Liebe Zigarren.Zone Freunde, Ultraboutique Prime Cuts – Die Steak-Zigarre im Langzeit Review. In der ersten Hälfte bekam ich Appetit auf ein schönes Steak vom Grill. Kein Scheiss! In der zweiten Hälfte dachte ich immer wieder, dass ich ein brutzelndes Steak rieche – was zum Teufel…! Bis dahin wusste ich gar nichts über diese Zigarre. Also wusste ich auch nicht, dass sie eigentlich kreiert wurde, um sie zu einem schönen Stake zu verkosten – oder danach. Sensationell. Kräftig, ehrlich, ohne Schnickschnack mit einer genialen Verpackung. Leute, greift unbedingt zu solange es sie noch hat.

Vasilij Ratej

Herausgeber, Zigarren.Zone

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
Persönliche Eindrücke

Verkostungsnotizen vom 30.01.2017: Erstverkostung.

Betrachtung

  • Keine Anilla
  • Verpackt in Fleischerpapier mit Stempel
  • Sehr schönes Maduro Deckblatt

Kaltduft

  • Schokolade
  • etwas säuerlich

Kaltzug

  • etwas säuerlich und süss

Die ersten Minuten nach dem Anzünden

  • Etwas Pfeffer am Gaumen und der Zunge
  • Retronasal stärkerer Pfeffer und Röstaromen nach Holz

Erste Hälfte

  • Am Gaumen: Zartbitter, wird kräftig im Geschmack
  • Zunge: etwas säuerlich
  • Retronasal: Sensationelle Röstaromen nach brennendem, trockenen Holz

Zweite Hälfte

  • Sie nimmt Fahrt auf und wird kräftig. Unbedingt nach dem Essen verkosten, oder mit einem grossen Steak.
  • Retronasal kraftvoll nach Röstaromen und – Shit – ich glaube ich rieche Fleisch vom Grill
    • HINWEIS: Diesen Eindruck hatte ich wirklich, ohne dass ich zuvor das Konzept dieser Zigarre kannte. Womit haben die eigentlich die Tabakblätter eingerieben? Unglaublich…
  • Schiefbrand kommt auf, musste ich mit der Flamme korrigieren
  • Sie bleibt ansonsten linear, es kommen also nicht noch „tiefere“ Geschmacksausprägungen hinzu. Daher gibt es 5 von 7 Punkten, das sind immerhin 72%.

Die Gesamtwertung überzeugt allemal. Ich muss diese Zigarre das nächste Mal unbedingt zu einem schönen Steak verkosten. Unbedingt!

Zigarren Facts
  • Boxdate: Unbekannt
  • Empfohlene Mindestreifezeit: Sofort zum Verkosten geeignet. Empfehlung: Nach dem Kauf ein paar Wochen akklimatisieren lassen.
  • Deckblatt Farbe: Maduro (Zigarrenfarben erkennen)
  • Verpackung: Im Cellophan und Fleischerpapier
  • Grösse: 156 mm, Ring 52 (20,6 mm)
  • Format: Torpedo
  • Land: Nicaragua, hergestellt bei Kurt Brandt (ISTHMUS Cigars)
Bezugsquellen finden
Wie wird gewertet?

Bewertet werden 6 Kriterien mit je max. 7 Punkten. 7 Punkte = 100%

1) Gesamteindruck der Betrachtung (Verarbeitung)

2) Zugwiderstand

3) Aroma (Duftnote)

4) Geschmack Gaumen

5) Geschmack retronasal

6) Brennbarkeit (Asche, Brandverhalten)

Stärke, wird nicht gewertet, weil es kein Qualitätsmerkmal ist

Formel bei Langzeit Review

Pro Kriterium werden die Punkte zusammengezählt und durch die Anzahl Verkostungen geteilt. Danach werden alle Punkte zusammengezählt und durch 6 dividiert.

Beispiel: Anzahl Verkostungen 2.

  • Betrachtung
    • 1. Verkostung 7 Punkte
    • 2. Verkostung 7 Punkte
    • 7 + 7 = 14 : 2 = 7 Punkte bisher erreicht = 100%
  • So wird jedes Kriterium berechnet.
  • Zum Schluss werden die berechneten Gesamtpunkte durch 6 dividiert. Das ergibt die Gesamtpunktezahl und daraus die Prozentberechnung.
Bewertungsskala

Betrachtung

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet

Zugwiderstand

  1. sehr leicht = 1 Punkt
  2. leicht = 3 Punkte
  3. etwas leicht = 5 Punkte
  4. korrekt = 7 Punkte
  5. etwas stark = 5 Punkte
  6. stark = 3 Punkte
  7. sehr stark = 1 Punkt

Aroma (Raumnote, Duft)

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet

Geschmack, auch retronasal

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet

Brennbarkeit (Asche, Brandverhalten)

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. ausgezeichnet

Gesamtergebnis = Anzahl Punkte : 6

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet
Hinweis zum Review

Eine Zigarre anhand eines Exemplars zu bewerten, ist kaum aussagekräftig. Die Zigarren entwickeln sich bei der Lagerung weiter (besonders wichtig bei kubanischen Zigarren). Im „Langzeit Review“ wird eine Zigarrenserie über Monate oder Jahre verkostet. Das ergibt ein faires Bild der Zigarrenlinie.