Michael Emrich betrachtet seine CASTRO Zigarren und sagt: „Massenware dürfen gerne andere machen, und wenn ich als Zigarren-Genießer diese umfassende Qualität haben möchte, führe ich keine Preisdiskussion.“ Klare Aussage. Direkt. Einfach. Pur. Mir gefällt das.

Herr Michael Emrich herzlich willkommen im Zigarren.Zone Interview 🙂 

Massenware dürfen gerne andere machen
  • Facebook
  • Twitter

Michael Emrich, Inhaber von CASTRO Cigars

Vor einiger Zeit waren Sie auf Reisen in Spanien. In der Ortschaft CASTRO haben Sie eine schöne Spanierin kennen gelernt. Auf dieses Erlebnis geht der Name CASTRO zurück. Was können Sie darüber erzählen?
 
Im Jahre 2004 machten wir – 5 Freunde – eine Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg in Spanien. Nicht zu Fuß, sondern mit VESPA Rollern. Die Rückfahrt von Santiago de Compostella führte uns durch die abgelegenen Bergregionen in Asturien und dort durch das kleine Bergdorf CASTRO. Dort traf ich diese schöne Spanierin und die Erinnerung an diese Momente inspirierte mich zu dem Namen CASTRO“. Ganz im Stile Hemingways.

 

Wie Sie sich vorstellen können, möchten die Zigarren.Zone LeserInnen etwas mehr darüber erfahren. Was können Sie uns sonst noch Schönes darüber erzählen?
 
Zum einen die schönen Erinnerungen daran, zum anderen natürlich die ebenfalls notwendigen Marktrecherchen, Suche nach dem richtigen Partner zur Herstellung der Zigarren, auf Reisen Land und Leute in Nicaragua kennen zu lernen, den Zigarrenmarkt zu analysieren, Händler zu befragen, solide Basisarbeit eben.

 

Massenware dürfen gerne andere machen
  • Facebook
  • Twitter

Eine Augenweide, die CASTRO

 

 
Was heisst es für Sie, ein Tabakunternehmer zu sein?
 
Nach 35 Jahren als Manager in der Automobil-Industrie – und damit als Quereinsteiger – war es für mich eine große Freude und Herausforderung, eine eigene Zigarrenmarke zu schaffen und einzuführen. Es macht großen Spaß, die Mischungen der Zigarren mit den Experten vor Ort zu definieren, zu komponieren, sämtliche Prozesse zu begleiten und zu steuern. Mit dem Status eines „Hidden Champions“ kann ich mich gut identifizieren, Massenware dürfen gerne andere machen.
 

Massenware dürfen gerne andere machen
  • Facebook
  • Twitter

Höchste Qualität: CASTRO

Was bedeutet es für Sie ganz persönlich, eine CASTRO zu geniessen?
 
Erstmal, eine wundervolle Zigarre rauchen zu können. Dann ist diese Gelegenheit für mich „Belohnung“. Belohnung, diese Zeit für mich nehmen zu können, diese Zeit des Genusses mir selbst zu schenken, eine CASTRO in Ruhe zu genießen, an dem Ort, mit den Menschen, zu dem Anlass, der und die es Wert sind.
 

Der ideale Kunde einer CASTRO: Was ist das für ein Mensch? Ein Genuss-Mensch? Oder ein „Hab-ich-auch-schon-geraucht“-Mensch?
 
Die Marke CASTRO hat Persönlichkeit, ist charismatisch, individuell, sie vermittelt ein  Lebensgefühl von Genuß, Leidenschaft und Abenteuer. Alle Menschen, die sich darin wiederfinden, sind die richtigen CASTRO-Genießer, ob Aficionado oder Anfänger.

 

Es gibt Kunden, die den Preis einer CASTRO zu hoch finden. Was sagen Sie solchen Kunden?

Qualität hat ihren Preis. Und jede CASTRO hat höchste Qualität, kleine Chargen, ausgesuchte, beste Tabake aus Nicaragua, bestens verarbeitet.

 

Massenware dürfen gerne andere machen
  • Facebook
  • Twitter

Eine Limitada gibt es (noch)

Sie sind mit Herz und Seele bei CASTRO dabei. Was fühlen Sie, wenn Rezensionen Ihrer Marke gut bis sehr gut ausfallen, aber dann der Preis kritisiert wird?
 
Es ist eine Frage des Anspruches. Und wenn ich als Zigarren-Genießer diese umfassende Qualität haben möchte, führe ich keine Preisdiskussion.

 
Geht deshalb irgendwann der Glaube an CASTRO verloren?
Nein.

 

 
Sie wissen, was Sie wollen. Wohin geht die Reise weiter mit CASTRO?
 
Die CASTRO hat noch viel Potential, in Deutschland, in Europa, in der Welt. Seien Sie gespannt. Was sich nicht verändert: die herausragende Qualität in Geschmack und Verarbeitung.

 

Massenware dürfen gerne andere machen
  • Facebook
  • Twitter
Können Sie sich noch an Ihre erste Zigarre erinnern?
 
Wir machten als junge Burschen „einen auf dicke Hose“

 
Was war der Anlass und welche Erinnerung haben Sie an den Geschmack?
 
Als damaliger Zigarettenraucher war sie zu lang und zu intensiv.
 
 

Falls wir jetzt in eine Zeitmaschine steigen könnten, welche Voraussage könnten Sie für die Zukunft machen: Wie wird sich der Zigarrenmarkt entwickeln?
 
Ich denke, dass sich immer Menschen in Richtung „Genuß“ entwickeln werden und damit auch die Zigarre immer ihren Platz in der Gesellschaft haben wird.

 

08-Castro-Nicaragua-pres--(164)
  • Facebook
  • Twitter
Geniessen Sie jetzt gerade eine Zigarre?
 
Nicht während der „Arbeit“, nur in entspannten Momenten, z.B. auch auf einer Golf-Runde.

 
Welche Zigarre wäre es, wenn Sie jetzt eine geniessen würden?
 
Wenn ich jetzt rauchen würde, wäre es die CASTRO Belicoso, mein derzeitiger Favorit. Schöne, volle Würze, tolles Aroma.
 
 
Welches „Geheimprojekt“ gibt es derzeit in Ihrem Unternehmen und was dürfen Sie den Lesern von Zigarren.Zone darüber berichten?
 
Ich arbeite an der „besten Zigarre der Welt“.

Massenware dürfen gerne andere machen
  • Facebook
  • Twitter

Testen der Blatt-Mischungen

 
Wenn es eine einzige Sache gäbe, die Sie all Ihren CASTRO Kunden gerne geben würden, welche wäre das und warum?
 
Die Freiheit zu haben, eine gute Zigarre zu rauchen, zur passenden Zeit am passenden Ort.  Mit Respekt und im Einklang mit ihrem Umfeld.

 
Herr Michael Emrich, im Namen der Leser von Zigarren.Zone bedanke ich mich herzlich für Ihre Zeit, das schätze ich sehr 🙂

 

 

 

Michael Emrich, Inhaber von CASTRO Cigars
  • Facebook
  • Twitter

Michael Emrich, Inhaber von CASTRO Cigars

Michael Emrich

  • Alter: 62 Jahre
  • Berufshintergrund: internationales Marketing und Konzernstratege für eine Premium-Automobilmarke
  • Einige Jahre im Ausland gearbeitet (Japan), viele internationale Projekte geleitet
  • Mache – nach 35 Jahren in einem Konzern – seit 2006 mein „eigenes Ding“:
  • Aufbau einer eigenen Zigarrenmarke,
  • Internationale Management-Beratung…
  • …seit knapp 3 Jahren schliesst sich der Kreis wieder zum Automobil: als CEO einer kleinen, feinen (eigenen) Automarke, die automobile Einzelstücke herstellt und edle Autos noch edler macht (zur Info: www.ODYSSO-Automobile.com)

 
www.castropuros.com
https://www.facebook.com/CASTRO.Puros

 

Bezugsquellen