Bitte nicht # 1: In Spirituosen eintauchen

Die Idee dahinter: Die Zigarre soll besser schmecken. Das darf angezweifelt werden. Der eigentliche Geschmack der Zigarre wird eher zerstört. Und: Sie nässt durch und lässt sich deshalb kaum anzünden.

 

Bitte nicht # 2: Zigarre in der Mitte durchschneiden

Die Idee dahinter: Sie zieht nicht richtig oder schmeckt merkwürdig und durch das Abschneiden in der Mitte werden diese Probleme behoben. Das kannst du vergessen. Sie schmeckt danach noch grässlicher. Eine Zigarre, die nicht zieht, lässt du verglimmen und bringst sie dem Händler zurück. Er wird sie dir ersetzen.

 

Bitte nicht # 3: Falls sie verglimmt, die Asche wieder anzünden

Falls du das machst, wird die Zigarre schlecht schmecken. Streife die gesamte Asche ab und zünde die Zigarre wieder an. Eine bereits angezündete Zigarre, die länger als eine Stunde liegen geblieben ist, schmeckt nach dem Wiederanzünden normalerweise nicht mehr.

 

Bitte nicht # 4: Mit Benzinfeuerzeug anzünden

Das Benzin zerstört den Geschmack der Zigarre. Immer mit Gasfeuerzeug oder mit Streichhölzern für Zigarren. Ein Holzspan geht auch. Mit GELD bitte auch nicht, denn das ist eine Straftat 🙂

 

Bitte nicht # 5: Cellophan oder Anilla in den Aschenbecher legen

Irgendwie gehört es zur guten Etikette, dass im Aschenbecher bloss folgende Dinge sein dürfen: Die Asche der Zigarre (HA-HA, wer hätte das gedacht) 🙂 , Streichhölzer, Holzspan. Falls du die Zigarre bis zur Anilla rauchst oder darüber hinaus, entfernst du sie vorher und legst sie auf den Tisch.

 

Bitte nicht # 6: Die Zigarre hastig anzünden und den ersten Zug nehmen, bevor das Brandende vollständig glüht

Das geht gar nicht. Husche-Husche schnell die Zigarre anzünden, um den ersten Zug zu tun, nein-nein-nein. Zigarre verkosten ist ein Genuss und keine Sucht. Ausserdem ist die Zigarre auf diesen Schock gar nicht vorbereitet. Zünde sie langsam an, von der Mitte her. Die leichte Flamme breitet sich von der Mitte nach aussen hin vor. Ein paar Mal pustest du vorsichtig auf das Brandende, damit es vollständig glüht. Erst dann nimmst du den ersten Zug. Zurücklehnen und entspannen.

 

Bitte nicht # 7: Zigarre ausdrücken

Also bitte! 🙂 Kommt die Zigarre zu ihrem Ende, legst du sie in den Aschenbecher und lässt sie verglimmen. Nach etwa 4 Minuten ist es soweit. Das gehört auch zur guten Etikette für den Zigarrengenuss.

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter