GESAMTERGEBNIS

Betrachtung von Total 7 Punkten

Geschmack (wird doppelt gezählt) von Total 7 Punkten

Zugwiderstand von Total 7 Punkten

Stärke von Total 7 Punkten (wird nicht gewertet)

Aroma (Duft) von Total 7 Punkten

Brennbarkeit von Total 7 Punkten

Liebe Zigarren.Zone Freunde, das ist die erste „Limited Edition“ von CAMACHO nach dem Relaunch. Ich finde die Kiste Klasse, gefällt mir ausgesprochen gut. Sollte es noch einen Aschenbecher dazu geben, würde ich ihn sofort kaufen. Cool finde ich den eingelassenen Kompass im Deckel. Allerdings ist er funktionsuntüchtig.

Gleich vorweg, damit du nicht den selben Fehler machst wie ich: Entferne die Anilla am Zigarrenfuss indem du sie vorsichtig aufreisst. Ich habe sie vorsichtig abgestreift, habe dabei aber das Deckblatt recht schlimm verletzt. Die Anilla ist mit Leim am Deckblatt angeklebt.

Das erste Verkostungsexemplar schafft es gerade mal auf 5,8 Punkte von 7 auf der Zigarren.Zone Wertung. Ich denke, das ist kein Fehler der Zigarre – sie sollte sich wohl noch einige Monaten im Humidor akklimatisieren. Wir werden sehen bei den nächsten Exemplaren.

CAMACHO Fans werden diese Zigarre lieben. Sie bietet einen recht guten Smoke. Für mich persönlich ist sie zu linear und somit etwas zu langweilig. Zum Glück entwickelt sie sich etwa ab der Hälfte und die Geschmacksintensität nimmt zu. Das war aber auch schon alles. Die schönen Röstaromen und noch mehr Rafinesse im Blending habe ich vermisst. Das macht aber nichts, denn ich bin gespannt, wie sie sich in den nächsten Jahren während der Lagerung entwickeln wird. Ich kann mir vorstellen, dass sie dann doch noch etwas „raffinierter“ wird.

Wichtige Infos liest du bitte weiter unten im Reiter „Persönliche Eindrücke“.

Vasilij Ratej

Herausgeber, Zigarren.Zone

  • Facebook
  • Twitter

Foto oben: Das ist kein Fehler der Zigarre. Die Anilla am Zigarrenfuss ist angeleimt. Um die Anilla zu entfernen bedarf es grosser Vorsicht: Langsam aufreissen und bloss nicht abstreifen!

Hinweis zum Review

Eine Zigarre anhand eines Exemplars zu bewerten, ist kaum aussagekräftig. Die Zigarren entwickeln sich bei der Lagerung weiter (besonders wichtig bei kubanischen Zigarren). Die hier vorliegende Marke und das Format ist bei Zigarren.Zone in 2 Exemplaren vorhanden und zusätzlich in der 20er Kiste. Die Exemplare werden innerhalb von etwa 24 – 36 Monaten verkostet. Daher stammt die Bezeichnung „Langzeit Review“. Es soll die Entwicklung der Zigarre dokumentieren.

Persönliche Eindrücke

Verkostungsnotizen vom 07.02.2016

Beginnt leicht würzig, retronasal sehr schön ausgewogen. Ab der Mitte wird sie stärker und würziger, man sollte vorher gegessen haben (sonst fliegst du durch das Zimmer und landest mit dem Kopf über der Toilette gebeugt…) 😉  Der Zugwiderstand ist „etwas leicht“, deshalb gab’s 5 Punkte von 7. Die Brennbarkeit ist „Sehr gut“, damit gab’s 6 Punkte von 7. Der wellige Abbrand und ein leichter Schiefbrand korrigiert sich meistens von selbst – ich musste zwei mal etwas mit dem Feuer nachhelfen.

Der Geschmack mit 5 Punkten von 7 ist so zu erklären: Ausser, dass sie immer stärker wird, bleibt die Geschmacksmelange mehr oder weniger gleich. Ich denke, das ist kein Fehler der Zigarre – sie sollte sich wohl noch einige Monaten im Humidor akklimatisieren. Wir werden sehen beim nächsten Exemplar.

Bezugsquellen

Derzeit in der Schweiz erhältlich

Zigarren Facts
  • Boxdate: Unbekannt
  • Empfohlene Mindestreifezeit: Sofort zum Verkosten geeignet. ***
  • Deckblatt Farbe: Colorado Maduro (Zigarrenfarben erkennen)
  • Verpackung: Cellophan
  • Grösse: 152 mm, Ring 50 (19.8 mm)
  • Format: Toro
  • Land: Honduras

*** Ich habe ein kostenloses eBook verfasst: Mindestreifezeit kubanischer Zigarren. Es ist zugänglich exklusiv für die Mitglieder der FB ZigarrenZone Gruppe. Beantrage jetzt deine kostenlose Mitgliedschaft und du kannst es danach kostenlos herunterladen.

Wie wird gewertet?

Bewertet werden 5 Kriterien

1) Gesamteindruck der Betrachtung (Verarbeitung)

2) Zugwiderstand

3) Aroma (Duftnote)

4) Geschmack, auch retronasal. Das wird doppelt gezählt

5) Brennbarkeit (Asche, Brandverhalten)

Stärke, wird nicht gewertet, weil es kein Qualitätsmerkmal ist

Formel

Anzahl Punkte : 6 Kriterien. Warum 6? Der Geschmack wird doppelt gewertet, weil er schlussendlich das Entscheidende bei einer Zigarre ist. Deshalb legt Zigarren.Zone die Gewichtung beim Geschmack höher an. Zum Beispiel: Bei der Lehrabschlussprüfung wird die Berufskunde in der Schweiz doppelt gezählt.

Bewertungsskala

Betrachtung

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet

Zugwiderstand

  1. sehr leicht = 1 Punkt
  2. leicht = 3 Punkte
  3. etwas leicht = 5 Punkte
  4. korrekt = 7 Punkte
  5. etwas stark = 5 Punkte
  6. stark = 3 Punkte
  7. sehr stark = 1 Punkt

Aroma (Raumnote, Duft)

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet

Geschmack, auch retronasal > Wird doppelt gezählt

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet

Stärke > Wird nicht gezählt, weil es kein Qulitätsmerkmal ist

  1. Sehr schwach
  2. Schwach
  3. eher schwach
  4. medium
  5. weniger stark
  6. stark
  7. sehr stark

Brennbarkeit (Asche, Brandverhalten)

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. ausgezeichnet

Gesamtergebnis = Anzahl Punkte : 6

  1. miserabel
  2. schlecht
  3. ordentlich
  4. akzeptabel
  5. gut
  6. sehr gut
  7. Ausgezeichnet