Die Zukunft des Zigarrenverkäufers

Wir schreiben das Jahr 2283. Sepp ist auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. Seine eingepflanzte künstliche Intelligenz in seiner Gehirnmitte meldet sich mit einem 3D-Film. Es ist eine projizierte Illusion. „Hallo Sepp“, sagt eine tiefe und angenehme Männerstimme. „Du bist von der Arbeit etwas aufgebracht. Anhand deines Bio-Rythmus und deiner Tagesform wird dir heute die FUTURA No. 23 ganz besonders schmecken. Ich habe dir diese Zigarre bereits vorkonditioniert. Sie wird in perfektem Zustand sein, wenn du in 23 Minuten zu Hause bist.“

 

Foto unten: Der Mond RAMERA, auf dem der Sepp arbeitet.

Ach, na herrlich! denkt Sepp. Es vergeht nur ein flüchtiger Augenblick und die tiefe Männerstimme meldet sich erneut. Ein 3D-Film zeigt ihm eine Partagas Limitada aus dem Jahr 2014. „Sepp, vor 3 Jahren hast du mich beauftragt nach dieser Zigarre zu suchen. Ich habe einen Verkäufer gefunden. Es ist eine noch versiegelte 10er-Kiste und in perfektem Zustand. Sie kostet 1,2 MIO Bitcoints. Ich habe 12 Sekunden Zeit, um den Kauf zu bestätigen. Soll ich den Kauf vollziehen?“ Sepp denkt eine Sekunde darüber nach und antwortet in Gedanken: „Ja, schlag zu!“ Die Männerstimme meldet: „Kauf getätigt. Dein restliches Guthaben auf deinem Durchlaufkonto beträgt noch 45,23 MIO Bitcoints. Ich habe soeben die Meldung erhalten, dass du das Kistchen mit den Zigarren in 2 Tagen erhalten wirst.“ Ausgezeichnet! denkt Sepp und fühlt sich sogleich viel wohler in seiner Haut. Eine Partagas Limitada aus dem Jahr 2014! Heilige Scheisse, was für ein Glück. Mit diesen Gedanken merkt Sepp wie er soeben entmaterialisiert wird.

Foto unten: Der Sepp ist auf der Erde nach der Arbeit nach Hause gekommen. Jetzt erst mal zu Zigarren.Zone eine Zigarre geniessen.

Es ist ein kurzes Kribbeln, das er verspürt, und er materialisiert sich 2 Lichtjahre von seinem Ursprungsort entfernt vom Mond RAMERA auf seinem Heimatplaneten, der Erde. „Willkommen zu Hause, Sepp,“ hört er die vertraute tiefe Männerstimme. Sepp lässt sich fallen und ein Geflecht aus warmen Lichtstrahlen fängt ihn augenblicklich auf und wiegt ihn hin und her. Seine Lichtschwebematte ist einfach der Hammer.

Rückblende und Vorstoss

Wir schreiben das Jahr 1992. Das Wort „Internet“ kursiert in der Weltpresse herum. Was ist das? Was macht man damit? Was bringt das? Wie verdient man Geld damit? Kurzer Vorstoss ins Jahr 1995. In der Schweiz kann man zum ersten mal Lebensmittel über das Internet einkaufen. „Um Himmels Willen, das wird nie ein Erfolg!“ schimpften nicht gerade wenig Konsumenten. Bald schon konnte man Bücher über das Internet kaufen. Der Einzelhandel schimpfte, denn er sah seine Existenz bedroht. Irgendwann Anfang des neuen Jahrtausends gab’s schon die ersten Zigarren über das Internet zu kaufen. Der Fachhandel ignorierte dieses Kaufbedürfnis eine lange Zeit. Und heute? Es ist normal, dass man Zigarren über das Internet kauft. Auch Fachhändler bieten derweil ihre Zigarren im Onlineshop an. Aus einer „Bedrohung“ ist etwas „Normales“ entstanden.

Der neueste Einkaufs-Kick in der Schweiz: Zigarren bei Galaxus.Ch kaufen

Wie – dieser Riese, der eigentlich fast alles über das Internet verkauft – soll jetzt auch Zigarren anbieten? Das darf doch nicht wahr sein. Die haben doch keine Ahnung von Lagerung, Beratung und Verkauf! Zigarren.Zone machte sich beim Senior PR Manager, Herrn Alex Hämmerli, schlau.

Wo kauft Galaxus Zigarren ein?

Wir arbeiten hier neu mit unserem neuen Händlerpartner zigarren-online.ch zusammen. Sprich, wir haben die Zigarren nicht selber an Lager. Galaxus ist stattdessen Schaufenster bzw. Verkaufsplattform für diesen Händler. Aktuell haben wir gut 60 Händlerpartner auf unserem Marktplatz. zigarren-online.ch ist unser erster Händlerpartner für Tabakprodukte.

Wie werden die Zigarren gelagert?

Die Lagerung übernimmt zigarren-online.ch. Wir haben zur Zeit nicht vor Zigarren selbst zu lagern – das überlassen wir gerne den Spezialisten.

Wie werden die Zigarren an den Kunden verschickt?

Auch das übernimmt zigarren-online.ch. Der Händler verpackt die Zigarren generell luftdicht und aufwendig gepolstert. Der Versand erfolgt dann in einem neutralen Paket mit PostPac Priority.

Wie schnell werden sie verschickt?

Die Lieferzeit beträgt etwa 2-3 Tage (je nachdem ob ein Wochenende dazwischen liegt oder nicht).

 

Die Angst des Fachhändlers

Ist sie berechtigt? Natürlich. Aber nur für denjenigen, der nicht nach einer Lösung sucht. Fitte Einzelhändler werden überleben. Die anderen nicht und ihr Geschäft wird geschlossen. Man muss nach anderen Wegen suchen, um als Fachhändler mit einem Geschäft vor Ort zu überleben. Regionale Zigarren-Events sind ein gutes Mittel gegen den drohenden Bankrott. Wie es z.B. Thomas Portmann in St. Gallen macht: Er ist an sehr vielen Events präsent, bei dem er den Zigarrenservice zelebriert. Oftmals sind es Firmen-Events, bei dem auch Zigarren gereicht werden. Solche Menschen kommen dann in sein Geschäft und kaufen bei ihm die Zigarren ein – oder über seinen Onlineshop.

 

Wann kommt die künstliche Intelligenz?

Im Jahr 2283 – wie ich geschrieben habe 😉

 

Genussbrief von Zigarren.Zone jetzt geniessen.
Der GenussBrief erscheint jeden 1. Sonntag pro Monat mit einem Zigarren-Thema. Als Dank bekommst du per eMail zwei eBooks zum Thema Zigarren von Zigarren.Zone. Ich wünsche dir viel Genuss damit 🙂 Vasilij Ratej - Herausgeber
Wir hassen Spam. Deine eMail Adresse wird WEDER verkauft noch an Drittparteien weitergegeben.

Vasilij Ratej

Ich bin Herausgeber von ZigarrenZone. Ich bedanke mich für deine Zeit, die du in meinem Blog verbringst, das schätze ich sehr. Falls du Fragen / Kommentare hast: Frage / kommentiere, ich freue mich :)

Vasilij Ratej

2 Gedanken zu „Die Zukunft des Zigarrenverkäufers

  • 7. Juli 2018 um 21:41
    Permalink

    Lieber Vasilij, ich möchte deine Glaubhaftigkeit nicht in Frage stellen aber hattest du wirklich Kontakt zu diesem Sepp? Sorry dass ich das Frage denn das währe ja der totale Wahnsinn.

    Antwort

Dein Kommentar ist willkommen :)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: