Einzelexemplare hast, lege sie in einen Tubo, Deckel drauf und alles ab in den Humidor.

Ein kleiner Auszug aus dem kostenlosen eBook: