Heute begrüsse ich die Leser und Leserinnen von Wanted.de. Kürzlich war ich zu Gast im Interview über die Lagerung von kubanischen Zigarren. Falls du das erste Mal hier auf Zigarren.Zone bist, habe ich drei Beiträge für dich, die dich interessieren könnten. Ich wünsche dir viel Vergnügen auf Zigarren.Zone!

Heute begrüsse ich die Leser und Leserinnen von Wanted.de
  • Facebook
  • Twitter
Ich bin Vasilij Ratej, Herausgeber von Zigarren.Zone und empfehle dir folgende Beiträge:

Reifelagerung von Zigarren: Die Reifelagerung von Zigarren ist hautpsächlich bei Sammlern kubanischer Zigarren ein Dauerthema. Der Kenner weiss: Man kauft ganze Kisten und lagert sie für mehrere Jahre unter fachgerechten Bedingungen. Erst dann entfalten kubanische Zigarren ihr ganzes Aroma und ihre Geschmacksvielfalt. Wie steht es aber für Geniesser, die einzelne Zigarren kaufen? 

Deshalb muss man kubanische Zigarren lagern: Die kubanische Zigarrenindustrie produziert so viele Zigarren, dass sie zu wenig eigenen Tabak haben. Der Tabak hat kaum Zeit, um zu reifen. Die Zigarren werden gerollt, kaum gelagert, sondern kommen gleich in die Kiste und gelangen in den Verkauf. Kuba braucht Geld. Es ist nicht verwunderlich, dass sich die Kubaner schon mit ausländischem Tabak (z.B. aus Nicaragua) aushelfen mussten. Natürlich wird das nie zugegeben.

Mit Cellophan Folie oder Alutubo lagern: Was ist besser: Mit Cellophan Folie oder Alutubo lagern? Schauen wir uns gemeinsam Praxisbeispiele an und du kannst selbst entscheiden, wie du deine Zigarren lieber lagern willst. In diesem Beitrag beschreibe ich auch ein Experiment, welches über 3 Jahre dauert.

Dieses Buch empfehle ich dir ebenfalls: