Liebe Zigarren.Zone Freunde, CORRIDA: Was die Gäste am Event in Zürich erlebten und wie ihnen CORRIDA gefällt erzählt dieser Beitrag. Ausserdem: ZigarrenZone hat sich vor dem Beginn des Events zum Team-Briefing eingeschlichen und hat eine erstaunliche Situation vorgefunden.

HAVE A GOOD SMOKE, Vasilij Ratej

Herausgeber, ZigarrenZone Onlinemagazin

Zunächst etwas Hintergrundinfos: Zwei Nova für Villiger

CORRIDA wird im Hause Villiger produziert. Es war das erste Mal in der Geschichte des Unternehmens, dass eine Zigarrenmarke ausschliesslich in den Sozialen Medien bekannt gemacht wurde. CORRIDA spricht eine jüngere Zielgruppe an. Daher waren die Sozialen Medien für die Bekanntmachung der neuen Marke prädestiniert. Das war das erste Novum. Das zweite Novum war: Die Mysterie-Kampagne. Über Wochen wurden „mysteriöse“ Postings verbreitet mit dem Hashtag #anythingbutgentle. Es tauchten Fotos und Videoclips auf, die von Eingeweihten verbreitet wurden. #anythingbutgentle war in den Sozialen Medien omnipräsent. Aus dem Markt gab es deshalb auch kritische Stimmen, welche die Penetranz und das „Geheimnisvolle“ nicht guthiessen. Es gab auch viele positive Stimmen, die sagten, dass dies eine geniale Idee sei und man natürlich wissen wolle, was sich dahinter verstecke.

Die Regel Nr. 1 des PR wurde zu 100% erreicht: Die Menschen sprachen darüber. Sie fanden es gut, oder sie fanden es nicht gut. Egal. Hauptsache, es wird darüber geredet. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten: Diese Regel Nr. 1 wurde bravourös erreicht.

Mysteriöse Beiträge auf ZigarrenZone

Der Videoclip zeigt den anonym zugestellten Heuschnaps und in dieser Zigarre war eine mysteriöse Einladung versteckt. Auch lesenswert: Das Blind Mehrfach Tasting.

Das nächste Foto zeigt eines der „mysteriösen“ Fotos in der #ZigarrenZoneLounge:

Humidor: Nüesch Humidore

  • Facebook
  • Twitter

Event-Post für die VIP-Gäste

Der Dresscode des Events war: 1930er Jahre. Burlesque. „Anythingbutgentle“. Die damalige Zeit war geprägt von Genuss, Lust und Unterhaltung. Die VIP-Gäste erhielten im Vorfeld Post von CORRIDA. Ein versiegelter Umschlag, Hosenträger und eine Fliege. Perfekt. Dann konnte es ja los gehen!

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

ZigarrenZone schlich sich vor dem Event ein und fand folgende Situation vor:

Bei jedem Event gibt es Hektik hinter den Kulissen. Das ist normal. Ich wollte sehen, wie hektisch die letzten Vorbereitungen von statten gingen. Also schlich ich mich ein und fand folgendes vor: Hochmotivierte und konzentrierte CORRIDA-Mitarbeiter. Sie waren motiviert-aufgeregt. Von negativer Hektik keine Spur. Eher von motivierter positiver Aufregung. Das fand ich echt toll! Gratulation an das gesamte Team!

Die nächsten zwei Fotos zeigen das CORRIDA-Team beim Briefing. Das dritte Foto: Rino Pulice und ich.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Der Event beginnt und die erste Zigarre wird verkostet

Es gab einen Shuttle-Service von zwei Standorten aus. Die Gäste wurden mit dem HUMMER gefahren. Das hat ihnen natürlich gefallen 🙂 Dann gab’s ein Apéro und im Anschluss das Flying-Dinner. Was ist das? Kellner liefen mit Tablets und kleinen Schälchen mit Essen herum. Es war ganz ausgezeichnet. Kleine Portionen und die Gäste mussten schauen, dass sie genügend ergattern konnten. Ach ja, der Event fand im Smith And De Luma in Zürich statt. Geniale Location. Die Gäste waren entspannt und man merkte förmlich die positive Stimmung, die da vorherrschte.

Zunächst waren die VIP-Gäste in einem coolen Raum untergebracht. Dort gab es einen ersten Eindruck der drei charmanten Swing-Sängerinnen. In dieser Runde verkosteten wir die erste CORRIDA Zigarre: Die aus der Dominikanischen Republik. Sie ist sehr leicht und hat einen sanft süsslichen Geschmack. Leider hat mein Exemplar einen zu leichten Zugwiderstand gehabt und es kam kaum Rauch und Geschmack am Gaumen an. Ich hörte von etwa einem Drittel der Gäste, dass sie das selbe Problem hatten, die übrigen nicht.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Der Event lebt in die Nacht hinein und die nächsten Zigarren wurden verkostet

Später kamen noch zusätzliche Gäste an, die sich über die Website www.anythingbutgentle.com für den Event angemeldet haben. Zwei weitere Säle wurden für alle geöffnet und der Event lebte in die Nacht hinein. Sogar ein Schuhputzer war vor Ort. Die Burlesque-Show von Zoe Scarlett zog jeden in seinen Bann. Die drei Swing-Sängerinnen von vorhin hatten hier zwei weitere Show-Blöcke – sie waren sehr gut!

Während dieser Zeit genossen die Gäste die kräftige CORRIDA aus Honduras (siehe hier das ZigarrenZone Blind Mehrfach Tasting). Das Wetter war mild und man konnte sogar draussen sitzen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Jeder Gast bekam ein grosszügiges Geschenk

Alle Zigarren, Essen und Getränke gingen aufs Konto von CORRIDA (ausser Spirituosen). Jeder Gast erhielt zudem zum Schluss ein weiteres grosszügiges Geschenk: Ein cooles Lederetui mit Anschneider, Jet-Feuerzeug, vier Zigarren und ein Tester des CORRIDA-Heuschnapses, der in einigen Wochen ebenfalls das Licht der Welt erblicken wird.

Danke an das gesamte CORRIDA-Team und die Gäste

Eine solche Kampagne und einen Event zu organisieren, kontrollieren und durchzuführen braucht sehr viel Energie. Ich bedanke mich für den gelungenen Anlass. Auch die Gäste waren toll: Positiv, gelassen und den Genuss zelebrierend. Die CORRIDA ist im Fachhandel erhältlich zu äusserst attraktiven Preisen.

Formate und Preis (Stand per 02.05.2017)

CORRIDA Robusto+

  • Format: L 127 mm, Ø 22,2 mm / 5 x 56 /
  • Preis: EUR 6,80 / CHF 8,10 pro Cigarre.

 

CORRIDA Toro+

  • Format: L 152 mm, Ø 20,6 mm / 6 x 52 /
  • Preis: EUR 7,80 / CHF 8,80 pro Cigarre.

Weitere Auskünfte:   www.corrida-cigars.com

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter