Update: 09.03.2016, Video hinzugefügt.

Was sind eigentlich die Merkmale kubanischer Zigarrenkisten? Irgendwann stellt man sich diese Frage. Und: Wie erkennt man Fälschungen?

Heute befassen wir uns gemeinsam mit der Analyse der Kiste und ihren Aufklebern, Stempeln und Siegeln. In meinem anderen Beitrag beschrieb ich Merkmale von Fälschungen, die man der Zigarre ansieht

Die äusseren Merkmale können je nach Land abweichen und zusätzliche Aufkleber enthalten. Die Aufkleber, Brandstempel und das Siegel sind davon jedoch ausgenommen.

1. Merkmale kubanischer Zigarrenkisten

Punkt 1: Habanos Siegel. Wird seit 1994 verwendet und wurde bisher mehrmals verändert und angepasst. Dieses Siegel wird oben rechts angebracht und über beide Ränder der Ecke (siehe auch das zweite Foto). Dieses Siegel darf niemals in der Kiste liegen.

Punkt 2: Das Garantie-Siegel. Eingeführt 1889, es wurde seither mehrmals verändert und angepasst. Ich komme weiter unten näher darauf zu sprechen. Auch dieses Siegel darf niemals in der Kiste liegen oder an einer anderen Stelle angebracht sein (Stand Januar 2015).

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Die Kiste von unten betrachtet

Punkt 1) Der Aufkleber des Importeurs. Dieser ist je nach Land wo man die Zigarren kauft nicht immer vorhanden. Falls es sich um einen Parallelimport handelt, fehlt dieser Aufkleber.

Punkt 2) Die Brandzeichen (! KEINE Stempel !). Habanos S.A (ab 1994), Hecho en Cuba (ab 1960), Totalmento a mano (ab 1989)

Punkt 3) Die Stempel. Fabrikcode, Monat und Jahr als die Zigarren in die Kiste verpackt wurden (Boxing Date). Von 1985  bis 1999 war das Boxing Date verschlüsselt. Ab 2000 ist er unverschlüsselt (Stand Januar 2015).

  • Facebook
  • Twitter

Die Monatsbezeichnungen lauten:

  • ENE = Januar
  • FEB = Februar
  • MAR = März
  • ABR = April
  • MAY = Mai
  • JUN = Juni
  • JUL = Juli
  • AGO = August
  • SEP = September
  • OCT = Oktober
  • NOV = November
  • DIC = Dezember

Das Garantie-Siegel

Eingeführt 1889. Es wurde bisher mehrmals verändert und angepasst.

Punkt 1) Der Strichcode und das Hologramm.Eingeführt im Verlauf 2009. Der Strichcode und das Hologramm haben das Aussehen bis heute mehrmals verändert. Man kann diesen Code auf der Website von Habanos S.A. online verifizieren. Gegen Ende 2011 wurde auf dem Siegel zusätzlich eine Seriennummer an unterschiedlichen Stellen in Mikroschrift gedruckt.

Achtung! Gemäss Thomas Portmann ist diese Verifikation nicht immer 100% zutreffend. Die Kubaner listen ihre Produkte nicht sehr sorgfältig. Daher kann es vorkommen, dass du zwar ein Originalprodukt hast, aber der Strichcode auf dessen Website nicht verifiziert wird.

In einem solchen Fall gehst du bitte wie folgt vor:

  1. Du musst sicher sein, dass dein Produkt bei einem autorisierten Händler gekauft wurde.
  2. Falls dem so ist: Kontaktiere und bitte ihn, dass dein Produkt auf Echtheit hin überprüft wird. Dein Händler wird dies beim ofiziellen Importeur für dich besorgen.
  3. Ausnahmen: Parallelimporteure, entfernen diesen Strichcode, damit das Produkt nicht zurückverfolgt werden kann. Derzeit (Jahr 2015) ist dies in der Schweiz legal.
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Foto unten, Punkt 1) Dieses Siegel war von 1999 bis 2009 im Umlauf. Es gab noch kein Hologramm. Die rote Schrift ist die Seriennummer. Sie besteht aus zwei Buchstaben und sechs Ziffern. Der Buchstabe „I“ steht für das Jahr 2006, 2007, 2008 und 2009. Der zweite Buchstabe scheint eher zufällig gewählt.

Hinweis: Unterschiedlichen Quellen zufolge, war dieses Siegel von 1999 bis etwa 2011 im Umlauf (cubancigarwebsite.com). Gemäss dem Buch „Die Welt der Habanos“ von 1999 bis 2009. Übrigens: Der Link führt zu amazon. Falls du das Buch kaufst, bekomme ich einen bescheidenen Werbekostenzuschuss, vielen Dank 🙂 Hier habe ich dieses Buch vorgestellt, in allen Details

  • Facebook
  • Twitter

Foto unten: Dieses runde Hologramm Siegel ist eine Eigenart, die ich bis Januar 2016 nicht kannte. Es ist auf einem Kistchen der Bolivar Gold Medal aus dem Jahr 2006 (Edition La Casa De Habana). Auch meine kompetenten Zigarren.Zone Freunde Thomas Portmann (portmanntabak.ch) und Christoph. A. Puszkar (5th Avenue) kannten es nicht. Also befragte ich Andreas Regvart (Zigarren Raritäten aus Wien, ein Beitrag auf Zigarren.Zone), bei dem ich die Bolivar Gold Medal gekauft hatte. Hierbei handelt es sich um die ersten Versuche der Kubaner, ein fälschungssicheres Garantiesiegel einzuführen. Es wurde im Jahr 2006 in den Arabischen Emiraten eingeführt. Andreas hatte mehrere dieser Kistchen dort gekauft, alle von der selben Charge, aber nicht alle hatten dieses runde Siegel. Wie man weiss, wurde später das Hologramm auf das längliche Siegel übernommen und das runde Siegel verschwand wieder.

  • Facebook
  • Twitter

Foto unten, Punkt 1: Fabrik- und Boxing Date Stempel. Und wann ist das BD (Boxing Date), also das Jahr in dem die Zigarren verpackt wurden? Der Stempel auf der Rückseite sagt FEB 09, also Februar 2009. Den Fabrikcode OPM kann ich nicht zuordnen.

  • Facebook
  • Twitter

Beigelegte Notiz

Öffnet man die Zigarrenkiste, muss das enthalten sein. Seit wann, weiss ich nicht. In den Jahren 2005 und 2007 wurden Anpassungen vorgenommen (Quelle cubancigarwebsite.com).

Ich weiss nicht, aus welcher Kiste und aus welchem Jahr das stammte. Die Zigarren sind schon lange verkostet

  • Facebook
  • Twitter

Beispiel aus dem Jahr 2013, aus einer Kiste Hoyo de Monterrey Le Hoyo des Dieux:

  • Facebook
  • Twitter

Zusätzlich kann der Importeur einen Qualitätsnachweis beilegen. In der Schweiz ist es zweisprachig (Deutsch und Französisch) von Intertabak. In Deutschland macht das der Importeur 5th Avenue.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

2. Fälschungen

Cohiba Esplendidos werden sehr gerne gefälscht. Hier eine coole Fälschung. Ein Humidor mit gefälschten Cohiba Esplendidos wurde einem unwissenden Touristen verkauft.

  • Facebook
  • Twitter

Das ist eine Kiste mit Cohiba Esplendidos. Das Garantie-Siegel ist falsch angebracht (das Hologramm muss auf dem Deckel sein und nicht auf der Rückseite der Kiste). Der Strichcode dieser Kiste gehört gemäss Verifikation auf der Habanos-Website zu Montecristo Churchill. Und: Datumstempel mit Fabrikcode fehlen auf der Unterseite der Kiste.

  • Facebook
  • Twitter