Baldiger Weltmeister Hans Pinnel? Zigarren.Zone sprach mit dem Deutschen Meister im Langsamrauchen, Hans Pinnel.

Wie oft haben Sie an der Meisterschaft in Deutschland des Langsamrauchens schon teilgenommen?

Noch nie, da ich in diesem Jahr überhaupt durch das Internet-Magazin »Art of Smoke« (www.artofsmoke.de) zum ersten Mal davon gelesen habe. »Art of Smoke« war ja auch Organisator der diesjährigen deutschen Meisterschaft im Langsamrauchen einer Montecristo No. 4.

 

Worauf kommt es beim Langsamrauchen an?

Man muss sich auf seine Zigarre konzentrieren. Ansonsten muss man bei der Auswahl der eigenen Wettbewerbszigarre Glück haben. Bei »Art of Smoke« waren im Vorfeld Trainigszeiten anderer Leser genannt, da wusste ich schon vorher, welche Zeiten ungefähr zu schlagen sein müssten.

 

Wie haben Sie die Sache mit der Nervosität gelöst? Oder: Waren Sie überhaupt nervös?

Nein, nervös war ich nicht. Ich befand mich ja in einer entspannten Runde Gleichgesinnter und zu verlieren gab es ja nichts.

 

Wie schafft man es mit 2 Zündhölzern die Zigarre anzuzünden?

Man bekommt zwei lange Zigarren-Streichhölzer. Eigentlich reicht eines aus, um die Zigarre ordentlich zu entzünden. Man hatte eine Minute dafür Zeit, die dann kürzer erschien, als zuvor gedacht.

 

Wie bereiten Sie sich auf die Weltmeisterschaft in Split vor?

Gar nicht weiter. Worauf es beim Langsamrauchen ankommt, weiß ich ja inzwischen.

 

Wie oft waren Sie schon dabei?

Noch gar nicht. Ist ja auch irgendwie logisch, wenn ich erst in diesem Jahr durch die Veranstaltung von »Art of Smoke« auf die deutsche Meisterschaft und die damit in Verbindung stehende Weltmeisterschaft aufmerksam wurde.

 

Was bedeutet es für Sie, dort anzutreten?

Das Ganze ist ein großer Spaß und ich bin sehr gespannt auf die anderen Teilnehmer. Wie heißt es immer so schön: ich habe keine Chance aber ich werde sie nutzen.

 

Was wissen Sie von Ihrer Konkurrenz – haben Sie sie „studiert“ um als Gewinner auf dem Podest zu stehen?

Von meinen Mitbewerbern habe ich keinerlei Kenntnisse. Ich glaube auch nicht, dass die mir in irgendeiner Weise helfen könnten.

 

Welche Zigarren mögen Sie?

Kubanische Premium-Longfiller. Und da gibt es bekanntlich eine ziemlich große Auswahl. Die Wahl von Marke oder Format hängt immer ein wenig von Lust und Laune, der Tageszeit und der jeweiligen Situation ab.

 

Was bedeutet es für Sie, eine Zigarre zu geniessen?

Ganz in Ruhe eine entspannte und genussvolle Zeit genießen.

 

Sammeln Sie Zigarren?

Ich verfüge über einen ganz ordentlichen Vorrat aber als Sammlung würde ich das nicht bezeichnen.

 

Wie lagern Sie Ihre Zigarren?

Komplette Kisten lagere ich im Humidorschrank, Einzelzigarren für den Tagesbedarf im Tischhumidor. Da ich keinen Ehrgeiz habe, Zigarren über lange Zeit zu lagern, liegen die bei 68 bis 70 % rLf.

 

Hans Pinnel, herzlichen Dank für Ihre Zeit. Die Leser und Leserinnen von Zigarren.Zone wünschen Ihnen viel Freude und Genuss in Split und „möge die Zigarren-Macht mit Ihnen sein“ 🙂

Copyright Fotos: Sigrun Misselhorn, fischgraetdesign.de

Fotos z.V.g.: 5TH Avenue Deutschland

  • Facebook
  • Twitter