Beim Thema Getränk zur Zigarre gehen die Meinungen weit auseinander. Zigarren.Zone möchte dieses Thema etwas näher betrachten und ein paar Tipps abgeben.

Es gibt Connaisseure, die auf Vintage Champagner zur Zigarre schwören. Und es gibt andere Connaisseure, die davon abraten. Dem einen schmeckt Cola zur Zigarre, und dem anderen eben nicht. Schlussendlich ist es die persönliche Vorliebe, welches Getränk man zur Zigarre wählt. Jedoch, etwas Wichtiges sollte man beachten, damit einem die Zigarre schmeckt:

Tipp #1: Achte auf die Stärke des Getränks

Getränk zur Zigarre
  • Facebook
  • Twitter
Die Geschmacksknospen auf der Zunge sollten nicht „übertüncht“ werden von einem Getränk, sodass du die feinen Geschmacksnuancen der Zigarre nicht mehr schmecken kannst. Irgendwie solltest du deinen eigenen Weg finden, welche Kombination dir am besten schmeckt.

Mir persönlich hat zum Beispiel diese Kombination sehr geschmeckt: Ein etwas süsslicher Caribbean Cask Balvenie Whisky (14 jährig) mit einer torfigen, ledrigen Zigarre, der Flores Y Rodriguez Tamboril Exclusivo USA.

 

Getränk zur Zigarre
  • Facebook
  • Twitter

Bei der H.Upmann Sir Winston schrieb ich im Review: „Ich nippe am Scotch Whisky (extra matured in rum casks, aged 14 years) und sofort breitet sich eine kristallklare Schärfe auf der Zunge aus; Gleich danach meldet sich eine cremige Süße, das schmeckt ausgezeichnet!“ 

 

 

 

 

 

 

Getränk zur Zigarre
  • Facebook
  • Twitter

Oder der Dalmore Cigar Malt Whisky schmeckte mir zu H.Upmann Magnum 46 ganz vorzüglich. In meinem Review schrieb ich: “ Ich nippe am Cigar Malt; Eine malzige Süsse mit einer angenehmen Schärfe breitet sich auf der Zunge und auf dem Gaumen aus. Einige Sekunden lang lasse ich die Schärfe abklingen und nehme einen langsamen, langen Zug an der Zigarre. Ok, die Geschmacksmelange ist einfach sensationell!“ 

 

 

Getränk zur Zigarre
  • Facebook
  • Twitter

Dieser süsse Vintage Portwein hat mir ausgezeichnet geschmeckt bei der Davidoff Puro D’Oro. 

 

 

 

 

 

Getränk zur Zigarre
  • Facebook
  • Twitter

Ein kleiner Milchkaffee zur Dunhill Aged Zigarre: Sehr lecker, vor allem in Kombination mit edlen Pralinen 🙂

 

 

 

 

 

 

Tipp #2: Nippen, statt fluten

Ich nippe stets am Whisky oder Portwein, damit die Geschmacksknospen auf der Zunge nicht komplett übertüncht werden. Ich habe einen Whisky schon mal etwas zügiger als sonst getrunken, aber danach schmeckte mir die Zigarre überhaupt nicht mehr. Die Geschmacksknospen auf der Zunge waren im Delirium 😉 Seither nippe ich bloss am Getränk und die Zigarre kann ihre Geschmacksnuancen voll entfalten. Ich trinke auch gerne mal eine Cola oder Milchkaffe zur Zigarre. Bei Milchkaffee habe ich eher schon schlechte Erfahrungen gemacht, und mir die Zigarre einfach nicht mehr schmeckte. Bei schwarzem Espresso, etwas gesüsst hingegen, hatte ich noch kaum Probleme. Schwarzen, etwas gesüssten Espresso trinke ich gerne mal zu einer mittelkräftigen bis kräftigeren Zigarren.

 

Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Ich würde mich riesig freuen, wenn du deine Erfahrungen kommentierst. Nur Mut, schreib deine Erfahrung einfach unten bei den Kommentaren.