Warum rauchen Sie Zigarren?

Weil ich den Geschmack der verschiedenen Zigarren liebe und je nach Stimmung eine kleine oder eine grosse Zigarre geniessen kann. Für mich ist die Zeit mit einer Zigarre totale Entspannung. Ich rauche auch nur wenn ich bewusst Zeit habe, denn unter Stress kann man nicht geniessen.

Wie ist die Idee entstanden Humidore in der Schweiz in Kleinstauflagen herzustellen?

Ich habe angefangen, wie die meisten Leser, mit einem kleinen Tischhumidor. Dieser wurde zu klein weil ich nicht einzelne Zigarren sondern ganze Kisten kaufe. Wie wir alle wissen brauchen die kubanischen Zigarren eine gewisse Zeit bis sie ihre Reife erhalten haben. Also machte ich mir Gedanken was für ein Schrank in meine Umgebung am besten passt. Ich entschied mich einen alten Kühlschrank umzubauen. Etwas später reifte der Gedanke, dass ich ab und zu auch im Winter eine Zigarre geniessen möchte. Also baute ich mir im Keller eine kleine Lounge. Damit auch dort Zigarren ruhen können baute ich noch einen Schrank.

Ja, aber der Markt ist doch schon aufgeteilt, da können Sie doch keine Humidore im Hochpreissegment mehr verkaufen?

Wir fertigen Humidore in Kleinstauflagen, das heisst immer nach Absprache mit dem Käufer. Wir stellen keine Humidore in Serie her. Wir bauen den Schrank so wie der Kunde es möchte.

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Alle die einen Humidor wollen so wie sie sich das vorstellen.

Warum sollte sich der Cigar Aficionado Ihre Humidore kaufen und nicht die von der Konkurrenz?

Bei uns hat der Kunde die Möglichkeit sich einen Humidor nach seinen Wünschen und Vorstellungen bauen zu lassen. Wobei es natürlich bauliche Grenzen gibt die eingehalten werden müssen.

Ein Humidorhersteller in Deutschland stört sich an Ihrem Unternehmen. Sie hätten sich von ihm Tipps geholt für ein Privatprojekt und hätten dann diese Ideen in die Gründung Ihrer Firma gesteckt. Was sagen Sie dazu?

Der Schrank den ich für meine Zwecke gebaut habe, basiert auf den Vorlagen eines anderen Herstellers, das ist richtig. Der First Two hat eine Technikschublade damit ein Wasserwechsel ohne weiteres möglich ist. Des weiteren hat er eine doppelte Rückwand so besteht keine Gefahr, dass die feuchte Luft nicht zirkulieren kann sofern Kisten die Rückwand versperren. Somit ist der Schrank nicht wie die eines Mitbewerbers.

Mehr oder weniger sehen die Humidore die es auf dem Markt gibt gleich aus. So ist es durchaus möglich, dass mehrere Modelle gleich aussehen. Bei uns legen wir in erster Linie wert darauf was der Kunde wünscht, wie gesagt entstehen unsere Schränke immer nach Absprache mit dem Kunden und seinen Ideen.

Wo verkaufen Sie Ihre Humidore?

Wir haben eine Homepage mit Onlineshop. Der First Two steht bei einem Zigarrenhändler, der auch den Kontakt zu den Kunden herstellt.

Liefern Sie auch ins Ausland?

Nein und ist auch nicht geplant.

(Text und Fotos zur Verfügung gestellt)

Aus einer Leidenschaft wird eine Idee, aus dieser entwickelt sich ein Hobby woraus 2015 das Unternehmen SWISS-HUMIDOR’S entsteht.

Der Grundgedanke ist, für jeden Zigarrenliebhaber den geeigneten Humidor herzustellen. Dies geschieht in sorgsamer Handarbeit, wobei uns Qualität, Ökologie und Genauigkeit das Wichtigste sind. Nicht nur beim Aussehen des Endresultates, sondern ebenso bei den verwendeten Materialien und technischen Elementen. Das grösste Anliegen für uns ist es, auf Ihre individuellen Wünsche einzugehen. Die Lagerung der Zigarren kann so unterschiedlich sein, wie der Geschmack einer jeder Zigarre, daher lassen Sie uns wissen, was Sie sich vorstellen. swiss-humidors.ch

Foto unten: Umgebauter Bosch Kühlschrank

  • Facebook
  • Twitter

Spezialanfertigung Boschkühlschrank: Boschkühlschrank ca. Baujahr 1950

Der Schrank wurde komplett entkernt, anschliessend wurde ein Korpus aus einer 3-Schichtplatte hergestellt und im Schrank eingesetzt. Für die Elektronik und das LED Licht wurden Kabelrohre eingelegt. Die Farbe erhielt der Schrank aus einer Lackierwerkstatt. Innen wurden dann 8mm Cedrela odorata ( Spanische Zeder ) angebracht, es wird nicht verleimt sondern mit Schrauben fixiert. Die Roste werden auf Hettich Vollauszügen geführt diese bestehen aus Sapelli Mahagoni. In diesem Modell wurde der Huminator Mini aus dem Hause „Der Humidor“ verwendet.

Foto unten: Das Modell „First Two“

  • Facebook
  • Twitter

First Two

Der First Two besitzt eine doppelte Rückwand,  die befeuchtete Luft wird oben und in der Mitte des Schrankes durch die Luftschlitze eingeblasen und erzeugt dort einen Überdruck.

Schrankgrösse:

  • 116 x 50.5 x 50.5 cm – Aussenmasse
  • 96.5 x 47 x 44 cm- Innenmasse

Kapazität: ca. 1200-1500 Zigarren / Material: Holzart Sipo Mahagoni und Glas

Technische Daten:

  • Steuerung FOX 2SH mit Sensor und 2 Schaltkreisen
  • 1. Kreis Feuchtigkeitsregulierung (1-2% Abweichung)
  • 2. Kreis Luftumwälzung einstellbar in Minutenintervall
  • Wasserschale aus INOX Inhalt 1 Liter (destilliertes Wasser)

Tablare:

  • 42x42cm
  • 3 mit Vollauszug – Push to Open System

Preis: 3´500.- CHF (Stand Januar 2017)

Der First Two überzeugt mit seiner mittleren Grösse Einsteiger aber auch einen Sammler. Mit einem hochwertigen, edlen Design trumpft unser Humidor auf, denn durch die integrierten Glasscheiben ist ein perfekter Blick von allen Seiten gewährleistet, so dass man seine Zigarrensammlung auch jedem stolz präsentieren kann. Durch die doppelte Rückwand und der Technikschublade ist uns eine saubere Trennung zwischen Schrankinnenraum und Technik gelungen.

Durch die saubere Schweizer Handarbeit ist der First Two in jedem Zigarrenhaus ein Hingucker.

Foto unten: Modell „First One“

  • Facebook
  • Twitter

First One

Schrankgrösse:

  • 150 x 60 x 60cm – Aussenmasse
  • 140 x 55 x 58cm – Innenmasse

Kapazität: ca. 2500 Zigarren / Material: Holzart Sipo Mahagoni und Glas

Technische Daten:

  • Steuerung FOX mit Sensor und 2 Schaltkreisen
  • 1. Kreis Feuchtigkeitsregulierung (1-2% Abweichung)
  • 2. Kreis Luftumwälzung einstellbar in Minutenintervall
  • Wasserschale aus INOX Inhalt 1 Liter (destilliertes Wasser)

Tablare: 4 mit Vollauszug – Push to Open System

Preis: 3´750.- CHF

Der First One präsentiert durch seine drei Seiten die mit Glas versehen sind, die Zigarren perfekt. Durch seine Grösse und edle Verarbeitung ist er auf jeden fall in jeder Lounge oder Wohnung ein Hingucker. Da man im First One sehr viele Zigarren lagern kann ist er schon etwas mehr für die Sammler die schon länger die Vorlieben der Zigarren geniessen. Aber auch ein Einsteiger kann den grossen Platz gut nützen in dem er ein zusätzliches Tray hinzufügt, so kann man sich auch mit dem einzelnen Genuss von vielen verschiedenen Zigaren auseinandersetzen.