Basel, Schweiz, 23. Mai 2017. Als Associate Partner der Art Basel im siebten Jahr in Folge stellt Davidoff Cigars bei der Art Basel in Basel vom 15. bis 18. Juni 2017 die Limited Art Edition Nature Reimagined von Rodell Warner vor. Die diesjährige Edition besteht aus hochwertigen Zigarrenboxen mit jeweils einem von fünf einmaligen Kunstwerken, die ebenso außergewöhnlich sind wie die zehn Limited Edition Davidoff Toro Zigarren in jeder Schachtel.

Für diese dritte limitierte Edition hatte Warner bei der Konzeption seiner Arbeit völlig freie Hand. Die Bilder rücken seine Stärken als bildender Künstler ebenso ins rechte Licht wie Davidoffs kompromissloses Engagement für die überragende Qualität seiner handgefertigten Luxusartikel.

„Wir wollten lernen und zum Ausdruck bringen, worin die Gemeinsamkeiten von Zigarren und Kunst bestehen. Die Inhalte einer Zigarre und der Bilder liegen uns am Herzen. Wir entdeckten, dass wir mit unseren Werken Erlebnisse ermöglichen, die ganz auf Genuss ausgerichtet sind, und dass es uns enorme Freude macht, dabei unser Bestes zu geben.” Warner beeindruckte die Sorgfalt, die Davidoff ihren Zigarren widmet, vom Anbau von Premiumtabaken in fruchtbaren Böden über die sorgfältige Reifung und versierte Arbeit der Torcedores bis zum Genuss. Diesen Reichtum spiegelte er in den fünf Bildern seiner Edition mit Abstraktionen der natürlichen Elemente und Prozesse wider, die Davidoff Zigarren verkörpern. „Von der Konzeption bis zur Ausführung ist alles darauf ausgerichtet, dem Betrachter visuelle Erfahrungen voller Texturen und Überraschungen zu bieten”, sagt er über seine Arbeiten. “Es sind Eindrücke vom schöpferischen Geist der Produkte, die sie wiedergeben.”

Die Davidoff Limited Art Edition 2017 ist inspiriert von Fotografien aus der Karibik. Rodell Warner schuf daraus eine bunte Collage und übersetzte sie in ein digitales dreidimensionales Objekt. Aus Abbildungen, die dieses digitale 3D-Objekt aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen, setzte er dann wie aus Puzzleteilen die Bilder zusammen. Fünf seiner exklusiven Arbeiten, bei denen er diese neue, überaus spannende Technik einsetzte, schmücken in limitierter Auflage die Deckel von je 1000 nummerierten Holzkisten der Davidoff Limited Art Edition 2017.
Die Limited Art Edition 2017 umfasst hochwertige weiß lackierte Holzkisten mit abnehmbarem Magnetdeckel, der Sammlern auf Wunsch als Rahmen für das exklusive Kunstwerk dient. Jede Kiste enthält 10 außergewöhnliche Davidoff Toro Zigarren.

Über die Zigarren

Deckblatt: „Habano“ Ecuador
Umblatt: Sumatra Ecuador
Einlage: Brasilianischer Matafina Visus und Cubra Visus, Dominikanischer San Vicente Mejorado Visus, PilotoVisus und Kreuzung aus Olor/PilotoSeco

Format: Toro: 54 x 6″ / 2,2 x 15,2 cm

Die schöne, komplexe Zigarre ist cremig, würzig (Cubra-Tabak) und süß (Matafina-Tabak) mit ständig wechselnden Anklängen von Holz, Ingwer und Leder. Eine der höchsten Bestnoten, die unsere Davidoff Tasting Panels je vergeben haben, weist diese Zigarre als hohe Gaumenkunst aus, die einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt.

Sammleredition Warner wird eine spezielle Reihe von Fotografien produzieren, indem er die Bilder der Limited Art Edition auf Personen projiziert, eine Weiterentwicklung seiner früheren Serien First Light und Negatives, bei denen er in zunehmend experimentellen Varianten Fotografien auf Personen widerspiegelte. Die spezielle Collector’s Edition umfasst die Zigarrenkiste der Limited Art Edition 2017 und eine vom Künstler signierte Fotografie aus der Serie sowie die Davidoff Book Collection. Davidoff Cigars an der Art Basel Die Davidoff Lounge bei der Art Basel wurde vom renommierten Schweizer Designstudio Atelier Oï gestaltet. Sie dient als Plattform für die Künstler und Aktivitäten der Davidoff Art Initiative und bringt zugleich die Grundwerte der Oettinger Davidoff AG zum Ausdruck: Respekt vor der Natur, die Bewahrung traditioneller Verfahren beim Anbau von Premiumtabaken und bei der Zigarrenfertigung sowie die Besinnung auf das kulturelle künstlerische Erbe und die zeitgenössische Kunstszene der Karibik. Die Lounge verströmt deshalb das typisch karibische Gefühl von Wärme, Luxus und Authentizität, das sich auch im Motto von Davidoff Time Beautifully Filled widerspiegelt.
Die Limited Art Edition und eine Auswahl an Kunstwerken von Warner bilden das Herzstück der Davidoff Lounge während der Art Basel in Basel. Zusätzlich eröffnet Davidoff Art Initiative in Zusammenarbeit mit My Art Guides ein Pop-Up im Herzen der Stadt: Basel Meeting Point (am Rheinsprung 1) von Montag, 12. bis Samstag, 17. Juni von 14 bis 18 Uhr. Als Forum für den Austausch von Ideen und den Diskussionsrunden präsentiert Basel Meeting Point die drei Davidoff Limited Art Editions von Quisqueya Henríquez, Olivia McGilchrist und Rodell Warner sowie ein Programm von Gesprächen und Kunst-Präsentationen.

Über den Künstler

Rodell Warner (geb. 1986 in Trinidad & Tobago) ist ein Multimediakünstler mit Ausstellungen in Kingston, Johannesburg, London, New York, Washington und Maracaibo. Warner wurde 2011 für die Commonwealth Connections International Arts Residency 2011 ausgewählt und war 2013 Artist in Residence bei Caribbean Linked II in Aruba sowie 2014 bei New Local Space (NLS) in Kingston, Jamaika.

Über die Davidoff Art Initiative

Die Davidoff Art Initiative fördert zeitgenössische Kunst und Künstler in der Karibik, stärkt Kunstorganisationen und unterstützt den Austausch zwischen der Karibik und der Welt. Sie bringt Gelegenheit und Sichtbarkeit für die Kunst und Kultur aus der karibischen Region, einschliesslich der Dominikanischen Republik, in der sich ein Grossteil der Davidoff Produktion und seiner Belegschaft befindet. Im Rahmen der langjährigen Kunstförderung der Oettinger Davidoff AG fließt ein Teil der Einnahmen aus der Davidoff Limited Art Edition 2017 in die Fonds der Davidoff Art Initiative und dient der Förderung karibischer Künstler. Weitere Informationen finden Sie unter www.davidoffartinitiative.com.

Über die Oettinger Davidoff AG

Die Oettinger Davidoff AG mit einem Umsatz von über einer halben Milliarde Schweizer Franken und 3600 Beschäftigten auf der ganzen Welt kann ihre Wurzeln bis in das Jahr 1875 zurückführen und ist bis heute ein Familienbetrieb. Das Unternehmen widmet sich der Herstellung, der Vermarktung, dem Vertrieb und dem Detailverkauf von Premium-Zigarren, Tabakprodukten und Accessoires. Das Geschäft mit Premium-Zigarren umfasst die Marken Davidoff, AVO, Camacho, Cusano, Griffin’s, Private Stock, Zino und Zino Platinum. Die Oettinger Davidoff AG vertreibt zudem in mehreren Ländern in Generalvertretung zahlreiche Marken, darunter Haribo in der Schweiz und S.T. Dupont in den USA. Das Unternehmen ist stark in der Crop-to-shop-Philosophie verwurzelt und verfolgt damit den Ansatz der vertikalen Integration, von den Tabakfeldern in der Dominikanischen Republik, in Honduras und in Nicaragua bis zum weltweiten Netzwerk der über 75 Davidoff Flagship Stores und dem starken Vertragshändlernetz.

Über Art Basel

Art Basel wurde 1970 von Basler Galeristen gegründet und veranstaltet heute die weltweit wichtigsten Kunstmessen für moderne und zeitgenössische Kunst in Basel, Miami Beach und Hong Kong. Jede Messe ist einzigartig und wird durch den Veranstaltungsort und die Region beeinflusst, in der sie stattfindet, was sich sowohl in der Auswahl der teilnehmenden Galerien und repräsentierten Kunstwerke als auch im Rahmenprogramm zeigt, das für jede Ausgabe in Zusammenarbeit mit lokalen Institutionen konzipiert wird.

Art Basels Engagement wuchs durch zahlreiche neue Initiativen über die Grenzen der Kunstmessen hinaus. 2014 begann die Art Basel Crowdfunding Initiative in Zusammenarbeit mit Kickstarter. Diese Initiative stellt potentiellen Kostenträgern, zu denen das aktive Art Basel Publikum und die Kickstarter- Community gehören, von einer Jury ausgewählte Kunstprojekte vor. Die Initiative beschleunigt die dringend benötigte Unterstützung für auβergewöhnliche, gemeinnützige Kunstprojekte weltweit und hat bis heute dazu beigetragen, über 1,4 Millionen USD für kreative Projekte auf der ganzen Welt gesammelt zu haben. Für die 2016 lancierte Initiative Art Basel Cities arbeitet Art Basel mit ausgewählten Partnerstädten zusammen, um lebendige und inhaltsorientierte Programme zu entwickeln, die auf die jeweilige Stadt zugeschnitten sind. Art Basel Cities wird durch Art Basels Expertise und Netzwerk mit der globalen Kunstwelt verknüpft und die Partner werden dabei unterstützt, ihre eigene kulturelle Landschaft zu entwickeln. Weitere Einzelheiten finden Sie unter artbasel.com.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter