Familienunternehmen in der 7. Generation. Am 30. Januar 1817 wurde der Grundstein für das Unternehmen in Osnabrück gelegt

Einer der größten Cigarrenanbieter Europas blickt auf erfolgreiche 200 Jahre zurück. Am 30. Januar 1817 wurde in Osnabrück der Grundstein für die spätere Arnold André GmbH & Co.KG gelegt. 1851 folgt die Eröffnung einer Filiale in Bünde, die 1905 zum endgültigen Stammsitz des Unternehmens ausgebaut wird. In den folgenden Jahrzehnten entwickelt sich André zu einem der größten Cigarrenproduzenten der Region und steigt unter der Führung von Walter André und dessen Sohn Ernst Arnold in den 1950er und 1960er Jahren mit der Marke Handelsgold zum marktführenden Cigarrenanbieter in Deutschland auf.

In diese Jahre fällt der Bau neuer Produktionsstätten zunächst in Osterholz-Scharmbeck (1958) und wenige Jahre später in Königslutter (1962), wo ab 1992 die gesamte deutsche Cigarren-Fertigung konzentriert wird. Die Internationalisierung der Märkte und die Vertriebsübernahme renommierter Longfiller-Premiummarken prägen die Zeit ab den 1990er Jahren. Das Exportgeschäft gewinnt zunehmend an Bedeutung. Weit über die Hälfte der in Königslutter produzierten Eigenmarken werden mittlerweile ins Ausland exportiert. Dieser Entwicklung wird mit der Gründung eigener Vertriebsgesellschaften in Frankreich (2006) und Portugal (2011), den mit Deutschland für André wichtigsten europäischen Märkten, Rechnung getragen.

Die immer intensivere Teilnahme mit neuen Eigenmarken am weltweiten Longfiller-Geschäft handgerollter Cigarren und der Wunsch nach produktionstechnischer Unabhängigkeit von Deckblatt-Zulieferern für die maschinelle Produktion von Cigarren und Cigarillos veranlassen die Familie André 2011, in der Dominikanischen Republik ein eigenes Werk (Arnold André Dominicana S.R.L.) zu errichten. Neben der Herstellung von Deckblattzuschnitten, der sogenannten Bobinierung, widmet man sich in der Manufaktur auch der Konzipierung und Handrollung eigener Longfiller Spezialitäten. Eine hohe Kunst, die nur wenige beherrschen.

Das aktuelle Markenportfolio von Arnold André, heute einer der größten Anbieter Europas, repräsentiert die ganze Welt des stilvollen und vielfältigen Tabakgenusses. Die Herstellung, der Import und der Vertrieb von hochwertigen Cigarren und Cigarillos ist das Geschäft, das Arnold André seit zweihundert Jahren betreibt. Produziert wird in Deutschland und der Dominikanischen Republik, verkauft in der ganzen Welt. Der Mittelpunkt des global operierenden und von Axel-Georg André gesteuerten Familienunternehmens liegt im ostwestfälischen Bünde, Standort der Firmenzentrale.

Zum Herunterladen, PDF, 1.1 mb: Anrold André Unternehmenschronik

Handelsgold – die Ikone des Wirtschaftswunders

  • Facebook
  • Twitter

BEAST – die neueste Kreation unter den Longfillern

  • Facebook
  • Twitter

Produktion in Königslutter

  • Facebook
  • Twitter
  • Facebook
  • Twitter

Arnold André Dominicana Außenansicht

  • Facebook
  • Twitter

Arnold André Dominicana Qualitätskontrolle

mit Carlos Jimenez, Rainer Göhner und José Leocadio Vasquez (v.l.n.r.)

  • Facebook
  • Twitter

Arnold André Dominicana Cigars handmade

  • Facebook
  • Twitter

Rainer Göhner, Geschäftsführer

  • Facebook
  • Twitter