Sponsor dieses Beitrags

Liebe Zigarren.Zone Freunde, warum Nüesch Humidor deine Stimme braucht im Finale von Man’s World? Der bekannte High-End Humidorhersteller, Nüesch Humidor aus St. Gallen Schweiz, ist im Finale der Star Up’s an der „Man’s World“, der Messe für den Mann. Damit seine Chancen hoch sind, um das Finale zu gewinnen, braucht er jede Stimme auf der Final-Facebook-Seite von „Man’s World“. Markiere die Seite mit „Gefällt mir“. Wer von den Finalisten die meisten „Gefällt mir“ auf der FB-Seite bekommt, hat höhere Chancen zu gewinnen. Eine 20-köpfige Jury vergibt Punkte. Etwa 50% kommt von der FB-Seite und etwa 50% von der Jury. Also, „liked“ bitte die Seite, vielen Dank!

Im Anschluss die Medienmitteilung über „Man’s World“.

Vasilij Ratej

Herausgeber, Zigarren.Zone

Man’s World

„Bagger fahren. Wein. Zigarren. Uhren. Fleisch. Alles, was Männer begeistert.“ Zürich, 18. November 2015 – Im Februar 2016 findet in Zürich die Erste Männermesse ihrer Art statt mit über 70 spannenden Brands für jeden Geschmack. Man’s World bietet von der Zigarrenlounge über verschiedene Simulatoren bis hin zur Bagger-Challenge gleich mehrere Attraktionen, die jedes Männerherz höher schlagen lassen.

Nächstes Foto: Prototyp eines grossen Aschenbechers von Nüesch Humidore.

  • Facebook
  • Twitter

Von Boxhandschuhen über die Gin-Bar bis zum Casino werden an der Man’s World die unterschiedlichsten Interessen der Männer abgedeckt. Neben einem Barbershop und Massschuhen werden zahlreiche Gadgets präsentiert, wie zum Beispiel die erste vollautomatische Bierbraumaschine der Schweiz. Ein Erlebnis, massgeschneidert auf den Mann: Das ist das Konzept der „Man’s World“, welche in Zürich feiert. Etwas für jeden Männergeschmack an einem Ort vereint Die Man’s World will nicht einfach eine Messe für Männer sein, sondern den Besuchern ein besonderes Erlebnis bieten. Auf rund 2‘000 m2 wird alles geboten, was das männliche Herz begehrt. Organisator Daniel Rasumowsky umschreibt Man’s World wie folgt: „Fern- und selbstgesteuerte Fahrzeuge. Rauch und Feuer, von der Zigarrenlounge bis zum heiss laufenden Kolben. Edles Metall, vom Bohrkopf bis zur Luxusuhr. Der Massanzug gleich neben der selbst gepressten Vinylplatte.“ Auch kulinarisch werden die Besucher auf ihre Kosten kommen, zum Beispiel nach dem Zubereiten des eigenen Tatars. „Die Man’s World vereint schweizweit zum ersten Mal sämtliche Interessen der Männer an einem Ort“, erzählt Rasumowsky weiter.

Nächstes Foto: Der mit Blattgold eingefasste Humidor von Nüesch Humidor.

  • Facebook
  • Twitter

Schweizer Premieren und verschiedene Specials

Unter anderem wird der Motorradhersteller Triumph mit der Schweizer Premiere eines neuen Bikes aufwarten, customized für Man’s World. „Wir möchten noch nicht alles verraten, das ist nur eine von vielen Attraktionen, mit denen wir die Augen der Männer zum Leuchten bringen werden“, freut sich Karim Debabe, Geschäftspartner von Rasumowsky. Optimal also, um gemeinsam mit seinen Freunden wieder einmal einen richtigen Männertag zu verbringen. „Die Man’s World wird allerdings keine reine Männerbastion“, ergänzt Debabe. Er geht davon aus, dass rund ein Drittel der Besucher weiblich sein wird.
Die Man’s World findet vom 4. bis 6. Februar in den MAAG Hallen in Zürich statt. Tickets sind ab sofort erhältlich unter www.mansworld.com.

Über Man’s World

Man’s World ist eine themenübergreifende Erlebniswelt für den Mann, die erstmals im Februar 2016 in den MAAG Event Hallen in Zürich stattfindet. Während heutige Einkaufsmeilen weitgehend auf die Frau ausgelegt sind, wollen die Organisatoren für drei Tage lang eine Welt schaffen, die sich zu 100 Prozent an Männer richtet. Diese bietet alles, was das Männerherz höher schlagen lässt und das Kind im Manne weckt: Motoren, Sport, Technik, Unterhaltung, Style und jede Menge weitere Attraktionen. Hinter Man’s World steht die Man’s World Schweiz AG, eine gemeinsam mit der Kommunikationsagentur JEFF inhabergeführte AG mit Sitz in Zürich.

Video: https://youtu.be/E5eeTUY4lG4

Nächste zwei Fotos: Die Lounge von Nüesch Humidore und Remo Marc Nüesch.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter