• Facebook
  • Twitter
Liebe ZigarrenZone-Freunde, die zweite Ausgabe des „Late Hour Smoke“ hat am 25.08.17 stattgefunden. 5 Cigar Aficionados verkosteten um 21.30 Uhr und wie immer eine Zigarre „blind“ – also ohne Anilla. Auf diese Weise ist jeder Gast psychologisch gesehen völlig frei von jeglichen Vorurteilen einer Marke und Zigarrenlinie gegenüber. Dieses Mal gab es für die Gäste gleich drei schöne Überraschungen – und ein kleines Drama. Dieser Beitrag lüftet das Geheimnis…

HAVE A GOOD SMOKE 😁

Vasilij Ratej, Herausgeber ZigarrenZone

 

Bist du nächstes Mal dabei? 

Falls du auch beim legendären Late Hour Smoke dabei sein möchtest: Ich heisse dich herzlich willkommen. Hier geht’s zur Anmeldung >

 

Foto unten: Die Zigarren waren bereit / Der Humidor by Remo Marc Nüesch sorgte wie immer für Aufsehen. Hinweis zum Titelfoto: Das Gemälde ist ein Geschenk von Kurt Joachim Brandt von ISTHMUS Cigars.

  • Facebook
  • Twitter

 

Überraschung # 1: Die Meinungen zur Zigarre und die Auflösung

Die Blindverkostung dauerte etwa 1,5 Stunden und die Meinungen waren: „Der Kaltduft erinnert an Honigblüten. Der Kaltzug ist etwas süsslich.“ Und was sagten die Gäste während des Rauchens zur Zigarre? „Sehr lecker, cremig, süsslich, mit der Zeit etwas zartbitter aber angenehm, nicht sehr stark aber aromatisch, eine tolle Zigarre – richtig rund im Geschmack, überhaupt keine Bissigkeit und frei von unangenehmen Pfeffer – Top, die würde ich kaufen!“

Es handelte sich um: CORRIDA Toro (Honduras) von Villiger.

  • Facebook
  • Twitter

Gleich nachdem das Geheimnis gelüftet wurde, waren alle Gäste sehr positiv überrascht. „VILLIGER?“ hörte man die Gäste fast aus einem Mund ausrufen. Ja, Villiger – ist das nicht toll? Villiger hat ausgezeichnete komplett von Hand gerollte Premiumzigarren in seinem Portfolio. Vielen Zigarrengeniessern ist das noch gar nicht bewusst – aber man muss die Zigarren einfach probiert haben. Schau dir mal den Onlineshop an

Jeder Gast bekam neben der bereits verkosteten Zigarre zusätzlich noch eine weitere CORRIDA Toro (Honduras) sowie ein Jetfeuerzeug als Geschenk. Ich bedanke mich bei VILLIGER für diese grosszügigen Geschenke – den Gästen hat diese Blindverkostung sehr gefallen.

 

Die Lancierung der Marke hat für Furore gesorgt

Rückblende Frühling 2017: Es war eine „Mysterie“-Kampagne komplett in den Sozialen Medien aufgebaut. Die Wortkombination #anythingbutgentle war über Wochen in den Sozialen Medien sehr stark präsent. Die Leute wussten, da kommt eine neue Zigarrenmarke…. aber sie wussten nicht welche und auch nicht von wem. Für Villiger war es das erste Mal, dass sie eine Markenlancierung auf komplett diesem Weg machten. ZigarrenZone berichtete davon:

Diese Form der Kampagne hatte zwei Lager: Die einen fanden sie doof und die anderen fanden sie super. Eines hat die Kampagne allerdings erreicht: 100%-PR Zielerreichung – die Leute sprachen darüber! Und das Resultat: Nachdem die Händler beliefert wurden, waren bei vielen die Zigarren im Nu ausverkauft. Auch die zweite Tranche war im Nu ausverkauft. Herzlichen Glückwunsch – absolut genial gemacht.

  • Facebook
  • Twitter

 

Überraschung # 2: Die Canapés

Unser Gast René brachte selbst gemachte Canapés mit. Heiliger Bimbam! Die waren so was von lecker! Es gab sie mit Tunfischmousse und mit Lachs. Die Lachscanapés hatten einen Schuss Bowmore Whisky intus. Nochmal: Heiliger Bimbam!

Foto unten v.l.n.r: René und Lutz / Humidor by Remo Marc Nüesch

  • Facebook
  • Twitter

 

Foto unten v.l.n.r: Raffi und Richard

  • Facebook
  • Twitter

 

Überraschung # 3: The Royal Cigar Company besuchte uns

Etwa gegen 12 Uhr nachts kam Dominik Mezzomo vom 3. grössten Zigarren Importeur der Schweiz vorbei: The Royal Cigar Company. Jeder Gast erhielt eine Zigarre von Drew Estate, die Liga Privada No. 9. Ich glaube es war die Corona Doble oder vielleicht war’s auch die Toro. Ohje, so genau weiss ich das gar nicht mehr…. ja, es war die Corona Doble…

Fotos unten: Die Corona Doble (178 mm Länge, Ringmass 54) und die Toro (152 mm Länge, Rinmass 53).

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

 

The Royal Cigar Company war zwei Tage Aussteller bei MANUEL’S an der Hausmesse. Der Importeur beschert der Schweiz eine Markenvielfalt, die es sonst nicht geben würde. Dominik brachte auch die neuen Farben des Xikar XO Cutters mit. Und dann begann das Drama…

Foto unten: In der Mitte Dominik Mezzomo. Rechts ist Raffi… und das Geheule begann… / Humidor by Remo Marc Nüesch

  • Facebook
  • Twitter

Dummerweise sprach ich die Gäste an, warum sie nicht an der 15jährigen Geburtstagsparty von „House Of Smoke, Basel“ waren. Hinweis: Hier geht es zum Bericht „Was machen 243 Geniesser an einem Ort in Basel?“

Ja, das war’s dann. Raffi verfiel in eine lange Tirade, Geschimpfe und Geheule: „Hatte Besuch und konnte nicht kommen / Warum hat House Of Smoke den Event nicht verschoben? / Wie wird man eigentlich als Gast dort behandelt – man bekommt nicht mal ein Geschenk bei Abwesenheit / Den blauen XO Cutter will sowieso niemand haben, also kann man ihn mir auch schenken / Ich mache jetzt einen neuen Blog, er heisst „cutter.zone“ und dann bekomme ich Cutter zum Geschenk… was soll ich eigentlich dann mit so vielen Cuttern machen?“

Äh – ich kann den ganzen und genauen Umfang des Dramas nicht wiedergeben. Aber eines möchte ich an dieser Stelle sagen: Wir alle haben uns gekringelt vor Lachen! Dieses Hin-und-Her war wie beim Tennis: „PENG!“ – der Ball landet präzise in der Ecke und „PENG!“ – der Ball wird zurückgeschlagen! Hin und her… das ging etwa 15 Minuten so. Auf jeden Fall war der Dominik dann so weich gekocht, dass er dem Raffi den blauen XO Cutter geschenkt hat.

 

Etwa um Drei Uhr Früh war Schluss und was die Gäste sagten

Dieses Mal dauerte der Late Hour Smoke länger. Etwa um Drei Uhr Früh war Schluss. Die Gäste genossen Rums und Whisky, Softdrinks und Kaffee, die Canapés von René und vier Zigarren (die CORRIDA zusätzlich zum mit nach Hause nehmen). Tolle Gespräche, lustig war’s auch, ein geniales Drama rundete alles ab – genau so soll der Late Hour Smoke bei ZigarrenZone sein.

Fots unten: Die feinsten Spirituosen. Der Humidor by Remo Marc Nüesch sorgte wie immer für Aufsehen.

  • Facebook
  • Twitter

  • Facebook
  • Twitter

Auf Facebook konnte man lesen:

Es war ein absolut genialer Abend mit viel Genuss, gepflegten Gesprächen in einer lustigen, illustren Runde. Der Specialguest Dominik Mezzomo hat mir den Abend noch versüßt. Vielen Dank an unseren Gastgeber Vasilij Ratej, der alles perfekt organisiert hat und sich als ausgezeichneter Gastgeber gezeigt hat. Gerne wieder einmal, jetzt gehe ich zufrieden ins Bettchen und bin sicher, dass ich ohne Alpträume von irgendwelchen Cuttern durchschlafen kann…

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
 
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Danke Vasilij für die super Gastfreundschaft und Ambiente, mit interessanten Gesprächen (auch die lustigen), es war ein toller Abend in der Geniesserrunde!

Danke Vasilij Vasilijewitsch, Du hast Deine Gastgeberqualitäten wieder hervorragend eingesetzt. Die Überraschung mit der Corrida im frechen Cam…Look ist Dir gelungen. Die anwesenden Gäste – Top – tolle Gespräche, die Mischung stimmte und Raffi’s Seremon über den blauen Cutter – unbezahlbar, ich habe auf der Heimfahrt noch geschmunzelt

  • Facebook
  • Twitter
 Danke auch an Dominik Mezzomo für die Late Hour Überraschung, die werde ich dann in Ruhe geniessen, bis ein ander Mal – cu at Vasilij’s
  • Facebook
  • Twitter

 

Bist du nächstes Mal dabei? 

Falls du auch beim legendären Late Hour Smoke dabei sein möchtest: Ich heisse dich herzlich willkommen. Hier geht’s zur Anmeldung >

 

Foto unten: Dieses Gemälde ziert die ZigarrenZone Lounge. Es ist ein Geschenk von Kurt Joachim Brandt von ISTHMUS Cigars.

  • Facebook
  • Twitter