Sponsor dieses Beitrags

Liebe Zigarren.Zone Freunde, kennt ihr die Strandallee 72? Oder kennt ihr Timmendorfer Strand? Nein? Dann kennt ihr aber bestimmt „Les Privaters“, richtig? Auch nicht? Dann kommt dieses Interview ja gerade richtig. „Les Privatiers“ hat keine Öffnungszeiten. Einfach vorher anrufen und die machen den Laden und die Lounge für dich auf. Oder geh einfach vorbei, vielleicht ist ja geöffnet. Wie bitte? Das soll erfolgreich sein in einer über allen Massen geregelten Europäischen Union mit ihren Regeln, welche die Erbsengrössen für die Bauern vorgibt? Ja! Genau das ist es, was diese aussergewöhnlichen Macher von „Les Privatiers“ so erfolgreich macht – sich Hinwegsetzen über das Bekannte und Geregelte.

Bert Flaig und Martina Pizzapo sind „Les Privatiers“. „Der jüngere Gutaussehende mit der Brille bin ich – Bert Flaig. Das andere ist mein Partner Martina Pizzato“, sagt Bert. Na, das kann ja heiter werden… 😉

Vasilij Ratej

Herausgeber, Zigarren.Zone

  • Facebook
  • Twitter

Herzlich Willkommen im Zigarren.Zone Interview. Welche Zigarre verkostet ihr gerade und welches Getränk ist der Begleiter?

Zur Zeit genießen wir eine Gran Toro aus Costa Rica der Marke Les Privatiers. Dazu gibt es einen Cigar Ron Mocca, einen Rum, welcher mit einem Moccalikör vermischt wurde. Passt sehr gut zur Zigarre.

  • Facebook
  • Twitter

Bert und Martino, ihr habt eine eigene Zigarrenmarke „Les Privatiers“. Noch eine weitere Marke auf dem Markt? Es gibt doch schon so viele… Warum sollte man euere Zigarrenmarke unbedingt kennen?

Ja, Zigarrenmarken gibt es genügend auf dem Markt, aber das war es ja gerade, was uns bewegt hat eine eigene Zigarre zu machen. Wir wollten eine Zigarrenlinie die genau zu uns passt und welche uns schmeckt. Hieraus wurden dann allerdings 58 verschiedene Zigarren aus drei Ländern. DomRep, Honduras und Costa Rica. 2017 kommt noch Nicaragua dazu. Der Blend ist fertig, nun müssen wir uns nur noch um die Banderolen und die Verpackung kümmern. Wird auf jeden Fall eine sehr interessante Linie. Wir freuen uns bereits auf die Präsentation.

  • Facebook
  • Twitter

Euer Laden ist wo genau?

Unser Geschäft befindet sich an einem der schönsten Urlaubsorten in Deutschland in Timmendorfer Strand an der Ostseeküste in der Lübecker Bucht. Hier findet man uns in der Strandallee 72.

Nächstes Foto: GoogleMaps

  • Facebook
  • Twitter

Welches außergewöhnliche Erlebnis-Konzept bietet ihr eueren Kunden vor Ort?

Wir bieten unseren Kunden kein außergewöhnliches Erlebnis, wir sind außergewöhnlich . Spaß bei Seite, da wir in unserem Shop keinen Streß und keine Hektik mögen, haben wir auch keine Öffnungszeiten –Les Privatiers- eben. An unserer Tür steht „unser Geschäft ist geöffnet, wenn wir da sind“. Die meisten unserer Kunden wissen dieses und rufen meist davor an, ob geöffnet ist. Unsere Aushilfe wohnt um die Ecke und so können wir auch kurzfristig das Geschäft öffnen. Meistens findet Nachmittags ab 15 Uhr ein Smoke mit Freunden statt, über unsere eigene WApp Gruppe wissen unser Kunden wann geöffnet ist.

Jeder Smoke ist für uns und unsere Kunden ein Erlebnis.

  • Facebook
  • Twitter

Ihr seid so gut, dass auch Berühmtheiten zu euch kommen. Wen dürft ihr da namentlich erwähnen?

Zur Präsentation unserer Ersten Linie „DomRep“ im Jahre 2011 durften wir Franz Beckenbauer ein paar unserer Zigarren präsentieren. U. a. unsere Don Dinero mit dem Format 79 x 127mm.
Auch Udo Lindenberg hat uns bereits während seiner Proben im gegenüberliegenden Maritim Hotel besucht.

Aber selbstverständlich ist für uns ein jeder „Les Privatiers Genießer“ eine Berühmtheit, denn er raucht eine einzigartige Zigarre.

  • Facebook
  • Twitter

Wenn so jemand bei euch auftaucht, wird dann der Laden während dieser Zeit dicht gemacht und andere Zigarrengeniesser werden durch die Bodyguards abgeblockt und nicht rein gelassen?

Bei uns gibt es keine Bodyguards, nur eine Schranke auf dem Parkplatz, aber die kann man als Fußgänger ganz leicht umgehen. In Timmendorfer Strand heißt es „sehen und gesehen werden“, hier gibt es keine Berührungsängste.

  • Facebook
  • Twitter

Es kann vorkommen, dass „normale“ Zigarrengeniesser dann eine Schwellenangst bekommen und nicht zu euch kommen. Oder ist das gar nicht so?

Wir haben doch vor unseren Gästen/Kunden auch keine Angst. Bei uns sind alle Willkommen und wir machen hier keine Unterschiede zwischen „normalen und unnormalen „ Kunden. Und die „Berühmtheiten“ sind immer herzlich willkommen.

  • Facebook
  • Twitter

Die beknackten Gesetze, die sich auch gegen die Zigarren richten, verursachen bei vielen mittelständischen Produzenten hier in Deutschland Kopfzerbrechen. Wie seht ihr diese Problematik?

Wir überlegen noch wer sich hier den Kopf zerbrechen will. Schlauerweise haben wir seit August einen Geschäftsführer, welcher sich seinen Kopf darüber zerbrechen kann, somit können wir unseren Kopf mehr für das Genießen gebrauchen.

Aber die Problematik ist gerade für uns Mittelständler nicht einfach. Wir sind gerade in Vorbereitung die Gesetze welche ab 2017 in Kraft treten umzusetzen. Aber sicherlich hat die EU dann wieder etwas neues für uns, damit es uns nicht zu langweilig wird. Die damit verbundenen Kosten kann ein mittelständiges Unternehmen schon an den Rande des Ruins bringen. Vielleicht sollten sich die Damen und Herren beim Verabschieden von Gesetzen mal eine gute Zigarre anzünden und dann sich mal darüber in Ruhe Gedanken machen was mit Ihren Gesetzen verursacht wird.

  • Facebook
  • Twitter

Mir wurde schon mehrfach ein Thema zugespielt, zu dem ich bisher jedoch keine Beweise gesehen habe (z.B. Fotos). Das Thema ist: Kuba hat aus Nicaragua Deckblätter importiert, weil sie zu wenig hatten. Wisst ihr etwas darüber?

Jetzt weißt du weshalb wir in Kuba keine Zigarren herstellen lassen. Wie gesagt, unsere nächste Linie kommt aus Nicaragua. Aber was passiert, wenn der nächste Hurrikan nicht über Haiti, sondern über Kuba hinwegfegt, wer weiß woher der Tabak dann kommt. Wir leben jedoch nach unserem Motto: Die beste Zigarre der Welt ist die, die Dir schmeckt. Und dann ist uns egal woher der Tabak kommt.

  • Facebook
  • Twitter

Gibt es eine lustige oder spannende Story, die ihr mit den Zigarren.Zone Lesern gerne teilen möchtet?

Bei uns ist es immer lustig. Spannend ist, wenn ein Zigarrenraucher -ein potentieller Kunde- unseren Shop mit dem Ziel betritt, seine gewohnte Zigarrenmarke bei uns zu erwerben. Nun steht er vor dem Problem, dass er bei uns im Shop ausschließlich Zigarren von Les Privatiers erhält. Interessant ist dann, wenn er mit einem unserer Formate den Shop verlässt, noch interessanter ist wenn er wieder kommt oder sich Nachschub über unseren Internetshop www.les-privatiers-shop.de besorgt. Upps war das etwa Tabakwerbung?

Scheiss egal – drauf geschissen! Bescheuertes Anti-Zigarren-Gesetz. (Anm.d.Red.)

  • Facebook
  • Twitter

Welchen Rat möchtet ihr den Zigarren.Zone Lesern hinsichtlich Zigarren geben?

Wir wünschen Euren Lesern und unseren Kunden stets einen guten Rauchgenuss in gemütlicher Atmosphäre. Eine Zigarre ist ein Medium für die Ruhe, die Kommunikation mit Gleichgesinnten , eine Insel im Meer des täglichen Lebens. Wir sollten uns dies Insel nicht durch die Gesetzgeber wegnehmen lassen. Genießt jeden Tag, da Leben ist zu kurz um sich zu ärgern. Am Besten mit einer Zigarre von…

LES PRIVATIERS!! (Anm.d.Red.)

  • Facebook
  • Twitter