10 Jahre Gilbert de Montsalvat Mehrfach Tasting

Liebe ZigarrenZone-Freunde, hast du gewusst, dass ich am 1. April geboren wurde? Nein? Jetzt weisst du’s. Und wusstest du, dass die Zigarrenmarke GILBERT DE MONTSALVAT auch am 1. April geboren wurde? Nein? Auch das weisst du jetzt. Bloss die Jahrgänge sind unterschiedlich. Meiner ist 1965. Der von der Zigarre ist 2008. 10 Jahre Gilbert de Montsalvat. Für ein Jubiläum lassen sich die Hersteller immer etwas Besonderes einfallen. Es gibt Hersteller, die lassen einen Ford Mustang in Babyblau lackieren. Dann gibt es Hersteller, die stellen einen Sonderhumidor her und verkaufen ihn für ein paar Hunderttausend Franken. Auffallen muss man heutzutage, sonst spricht niemand über einen. Ob die Zigarren dann aber auch so ein Knalleffekt sind, ist eher fraglich. Und was ist mit diesem 10-Jahres-Jubiläum? Wo ist hier der Knalleffekt? Springt der Hersteller Raymondo Bernasconi mit einem Fallschirm vom Eiffelturm (natürlich mit dem Logo auf dem Fallschirm)? Oder steigt er ins Wasser, taucht 20 Meter in die Tiefe und zündet sich die Zigarre dort an? Nein. Dieses Jubiläum kommt gänzlich ohne Knalleffekt aus. Denn der Knalleffekt ist der Geschmack der Zigarre: Ein höchst entspannter und aromatischer Smoke, der einem ein breites Lächeln ins Gesicht zaubert. Und genau das ist für mich der schönste Knalleffekt, den ein Zigarrenhersteller einem Cigar Aficionado schenken kann. Vielen Dank also dafür. Eine unspektakuläre Zigarre in ihrem Äussern – dafür ein Hochgenuss beim Smoke. Die 94% auf der ZigarrenZone-Skala sind mehr als verdient. 1000 Kistchen à 10 Zigarren limitiert. 

Ach ja, da ist noch eine Sache: Meine lieben Freunde – RETRONASAL, jaaaaa – ist diese Zigarre schlichtweg ein Traum. Glücklich schätzen kann sich ein jeder Cigar Aficionado, der des retronasalen Rauchens mächtig ist. Möge die Nase mit dir sein.

Die Zigarre und ihre spannende Geschichte wird hier präsentiert. Die Schweizer Premiere feierte die Zigarre bereits am 29.12.2018 am ZigarrenZone Late Hour Smoke.

HAVE A GOOD SMOKE 😁

Vasilij Ratej Herausgeber, Zigarren.Zone

Fakten

  • Name der Zigarre: Gilbert De Montsalvat – 10 Jahre Jubiläum
  • Herkunftsland: Dom. Republik
  • Hersteller: Raymondo Bernasconi
  • Tabak: 
    • Einlage: Dom. Republik
    • Umblatt: Nicaragua
    • Deckblatt: Ecuador
  • Form: Parejo mit Ringelschwanz-Zigarrenkopf
  • Mehrfach Tastings: 23.12.17 / 28.12.17 / 29.12.17 / 06.01.18
  • Boxdate: Unbekannt
  • Empfohlene Mindestreifezeit: Sofort zum Verkosten geeignet. Ich empfehle eine Akklimatisierung von etwa 4 Wochen nach dem Kauf
  • Deckblatt Farbe: Colorado(-Maduro) (Zigarrenfarben erkennen)
  • Verpackung: Im Cellophan
  • Grösse: Länge 146 mm, Ring 58 (23 mm)
  • Format: Gran Toro
  • Preis:
    • EUR 9.80 pro Stk. / EUR 98.00 in 10er Kiste (Stand Januar 2018)
    • CHF 12.50 pro Stk. / CHF 125.- in der 10er Kiste (Stand Januar 2018)
    • In Deutschland schon erhältlich bei:
      • M. Niemeyer Zigarren, Lange Reihe 102, 20099 Hamburg – St. Georg Deutschland
      • Das Tabakhaus Wolfenbüttel, Krambuden 7, 38300 Wolfenbüttel Deutschland
  • Du willst auf Google nach dieser Zigarre suchen?Bezugsquellen finden

Wie ich diese Zigarre erlebte

Sie hat ein perfekt gerolltes Ringelschwänzchen am Zigarrenkopf. Am Zigarrenfuss ist das überschüssige Deckblatt bewusst vorhanden. Beim Anzünden einer solchen Zigarren braucht man etwas mehr Hingabe und Geduld. Das mag ich. Die Zigarre zwingt dich also gleich von Anfang an zu Entschleunigen. Sobald sie perfekt glüht: Der erste Zug. Dann der zweite. Dann der dritte. PENG: Je nach Geschmacksempfinden ist sie würzig bis stark würzig. Und man kommt auf den Gedanken: HOPPLA – die ist aber stark! Weit gefehlt. Die 10 Jahre Gilbert de Montsalvat Zigarre wird allerhöchstens medium stark. Die anfängliche Würze verfliegt nach einigen Minuten.

Mir persönlich gefällt die Anilla, weil sie farblich schlicht gehalten ist. Vielleicht ist es gewollt: Der schwarze Brandrand passt perfekt zur Farbkombination der Anilla – es sieht sehr schlicht und edel aus. ABER – sie würde mir noch viel besser gefallen, wenn zwei oder drei der schwarzen Linien in einem schönen braun gedruckt wäre. Jaja, ich weiss, ich weiss – ich bin ein Anilla Fetischist…

Die erste Hälfte ist ein Genuss. RETRONASAL, jaaaaa – herrliche Röstaromen: Etwas würzig, Stroh und Holz – tja, das ist zumindest das, was mir mein Gehirn sagt. Ich geniesse diese Zigarre.  Auf der Zunge ist sie sanft prickelnd, viele „dunkle“ Tabaknoten und mit der Zeit kommt eine schöne zartbittere Note hinzu. Die Balance ist sehr schön.

Die zweite Hälfte: Der Genuss bleibt. Sie wird etwas stärker zartbitter. Retronasal wird sie etwas würziger und die Röstaromen nach Stroh und Holz haben sich intensiviert. Hinzu kommt jetzt auch eine feine Note Säure und wieder eine angenehme Portion Würze – herrlich.

Fazit

Lies bitte mein Fazit unten bei den %-Wertungen, vielen Dank.

 

Hinweis zum Mehrfach Tasting

Erreicht eine Zigarre beim Mehrfach Tasting mehr als 93% bekommt sie das ZigarrenZone-Prädikat.

Eine Zigarre anhand eines Exemplars zu bewerten, ist kaum aussagekräftig. Die Zigarren entwickeln sich bei der Lagerung weiter (besonders wichtig bei kubanischen Zigarren). Im „Mehrfach Tasting“ wird eine Zigarrenserie über Monate oder Jahre verkostet. Das ergibt ein faires Bild der Zigarrenlinie.

 

 

 

Buch-Tipp: Eine illustrierte Enzyklopädie der postrevolutionären Havanna-Cigarren. Der Link führt dich zu Amazon. Falls du das Buch kaufst, bekommt Zigarren.Zone eine kleine Werbe-Provision, vielen Dank 🙂  

Kostenlos eBook erhalten
Als Dank für deine kostenlose Registrierung bekommst du: 1x eBook "Reifelagerung kubanischer Zigarren" und 1x "3 Wochen Cuba".
Das sind kostenlose Services von Zigarren.Zone. Ich wünsche dir viel Genuss damit 🙂 Vasilij Ratej - Herausgeber

Vasilij Ratej

Ich bin Herausgeber von ZigarrenZone. Ich bedanke mich für deine Zeit, die du in meinem Blog verbringst, das schätze ich sehr. Falls du Fragen / Kommentare hast: Frage / kommentiere, ich freue mich :)

Vasilij Ratej

Deine Mitteilung:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: